Mittwoch, 18. Februar 2015

Inspirationen




Winterzeit. Immer noch und gar nicht schlimm. Auch wenn sie in der nördlichen 180°-Niederlassung eher unentschlossen daherkommt und nicht so schöne dicke, weiße Landschaften zaubert wie in München bei Toni.

Ich schätze den Winter durchaus. Besonders gefällt mir seine entschleunigende Wirkung.
Juckt es im Frühling, Sommer und Herbst bei einem Blick aus dem Fenster in den Garten mächtig in meinen Fingern bzw. schlägt das schlechte Gewissen Alarm, weil dieses oder jenes erledigt sein will, kann ich im Winter wunderbar auf Null herunter fahren und in aller Ruhe die durch Stürme zersausten Beete betrachten ohne auch nur den Hauch einer inneren Tätigkeitsaufforderung zu spüren.
Natürlich könnte mir der Blick auf das Innere des Hauses stattdessen solche Gedanken übertragen, weil diese oder jene Ecke dringend mal intensive Aufmerksamkeit benötigen könnte, Altes aussortiert und eine neue, übersichtliche Ordnung geschaffen werden müsste…
Nö, nicht mit mir. Das einzige, was ich mir jeden Winter zur Aufgabe mache, ist das Abtauen des Eisschrankes und die Aktualisierung der Inventarliste, was in diesem Winter aufgrund eines plötzlichen Minustemperaturgastspieles bereits zwischen den Feiertagen zum Jahresende erledigt werden konnte.

Ansonsten mach ich im Winter meistens das, wozu ich –neben dem Nachgehen meiner beruflichen
Tätigkeit- Lust habe.
Häufig genehmige ich mir dann das Versinken in Büchern jeder Art. Wenn ein Buch gut geschrieben ist, ist mir der Inhalt (fast) egal. Ich tauche ein in eine Welt, die eigentlich gar nicht meine ist und kann einen dicken Wälzer auch mal in Rekordzeit durchleben, während der ich dann für die reale Welt einfach mal nicht ansprechbar bin.
Allerdings wäre ich nicht Teil eines Kochblogteams, wenn zu diesen Büchern „jeder Art“ nicht auch ein angenehmer Bestand an Kochbüchern gehören würde. Bestimmt würde so manch „echter“ Sammler von Kochbüchern meinen Bestand leicht belächeln, aber ich bin ganz zufrieden mit meiner Auswahl. Ich weiß durchaus, dass ich es nie im Leben schaffen werde, alle Rezepte, die mir gefallen, nach zu kochen, aber das ist sicher auch gar nicht wichtig. Kochbücher können nämlich auch Geschichten erzählen, Lust auf mehr machen und vor allem inspirieren.
Manchmal krieg ich es über den Kopf, nehme ein Kochbuch nach dem anderen aus dem Regal, blättere stundenlang darin herum und hole mir Anregungen, in der Hoffnung auf Gelegenheiten, diese umzusetzen.

Wenn sich dann potentielle „Opfer“ abzeichnen, fange ich an mit einer intensiven Menüplanung, werfe über den Haufen, ordne neu und komme dann irgendwann zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Dieser Zeitpunkt kann auch mal nur ein paar Stunden vor Beginn des Essens sein. Ich erinnere mich an irgendeine Kleinigkeit aus einem Buch, von dem ich finde, dass es ganz gut zu dem Gesamtwerk passen könnte und bau es dann noch schnell mit ein.

Kürzlich passte dann alles hervorragend zusammen. Die im Wohnzimmer überall herumliegenden Bücher, aufgeschlagen an den Stellen, die mich aktuell am meisten ansprachen, fanden "Gehör". Wir luden uns zwei liebe Freunde zu einem längst überfälligen Dankeschön-Essen ein, bei dem ich die Inspirationen durch meine vorangegangene Blätterorgie in die Tat umsetzen konnte.

Da „Sie“ auch gern kocht, konnte ich sie praktischerweise gleich mit einspannen, was sich bis auf eine Begebenheit als angenehmer Vorteil zeigte. Dazu aber später.


Gestartet sind wir mit "Wat Lüttes vörweg“, bestehend aus


 
Weiter ging es dann wie folgt:
 




An dieser Stelle geriet unsere Konzentration ein wenig in Schieflage und wir schnatterten so vor uns hin, richteten an, fotografierten und servierten.  Nachdem wir dann zur Zubereitung des Hauptganges wieder in der Küche eingetrudelt waren, fiel mein Blick auf das Backblech neben dem Herd, was ich umgehend mit einem Kreischen quittierte. Da lachte mich doch glatt die perfekt knsuprige Fischhaut an, die wir im Eifer des Gefechtes vergessen hatten.

Da das Ergebnis aber wirklich sehrsehrsehr gelungen war, habe ich die Zubereitung mit in die Rezeptbeschreibung aufgenommen.





 

Zu den Rezepten gelangt man wie immer mit einem Klick auf den Rezepttitel. Dort ist auch vermerkt, von wem ich mich für welches Gericht hab insipirieren lassen.

Kommentare:

  1. Fantastisch! Ein sehr, sehr schönes Menü. Da mops ich mir mal den einen oder anderen Gang... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu dir keinen Zwang an, Barbara. Mopsen ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht ��

      Löschen
  2. Das findet man leider nur mehr bei euch - so ein schönes Menü!
    Die Suppe und alles rundum gefällt mir besonders gut. Rosenkohlpüree - schmeckt das nicht bitter? - fragt die Rosenkohlskeptikerin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, lieben Dank. Der Auftakt war in der Tat sehr gelungen. Vor allem das Tatar hat eine tolle Frische in den Gang gebracht.
      Das Rosenkohlpürree war übrigens alles andere als bitter. Zum einen bringt die Sahne eine schöne, geschmackliche Abrundung und dadurch, dass ich ihn zum Garen geviertelt hatte, brauchten er auch nicht so lange und hat sich eine gewisse Frische bewahrt.

      Löschen
  3. Ohhh da ist es ja!
    Liebe Suse, gefällt mir sehr gut und ich finde es überaus sympathisch, dass auch du mal einen Menübestandteil vergisst anzurichten...
    LG Mila

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe es zu essen, ich diesen Blog mögen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (2) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (41) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (5) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (5) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (27) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (6) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)