Mittwoch, 15. Oktober 2014

Kettenbrief und sonstige Schwächen

Also meine Pünktlichkeit ist ja sprichwörtlich. Ebenso mein Ordnungssinn. Einer Jungfrau absolut unangemessen.

Aber wenn es etwas gibt, womit ich alles in den Schatten stelle, dann ist es meine Ignoranz von Kettenbriefen in jeglicher Erscheinungsform. Also zur Erläuterung: Kettenbriefe sind die rechtmäßigen Vorläufer der Strukies. 

Nur dass man bei Kettenbriefen einen Sack voll Postkarten nicht bekommt, während bei Strukies ein Haufen Geld nicht verdient wird. Und falls doch, wird man von Vroni geheiratet.

Jedenfalls habe ich mir bislang weder was aus anonymen Postkarten gemacht, noch konnte mich die Aussicht auf nicht verdiente Kohle sonderlich reizen. Und die Vroni kann ich sowieso nicht leiden. Deshalb ist noch jede Form dieses Lawinchens an mir vorüber gegangen. Und zwar ohne, dass ich in irgendeiner Form reagiert hätte. 

Im Laufe der Zeit hat sich die Technik verfeinert. Neudeutsch sagt kein Mensch mehr "Strukturvertrieb", sondern "Multi Level Marketing (MLM)". Und weil dieser Boom ein Vierteljahrhundert nach der Wende endlich anfängt in sich zusammen zu fallen, muss was Neues her. Also rein Kettenbrieftechnisch. Nominierung heißt nun das Zauberwort. Zum Beispiel kann man nominiert werden, sich vor laufender Kamera die Frisur mit Eiswasser zu ruinieren. Als Gegenleistung darf man sich dann drei andere Idioten suchen, die sich zum Affen machen. 

Okay, es gibt auch nette Themen, wessen zehn Weinkeller nehme ich mit auf eine einsame Insel, oder welche Küchengeräte würde ich auf eine Weltumseglung nehmen. Funktioniert komischerweise auch ganz gut. Weil es ja auch ein bisschen eine Gelegenheit bietet, sich schick zu präsentieren. (Jetzt aber aufpassen, gaaaanz dünnes Eis!)

Und nun muss ich schmerzlich feststellen, dass eine meiner Maximen (es gibt nichts was ich nicht ignorieren kann) durch ein Angebot, das ich nicht ausschlagen kann, über den Haufen geworfen wird. Die Cheffin Süd hat mich nominiert; Grmpfh! 

Zehn Inselplatten. Also gut ausnahmsweise, aber ohne Oper, weil die nur in echt.

1.) Jessica Gall: little big soul
2.) Stefan Hiss & Ralf Groher: Los Gigantes
3.) Wolfgang & Florian Dauner: Dauner & Dauner
4.) Keith Jarrett: La Scala (trotz seines störenden Vokalbeitrages)
5.) Hubert von Goisern: Wia die Zeit vergeht
6.) Nina Hagen: Irgendwo auf der Welt
7.) Konstantin Wecker: Genug ist nicht genug
8.) Evgeny Kissin: Beethoven Piano Concertos
9.) Gilbert Kaplan: Mahler Symphony No. 2
10.) Claudio Abbado: Brahms Ungarische Tänze

Und zugegeben, einige Titel stehen da nicht drauf, weil die schon bei der Susa und der Toni stehen und noch immer gilt "Ein Blog eine Insel." Trotzdem ist jetzt gut. Nominieren werde ich sicher niemand mehr. Das wäre dann doch zuviel des Guten.

Dafür aber noch eine kleine Reminiszenz an Micha, die mir eine stetige Inspiration ist. In diesem Fall damit. Nur dass es hier einen Feldsalat mit Mango und Quarkkeulchen gibt.


Die Quarkkeulchen wie bei Micha beschrieben; nur dass ich die lieber im Dampf vorgegart habe, wodurch sie etwas aus der Form geraten sind; deshalb "Keulchen".

200 g Feldsalat, geputzt mit 
1/2 Mango in mäßig kleinen Würfelchen gemischt 
und mit einer süß-scharfen Vinaigrette aus
Mangosaft
feinem Riesling-Essig
Salz
Pfeffer
Piment d'espelette
etwas Chilli
nativem Rapsöl
und oben drauf einige fein geschnittene Lauchzwiebelringe und die in brauner Butter gebratenen Keulchen. 

Dazu in Anlehnung an Suses Österreichurlaub einen Moriollon Steirische Klassik vom Neumeister.


Kommentare:

  1. Das Quarkkeulchengedöns ist nachahmenswert, alles andere habe ich ignoriert ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beides eine Geheimwaffe; das Gedöhns und Ignorieren sowieso ;-)

      Löschen
  2. Womit wir mit den Quarkkeulchen auch eine Art Kettenbrief formieren, denn ich habe sie von der Chili Petra aufgegriffen... ;). So, und jetzt muß ich mal hören, was es mit deiner Nummer 1 und *little, big soul* auf sich hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kampagne, Micha, das ist eine Quarkkeulchen-Kampagne©, kein Quarkkeulchen-Multi-Level-Marketing.

      Finde den Beschränkung auf zehn Titel schon anstrengend genug; für ein weiteres Ranking sehe ich mich außerstande. Insofern ist die Reihefolge der Aufzählung zufällig.

      Aber was das mit dem little big soul auf sich hat, ist leicht zu erleben. Einfach einlegen, mit einem langsamen Genußgetränk an einen schönen Platz sitzen und die Aussicht genießen.

      Löschen
  3. Diesen Wein möchte ich am liebsten aus dem Bildschirm saugen, die Quarkpflanzerl sehen auch gut aus. Die Inselplatten würden auf meiner Insel eher nicht vorkommen, aber das Gute an der Insel ist ja gerade, dass wir jedeR die unseren hören!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, zehn Platten, das ist ja auch beschränkt. Insofern wird bin ich eh für ein Insel- und Musik-Sharing-Happening.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (47) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (48) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (8) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (19) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (4) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (203)