Mittwoch, 30. Mai 2018

Subtext

"Da haben Sie aber etwas Schönes ausgesucht."
"Darf ich Ihnen denn noch etwas nachschenken?"
"Ich sehe, Sie haben den Sub-Text verstanden."
"Dann hat sich die Schauspielsschule ja gelohnt." (Kimsy von Reischach, Schlossherrin und ehemals MTV-Moderatorin)
"Unter Subtext versteht man in der Linguistik eine Ebene, die der expliziten Aussage eines Satzes als zusätzliche, implizite Bedeutungs­ebene unterlegt ist."
Besser als die Klugheiten von Wikipedia hätte ich den Begriff wirklich nicht zusammenfassen können.

Aber Subtext geht natürlich auch sehr gut in längeren Passagen. Hier ein älteres Beispiel; es ging darum, dass die früher einmal recht inspirierte Serie "Mord mit Aussicht" vorübergehend eingestellt war. Zunächst also der Originaltext:
"Liebe Frau Hanke,
vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse am Ersten Deutschen Fernsehen.
Wir freuen uns sehr, dass Ihnen unsere Serie "Mord mit Aussicht" so gut gefällt und verstehen Ihr Entsetzen über den geplanten Ausstrahlungstermin für die dritte Staffel in 2014. Leider können wir die Ausstrahlung der dritten Staffel jedoch nicht früher legen, da zur Zeit noch an den Büchern geschrieben wird und somit die Dreharbeiten überhaupt erst Mitte 2013 beginnen können. Gerade die Gestik und Mimik, die die Serie so besonders machen, müssen oft mit sehr vielen Wiederholungen gedreht werden, um am Ende auch wirklich perfekt zu sein. Daher nehmen die Dreharbeiten für die Serie wesentlich mehr Zeit in Anspruch als dies bei vielen anderen Serien der Fall ist. Da der Film im Anschluss natürlich auch noch in die Nachproduktion muss, kommt es am Ende zu der verhältnismäßig langen Wartezeit.
Falls Sie in der Wartezeit vielleicht noch einmal die ein oder andere vergangene Folge ansehen möchten: Die komplette erste Staffel wird bereits zeitnah ab 15. Januar 2013 jeweils am Dienstag als Doppelfolge in EinsFestival (circa 21 Uhr, Zeit variiert) ausgestrahlt. Ebenfalls wird das Hessische Fernsehen ab dem 10. Januar jeweils am Donnerstag (circa 21.45 Uhr, Zeit variiert) die erste Staffel wiederholen. Weitere konkrete Sendeplanungen für eine Wiederholung der 2. Staffel liegen momentan noch nicht vor.
Wir hoffen, dass Sie und Ihre Facebook-Freunde die Wartezeit bis 2014 durchhalten und dann wieder einschalten, wenn Dietmar, Bärbel und die Chefin zurück sind.
Mit freundlichen Grüßen "
Lässt man diese Zeile durch die Dechiffriermaschine laufen, wird folgender Subtext angezeigt:
„Liebe Gebührenzahlerin,
E-Mails nerven, aber wenigstens tragen Sie, liebe Gebührenzahlerin zu unserer Quote bei.
Und dass Ihnen „Mord mit Aussicht“ gefällt, beweist wieder mal, welches Eigentor der zwischenzeitlich versetzte Redakteur da geschossen hat. Nicht nur, dass die Produktion qualitativ viel zu solide war, nein wir müssen jetzt auch noch nachliefern. Wir versuchen zwar bereits, die Drehbücher etwas plumper werden zu lassen, aber die Drehbuchschreiber sind jetzt auch noch angefixt und bestehen auf einen zeitlichen Vorlauf, in dem ein „Bastei-Lübbe“ Schriftsteller mindesten drei Jahresproduktionen an Arzt- und Adelsromanen fertig stellt. Und dann Dreharbeiten! Diesen affektierten Regisseuren kann es niemand Recht machen; okay, die Schauspieler sind auch schwer von Begriff. Außerdem merkt doch eh kein Mensch wie die schauen. Drum schreiben wir es Ihnen noch mal ausdrücklich! Also schauen Sie, wie die schauen; gefälligst! Außerdem ist das überhaupt nicht lange; hier warten zum Beispiel alle viel länger auf Ihre Beförderung.
Hallo, und wozu haben wir nicht nur die Wiederholungen, sondern auch unsere Wiederholungswiederholungskanäle erfunden? Eins-bis-Elf Plus, Festidingens und wie der ganz Schrott heißt? Bitte haben Sie Verständnis, dass wir da den Überblick verloren haben, und Sie sich schon selber kundig machen müssen, wann Sie sich wo wiederholt langweilen wollen.
Der konventionellen Grammatik und Interpunktion Ihrer Anfrage entnehmen wir, dass Sie altersmäßig zu den „Best Agern“ gehören, die wir voraussichtlich wieder in unser Zielgruppenraster aufnehmen. Insofern hoffen wir, dass Sie und Ihre „Facebook-Freunde“ (was ist das eigentlich?) das Jahr 2014 noch erleben. Und damit Sie sich erinnern; die Protagonisten heißen „Dietmar, Bärbel und die Chefin“
Grüße, noch freundlich wenn Sie nicht weiter nerven!“

Das ganze stammt aus 2012 und wurde, wie aus der Anrede  unschwer zu entnehmen, von der unvergleichlichen Jutta Hanke initiiert, deren tolle Seite "Schnuppschnüssihr Manzfred" gegen meinen Widerstand nun auf privat gestellt ist. 

Womit wir uns dem letzen Subtext in diesem Beitrag nähern:
"Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Dingsbumspengfallera AG" 
ersatzweise auch
"Datenschutz und die Transparenz der Prozesse, mit denen wir personenbezogene Daten verarbeiten, ist der Aberheidschibumbeidschi AG sehr wichtig."
Bitte Finger heben, wer mit diesem Sermon die letzten Tage nicht schon zwölfzwanzigmal genervt wurde. Hier die implizierten Bedeutungsebenen:
  1. Wir werden mit Deinen Daten weiterhin machen was wir wollen, und es bleibt Dir gar nichts anderes übrig, als uns dieses zuzugestehen.
  2. Wir haben genau da abgeschrieben, wo alle anderen auch abgeschrieben haben.
Und damit ist nun auch, nach kurzer Vorrede, der Bogen zum Hundertachtziggrad-Datenschutz geschlagen. Selbstverständlich können auch wir uns nicht der Sau, die momentan durchs Bloggerdorf getrieben wird, und die heuer "DSGV" heißt, vollständig entziehen. Es wird also im Büro eine mächtige neue Datenschutzerklärung angeschlagen. Aber als besonderer Service für unsere geneigte Leserschaft hier die wahre Bedeutungsebene:
  1. Uns interessiert Dein Interesse. Nicht deine Daten, behalte sie!
  2. Wenn wir doch irgendwelche Daten haben, machen wir nichts damit. Die sind weder systematisiert noch sonst was. Liegen nur rum. 
  3. Wenn Du meinst, dass wir was haben, bekommst Du es gerne zurück. 
  4. Egal welche Sicherheitsvorkehrungen wir treffen würden, was wir nicht tun, es wäre eh alles abgefischt, ehe es bei uns landet. MI6, CIA und Google mit seinen Spießgesellen sind da eh immer schneller. Das ist diese nervige Erläuterung zu den Cookies, die immer weggedrückt werden muss.
Womit wir uns nunmehr wieder dem eigentlichen Dasein widmen können.

Und das heißt in meinem Fall "Spargel & Erdbeere". Die Chefin-Süd hat zwar hier richtigerweise angemerkt, dass es schon viele Rezepte gibt, aber bei mir gibt es dreimal die Woche Spargel (und Hummer😂) so dass mir ja gar nichts anderes übrig bleibt, als auch noch was zum Thema zu basteln. Außerdem hatte mich Fritzi, die mehr als Törtchen kann, inspiriert.

Spargel mit Erdbeeren und Kardamom-Ganache:
Als Vorspeise für zwei Personen, oder für 4 Personen in einen größeren Menü und gut vorzubereiten

Spargel:
200 g weißer Spargel, idealerweise Minispargel
2 EL Luxusessig; ich hatte welchen vom Erwin Gegenbauer
etwas Fleur de Sel
1-2 EL kräftiges Olivenöl
ggf. etwas Honig

  • Spargel nicht zu bissfest garen. Ob Sous vide, konventionell oder im Dampf ist hier nicht so bedeutsam. für mich ist das garen im, zwischenzeitlich recht kräftig gewordenen Spargelfond am bequemsten.
  • Inzwischen die Vinaigrette herstellen; dazu erst Essig und Salz verrühren und dann das Öl langsam einschlagen. 
  • Bei Bedarf vorsichtig etwas Honig dazu geben. Was bei mir nicht erforderlich ist, da mein Fond schon recht süß ist. Beim Olivenöl darf gerne eine fruchtig-scharfe Bitternote dabei sein. Spargel tropfnass in eine flache Schüssel geben und mit der Vinaigrette beträufeln. Auskühlen lassen. 
Kardamom-Ganache:
50 g weiße Kuvertüre
25 g Milch
25 g Sahne
1-2 EL Kardamom
Prise Salz


  • Milch mit Kardamom aufkochen und vom Feuer nehmen; ziehen lassen
  • Kuvertüre fein hacken
  • Milch abseihen und zusammen mit der Sahne aufkochen,
  • heiß über die Kuvertüre gießen und alles glatt rühren.
  • Etwas abkühlen lassen und in ein Portionier-Fläschchen oder einen kleinen Spritzbeutel füllen.
  • Im Kühlschrank, am besten über Nacht fest werden lassen.
Diese Menge wird natürlich nicht komplett benötigt; aber weniger lässt kaum erzeugen. Aber es gibt ja genügend Verwendungsmöglichkeiten.

Garnitur und Anrichten:
6 Erdbeeren
1 EL Hanfsamen in der trockenen Pfanne sanft geröstet
1 EL Schnittlauch, feingewiegt
2 Priesen Melange noir (oder eine eigene Pfeffermischung, die auch was etwas Zitronenpfeffriges dabei hat)

  • Erbeeren entstrunken, vierteln und zusammen mit dem Spargel adrett auf dem Teller drapieren. Wer keinen Minispargel hat, schneidet die Stangen in schräge Stifte.
  • Die Erbeer-Viertel jeweils mit einem Tupfen Ganache versehen und Hanfsamen, Pfeffer und Schnittlauch gleichmäßig über alles streuen.
Als Weinbegleitung hatte ich den "Drei Tauben Pinot Gris" 2014 vom Drautz-Able, Heilbronn ausgesucht. Die Kombination war sogar noch besser, als vorher gedacht.


Kommentare:

  1. Ich bin sprachlos und habe auch eine kleine Schreibhemmung. Hätte ich die nicht, würde ich von "gebauchpinselt" und "bekloppt" schreiben, aber das kann ich leider nicht, bevor ich diesen Spargel probiert habe. Ein virtuelles Herzchen von der Handfläche zupustend, begebe ich mich jetzt in die Stadt zum Einkauf. Ahoi!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    in wirklichster Wirklichkeit kann man dich gar nicht so sehr bauchpinseln, wie das angemessen ist. Bleibt Dir also nichts anderes übrig, als weiterhin inspiriert und inspirierend zu sein. Ich meine, woher soll ein armer Praktikant sonst seine Texte holen?

    Und jetzt hoffe ich inständig, dass dir der Spargel zusagt! 😏

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (4) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (3) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (4) Alemannia (3) alltagsküche (7) Alter (4) Amuse (7) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (52) Aufstrich (1) aus der Hand (50) aus Fluss und Meer (66) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (7) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (6) Bistroküche (8) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (6) Bruno (2) Buch (3) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (7) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (32) Ferien (1) Fern(k)östlich (20) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (6) Fisch und Krustentiere (4) Flüchtlinge (2) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (26) Frühstück (3) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (5) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (2) Gesellschaft (15) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grapefruit (1) Grauburgunder (3) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (44) herzhaft (22) Hipster (2) Hochbeet (1) Holland (3) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (2) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (41) Kuchen (1) Küchenklassiker (55) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (49) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (17) Menü (107) Mercurey (1) Merlot (2) Milchkefir (1) mindestens haltbar bis... (22) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (5) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (96) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange (1) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (3) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (7) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (9) Rindvieh (52) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (66) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (6) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (5) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (59) Sommerküche (87) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (8) Süßstoff (85) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (90) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (11) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (27) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (6) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (11) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (208)