Freitag, 5. Februar 2016

Mietzi testet



Bist Du auch dafür, dass man den Leuten ihre Privatsphäre lassen muss. Engagierst Du Dich aktiv gegen das Ausspionieren von Daten? Vergiss es! Die Leute tun nichts lieber als irgendwelche privaten Dinge von sich in aller Öffentlichkeit preis zu geben. Lass die Frage noch so bescheuert sein, die Leute beantworten sie und stellen ihre Antwort postwendend in sozialen Medien für alle sichtbar aus

"Welches Auto passt zu Dir?" " Welcher Beruf?" OK, die Fragen sind ja noch einigermaßen sinnvoll.  Allerdings wird bei der Autofrage nicht gecheckt, wie viele Kilometer man durchschnittlich im Jahr zurücklegen muss oder ob man eher im Stadtverkehr oder auf langen Strecken unterwegs ist. Oder die extrem wichtige Frage, wie viele Weinkisten man nach einem dreiwöchigen Frankreichurlaub mit nach Hause zu nehmen gedenkt. Die meisten "Tests" beschäftigen sich mit so elementaren Menscheitsproblemen wie "Welche Farbe hat Deine Energie" oder "Wie alt ist Deine Seele"? Häää? Entschuldigung, ich wurde früher dazu angehalten, im ganzen Satz zu formulieren, also bitte: "What the fuck … ??? "
Wer in aller Welt denkt sich sowas aus?

Andererseits, wenn man pro Test sagenwirmal 50€ bekäme, ich könnte jeden Tag mindestens fünf solcher Dinger raushauen und hätte den ganzen Nachmittag für mich und stünde finanziell nicht schlecht da.

Im Ernst! Es gibt Webseiten, die stellen täglich Umfragen online, weil das ein Bedürfnis ihrer Nutzer befriedigt. Diese Umfragen werden weder ausgewertet noch sonst wie genutzt. Weil die Leute gefragt werden wollen. Und die leidige Aufgabe, sich jeden Tag neue (un)sinnige Fragen auszudenken "Was ist Dein Lieblingstier?" oder "Wie sieht Dein Steckbrief aus?" wird immer an den neusten Praktikanten abgewälzt. Darf er gleich selbständig und ganz alleine bearbeiten. (Jetzt sieht der Seniorpraktikant i.P. mal, wie gut er es mit seinen Cheffinnen getroffen hat.)

 
OK, manche Fragen sind ja vielleicht ganz lustig, so als Zeitvertreib, ich gestehe, hier hab ich auch mal mitgemacht und heiße jetzt Mietzi.

Und Mietzi denkt sich jetzt mal so einen Test aus: Welcher Wein bist Du?


Auflösung:

-6  Punkte
Du bist noch kein richtiger Wein, Du bist ein Trollinger oder ein Uhudler, allerhöchstens ein Rosé d'Anjou

bis 25 Punkte
Du bist ein Elbling. Nein, das hat nichts mit Mittelerde zu tun.

bis 40 Punkte
Du bist ein ehrlicher Landwein. Wirklich!

über 1900 Punkte
Jaaaaa, Du bist ein Spitzenwein! DRC! Lafite! Screaming Eagle! Name it!

#WERT?
Du zählst die Punkte mit Excel zusammen?


2013, Meursault Les Narvaux,
Karel de Graaf, Burgund
Neben dem Beantworten von Fragen ist das Einstellen von Katzenbildern, Essen und getrunkenen oder gekauften Weinen beliebtes Spiel bei Facebook. Und da machte letztens ein ganz spannender Vertreter die Runde. Eingestellt von einer maßgeblichen Persönlichkeit der Netzweinsphäre und beschrieben mit den Worten: Vergesst Coche-Dury!

Und dann: ätschebätsche, kann man in Deutschland leider nicht kaufen, gibt auch nicht viel davon. Nur ein paar happy few kamen in den Genuss und überboten sich geradezu in Lobeshymnen. Bis der Bernd ein Einsehen hatte, seine Beziehungen ins Burgund spielen ließ und ein paar Flaschen importierte. Und jetzt hab ich auch ein kleines Kontingent im Keller. Das ist fast wie der Briefmarkensammler, der endlich den Fehldruck der Baden 9 Kreuzer in seinem Album hat.

Noch habe ich ihn nicht getrunken. Er ist ja erst vorgestern angekommen. Obwohl ich und auch die Toni, die gleich mitbestellt hat, eigentlich sofort mal eine Flasche köpfen wollten. Es ist nur der Besonnenheit von Herrn susa zu verdanken, dass der Wein noch ein wenig vom Transport ausruhen darf. Wie auch immer: Wenn es ein Beispiel für gekonntes Marketing ist, dann wohl dieses. Allerdings kann ich mich auf das Urteil der Kombattanten durchaus verlassen und was Burgund angeht, da liege ich mit dem Bernd sowieso auf einer Wellenlänge.

Der hier gefällt uns auch beiden.

2013 Les Vielles Vignes
Domaine Cheveau, Pouilly-Fuissé

Das ist ein veritabler Vertreter meiner Etikettentheorie. So quietschegelb. Das Etikett, so meinte mal ein Freund, sieht aus wie von einer billigen Proseccoflasche. Lasst Euch davon nicht täuschen. Ich sag's doch immer JSDEDBDW (je scheußlicher das Etikett desto besser der Wein). Ein hervorragender Essensbegleiter; Herr susa schätzt ihn besonders zum Fisch (schon wieder "Fich" grummelt der Leo), z.B. zum Loup mit Tapenade und einem Olivenöl-Kartoffelpüree.

Klares Gelb, eine wunderbare Nase nach Mirabellen und Renekloden (diese feine Pflaumenart scheint leider in Vergessenheit zu geraten), duftig, mineralisch. Am Gaumen frisch und animierend, gerade genug Schmelz, um die kühle Strenge ein wenig aufzubrechen, Zitrusfrucht, wiederum Mirabellen, weiße Johannisbeeren, salzig so wie der Duft einer Austernschale. Feiner Abgang. Prost!


Und vielen Dank an Bernd Klingenbrunn, der mir gestattet hat, mich an den Bildern auf seiner Webseite zu bedienen. Ihr wisst ja, ich und fotografieren. Wobei ich allerdings sagen muss, das Gelb des Cheveau-Etiketts ist in Wirklichkeit noch einen Tacken gelber.




Kommentare:

  1. Also wenn ich mal wieder esse ne... Dann brate ich mir ein Stück Loup auf der Haut, außen knusprig, innen glasig, you know? Und dazu mache ich mir ein lauwarmes Renekloden-Kompott, die Früchte sammle ich mir im Garten, wir wissen kaum wohin mit ihnen, so viele trägt der Baum. Dazu gibt's den Pouilly-Fuissé und ich gehe jetzt mal Wein bestellen, denn noch nie, wirklich noch nie, habe ich in den Fastenzeiten weniger Geld ausgegeben als sonst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Einstellung ;o) und um den Reneklodenbaum beneide ich Dich.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)