Donnerstag, 12. Januar 2017

Fliege vergessen



Damit das Zwanzigsiebzehn gleich mal den richtigen Drive bekommt, hat man vorsorglich was ganz Großes vorne rein gestellt. Also was ganz ganz Großes. Es wird ja seit Tagen nichts anderes mehr berichtet. Endlich bekommt Mittel - und Unteruniversum einen Konzertsaal. Den ersten und allereinzigsten. Beste Akustik im Sonnensystem, Weinbergsränge und überhaupt Architektur! Seit Wochen ist es quasi unmöglich, in der freien und Hansestadt Hamburg ein Foto im Freien zu machen, das nicht die Elbphilharmonie abbildet. (Außer Christel) Die Stadtmarketing hat dies durch ein geschicktes Verschieben der Sichtachsen, elegante Verspiegelungen und subtile Verpflichtungen geschafft, einen Fotozwang zu etablieren. (Ein Unterfangen, das alleine schon alle Kosten rechtfertigt.) Wobei es seit geraumer Zeit niemandem mehr gelungen ist, den Siebenundsiebzigmillioneneuro Köder abzubilden. Quasi verschollen.

Und jetzt Eröffnung! Mit Angie und moderiert von Babsie, die wirklich alles kann. Auch richtig gut aussehen. Wie jetzt, bei der großen Feier. Da spielt es auch keine Rolle, dass sie ihr Talent zum Moderieren mal stecken lässt. Für BER und Stuttgart 21 kann sie es ja dann mitbringen. Ich ärgere mich trotzdem, dass ich so ganz ohne Fliege beim Eröffnungskonzert bin. Also nur im Wohnwagen am Fernseher. Aber trotzdem.



Die Auswahl der Stüche ist tatsächlich recht bemerkenswert, den Verzicht auf Zwischenapplaus sollte man etablieren und die Musik von Wolfgang Rihm funktioniert im Fernsehen überraschend besser als erwartet.

Weit weniger überraschend ist, dass die jährliche Gastro-Generalbilanz von Eline wieder ein Highlight meines Bloggerdaseins darstellt. Ich freue mich jedes Jahr darauf, und bin wie meist nicht komplett einig. Zumindest beim latenten Lästern über Sous vide bin ich zurückhaltend; würde doch ungerne auf die Möglichkeiten verzichten. Beim Rest ihrer Ausführungen bin ich aber dabei.

Apropos Moden, die Rote Bete hat sich ja auch ein bisschen zur Mode-Rübe entwickelt. Gut, dass ihr Potenzial ausgelotet wird und  die teilweise gar nicht mal so unberechtigten Vorteile sorgfältig weggekocht werden.  Schlecht, wenn damit wie bei Kürbis und Bärlauch übetrieben wird.

Deshalb als Kompromiss ein Carpaccio  von der Gelben Bete.  Mit schwarzen und gerösteten Walnüssen.  Pflücksalat oder Feldsalat.


Dazu die Beten schälen, in dünne Scheiben schneiden und etwas 40 Minuten in eine Marinade aus Salz,  Chili, Limettensaft und Sud von den Schwarzen Nüssen ziehen lassen.

Imzwischen Walnüsse schälen und rösten sowie aus Senf, Weißwein -Essig, Salz, Pfeffer, Walnuss - Öl und Rapsöl  (Öl
in der kalten Küche immer kalt gepresst) gleichen Teilen eine Vinaigrette machen.

Habe ich eigentlich unterschwellig angedeutet, dass ich beim Skifahren bin und mich überhaupt auf ein spannendes 2017 mit Euch allen freue?




Kommentare:

  1. Mit grossem Vergnügen gelesen - auch wenn ich nicht weiss, wer Babsie ist, mir aber instinktiv spare, sie zu googeln. Die etwas aus dem finanziellen Rahmen gefallene Elbphilharmonie, ein Hundertwasser-imitierender Glaspalast auf einem wunderschönen Speicher, beweist wieder einmal, dass die Deutschen uns Österreicher immer übertreffen müssen - dagegen wurde das Wiener AKH geradezu günstig gebaut.
    @sous vide - zu viel Harmonie würde uns gar nicht stehen, lieber Gottfried!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Babsie ist die von mir durchaus geschäzte Barbara Schöneberger, die sensationell aussah, obwohl vermutlich alle Friseure im Großraum Hamburg-Hannover seit Wochen ausgebucht waren. Aber was ihre Moderation angeht, hatte sie einen sehr gebrauchten Tag erwischt.

      In die Vergleichsnesseln setze ich mich vorsorglich mal nicht. Es wird ja bisweilen von einer Bergkulisse gesprochen, was meine Illustration des Beitrages irgendwie rechtfertigen könnte.

      Den Begriff aus dem Ruder gelaufene Kosten hast du als sehr höfliche Nachbarin verwendet. Es bestand nie und zu keinem Zeitpunkt die Chance, das Projekt im behaupten Rahmen (also bis zum Dreifachen des ersten Anschlags) zu realisieren. Und so etwas wird auch nicht dadurch geheilt, dass sich alle Ausgaben gelohnt haben.

      Davon abgesehen steht ein renommiertes Kulturhaus einer Stadt wie Hamburg gut zu Gesicht. Bleibt zu Hoffen, dass die Intendanz auch Renommee begründet. Die Auswahl der Stücke zur Eröffnung war tatsächlich vielversprechend.

      Und ja, wer weiß ob ich Deine Gastro-Generalbilanz noch so lieben würde, wenn ich nur noch zustimmen könnte.

      Löschen
  2. Den Wohnwagen habe ich als zarten Hinweis auf Skiurlaub verstanden, Gottfried. Ich bin beeindruckt, dass du mein Nicht-Elphi-Foto in Erinnerung behalten hast. Was du nicht wissen kannst, ist, dass ich ein glühender Elbphilharmonie-Fan bin, und dieses Foto in der Tat für mich eine Ausnahme darstellte. ;-) Ich war sogar Anfang Januar schon auf der Plaza, allerdings bei ähnlichem Hamburger Schietwetter wie gestern, sonst hätte ich wohl schon das eine oder andere Foto der excellenten Aussicht von dort oben gepostet. Dafür habe ich meine Handschuhe dort oben gelassen, so, wie andere einen Koffer in Berlin.:)
    @Eline, ich habe schon einige Hundertwasser Bauwerke gesehen, aber deinem Vergleich kann ich beim besten Willen nicht zustimmen. Hast du die Elbphilharmonie schon in natura gesehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp! Und Skifahren gehört zu meinen allerliebsten Lieblingssachen. Aber mit deinem Foto hast du mich nicht unwesentlich inspiriert. *dickerschmatzer!
      Ich war leider schon viel zu lange nicht mehr in HH und sollte erstens sowieso mal wieder und zweitens die Gelegenheit nützen. Und auch Konzert. Wobei das erst, wenn über die Aufführung gesprochen wird und nicht über die Technik und die "sensationelle" Akustik.
      Seit ich on der seinerzeit ganz frisch renovierten Semperoper in eine sehr grottige Zauberflöte geriet, bin ich da vorsichtig.

      Löschen
    2. Christel, aus der Ferne und noch unvollendet habe ich sie gesehen. Sonst nur auf Fotos und in Filmen. Mich haben diese welligen Konturen des Glasaufbaues an Hundertwasser und seine Nachahmer erinnert. Bin mehr für gerade Linien ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)