Montag, 22. Juni 2015

Ganget doch ens Lamm…


Unser langjähriger, leider zwischenzeitlich verstorbener OB, eine begnadeter Erzähler und engagierter Mundartvertreter, hatte auch folgende Geschichte im Repertoire:
"Am Bett, des voraussichtlich bald verscheidenden Schwaben sind sich dessen Ehefrau und sein jüngerer Bruder darüber im Klaren, dass es einer Planung für die Zeit nach dessen Ableben bedarf.

Vor diesem Hintergrund erörtern sie die Frage, in welcher Wirtschaft man nach der Beerdigung den üblichen Kaffee nebst Hefezopf vorsehen soll. Während der Bruder deutlich für das Gasthaus Ochsen plädiert, bevorzugt die Gattin eindeutig den Hirsch.

In bester schwäbischer Dialektik folgt also der Austausch der Argumente, was sich allerdings dermaßen hinzieht, dass sich der Sterbende veranlasst sieht, sich seinerseits in die Diskussion einzubringen: „ganget doch ens Lamm“ wirft er recht zaghaft ein.

Da die Beiden jedoch nicht recht reagierten, ist der Vorschlag energischer vorzutragen, so dass die redliche Lösungssuche von einem stetig angemerkten „ganget doch ens Lamm - ganget doch ens Lamm!“ doch recht gestört wurden.

Irgendwann war darüber die Geduld der Gattin dann auch am Ende, so dass sie sich zu einer Zurechtweisung genötigt sah:

„Sei ruhig; Du bisch doch gar net dabei.“

Ich hingegen habe mir erlaubt, die Anregung aufzugreifen. Im konkreten Fall das Lamm im sehr ländlichen Vaihingen-Rosswag. Kann nur sagen: Boa hey; hätte sie mal auf Ihren Mann hören sollen. Hatte schon lange kein so stimmiges und präzise zubereitetes Menü mehr bekommen.
Und meine allgemeine Skepsis hinsichtlich Weinreise wurde auch nicht genährt. Im Gegenteil: Die Frau Friedrich hatte erkennbar Spaß daran, diese Begleitung zu gestalten, was Ihr auch ohne die Formel „Je besser das Highlight, desto Ausgleich“ gelang. Und da das Tempo insgesamt gepasst hat, kam ich auch nicht in die Situation länger vor leeren Gläsern sitzen zu müssen.
Und das gab es:

Bruchsaler Spargel
2x Seawater Garnele/ Tomate/ Estragon

 
***
Getauchte Jakobsmuschel
Broccoli/ Soja/ Bergamotte/ Sesam
 
(leider ohne Foto)
***
Makrele aus dem Atlantik
Roggenbrot/ Radieschen/ Apfel/
geräucherter Hüttenkäse
  
***
Rücken vom Maibock
Purple Curry/ Rote Bete/ Blutwurst
 
 
 
***
Karotte/ Blutorange/ Malz
 

Vielleicht hatte die Küche einen besonders inspirierten Abend. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Leistung pure Absicht war. Auf jeden Fall war das näher an einer Aufwertung, als dem Chef lieb sein kann.
Sicher ist, dass der Wert eines solchen Abends weit über den vordergründigen Konsum hinausgeht.  

Kommentare:

  1. Boah - ist das ein schöner Hefezopf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Böse Zungen behaupten, dass hierzulande Beerdigungen fröhlicher sind als Hochzeiten. Ob es am Hefezopf liegt?

      Löschen
  2. Ich hatte jedenfalls sofort Lust, ein lange geplantes Brioche zu backen. Kann sein, dass es hier einen Zusammenhang gibt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (2) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (41) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (5) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (5) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (27) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (6) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)