Dienstag, 4. November 2014

Aus die Maus!

Halloween ist rum und die Schonzeit für Kürbisse als putzig gruselige XXL Teelichthalter vorbei!  Außer man ist ein Zierkürbis, dann darf man noch so lange Deko spielen, bis das Weihnachtsglitzerzeug aus dem Keller geholt wird bevor man auf dem Kompost landet.
Aber mal ehrlich, da endet Kürbis doch lieber im Topf und auf dem Teller!

Dafür dass die 180° NL Süd nicht eben ein Kürbis-Fanclub ist, hab ich ihn dieses Jahr schon recht häufig verkocht.
Aus einem Butternut wurden tatsächlich Suppe und Gnocchi. Die Gnocchi samt Beilagen stelle ich ein andermal vor, Suppe ist schon vielfach verbloggt.
Diese feine schnelle Resteverwertung finde ich aber erwähnenswert. Entstanden ist sie aus einem Restteller Suppe, immer vorrätigem Speck und einem Glas Tomatensauce, das beim Einkochen kein Vakuum gezogen hatte und weg musste. Und Nudeln, Nudeln gehen immer!

Spaghetti mit Speck- Kürbis -Tomatensauce


Für 4 Personen
200 ml Kürbissuppe (ich koche sie ähnlich wie Micha, bei mir darf noch etwas Knoblauch, Ingwer und  Raz el Hanout mit den Zwiebeln anschwitzen)
200 ml Tomatensauce
150g fein gewürfelten Speck
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
100g Schmand
Piment d’Espelette
Salz, Pfeffer
1 EL fein gehackter Rosmarin
Frisch geriebener Parmesan

400 – 500g Spaghetti

Zwiebel und Speckwürfel in etwas Öl anschwitzen bis sie ganz leicht Farbe nehmen. Die Kürbissuppe und die Tomatensauce dazugeben, ggf. einen kleinen Schuss Wasser, damit das ganze nicht zu dick wird. 10 min. leicht köcheln lassen. Den Schmand und den Rosmarin dazu geben und mit Piment d’Espelette und Pfeffer kräftig abschmecken. Mit Salz vorsichtig sein, Speck, Sauce und Suppe sind schon recht gut gesalzen.
Die Sauce mit Spaghetti und Parmesan servieren.

Für den Fall dass keine Kürbissuppe übrig ist würfelt man einfach 200g frischen Kürbis und schwitzt ihn mit Zwiebel und Speck an. Das ganze löscht man dann mit einem Schuss Apfelsaft oder Cidre ab und gibt Tomatensauce oder einfach Dosentomaten dazu. Das lässt man dann ca. 20 min. köcheln und muss jetzt ein wenig kräftiger mit Salz, Pfeffer, PdE und Rosmarin abschmecken. Zum Schluss kommt noch der Schmand dazu.



Schnelles einfaches Abendessen! Bevor es hier bei 180° demnächst wieder festlicher wird…

Kommentare:

  1. Nudeln gehen wirklich immer! Die Farbe der Sauce ist schön geworden...
    Und auf deine Gnocchi bin ich gespannt - ich will diesen Herbst mal Gnocchi aus ofengeröstetem Kürbis machen... vielleicht sollte ich noch auf dein Rezept warten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen, Micha. Das ist ein Rezept von Dir, nur dass ich den Kürbis im Ofen gebacken habe :D. Hat super funktioniert!

      Löschen
  2. Schönes schnelles Rezept!
    Blöd nur, dass bei uns nie Kürbissuppe übrig bleibt, aber vorausschauenderweise hast Du natürlich auch diesen Fall berücksichtigt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind doch Serviceblog, Sewwi ;-)

      Löschen
  3. Hier bleibt auch selten Suppe übrig, aber die Kombination gefällt mir gut! Ich speichere vorsichtitshalber mal ab. Man weiß ja nie … :-)

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns in der Kantine gab es heute überbackene Pasta mit Kürbisstücken. Ziemlich lecker! Wenn ich nur selbst Nerv fürs Kochen daheim hätte zur Zeit ...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)