Freitag, 11. Juli 2014

Das Sommermärchen kehrt zurück


Hand auf’s Herz. Wer hätte damit gerechnet, also wirklich fest daran geglaubt, dass Jogis unsere Jungs zum jetzigen Zeitpunkt des Turniers da stehen, wo sie sich jetzt befinden. Wer hätte Haus und Hof dafür verwettet, dass WIR uns bereits fünf Tage vor Beendigung des Sportereignisses von Weltinteresse schon den Titel Fußballweltmeister tragen, wenn auch mit einem wönzigen Vize vorneweg.

Ehrliche Antwort? Ich nicht. Natürlich habe ich nationalbewusst wie ich bin, stets auf Sieg für die deutsche Fußballequipe getippt, aber so richtig daran geglaubt? Am Anfang nicht. Was hab ich vor dem Spiel gegen Portugal gezittert und mit allem, nur nicht solch einem Ergebnis zum Auftakt gerechnet.



Ich muss dazu kurz erläutern, dass wir in unserem 180°-Dreieck Kreis eine Tipprunde in einem bekannten Portal haben. Zum Glück wurden die Spielregeln so festgelegt, dass jedes Spiel bis kurz vor Anpfiff getippt werden kann. Hätte ich von Anfang an alles durchtippen sollen, ich hätte vermutlich kläglich versagt. OK, der bzw. die ein oder andere möglicherweise auch…
Jedenfalls hab ich pflichtbewusst, hoffnungsvoll und mit einem riesigen Batzen Vertrauen zugunsten von Philipp, Schweini, Per, Thommi und allen anderen Helden meine Einschätzung zum Ergebnis abgegeben.

Das ist nicht selbstverständlich. Es gibt da durchaus andere Strategien, man soll es nicht für möglich halten. Ich kenne da jemanden, der mir, nun wie soll ich sagen, sehr gut bekannt und, ja ich würde sagen, besonders nahestehend ist, der seit Jahren bei internationalen Turnieren GEGEN die Mannschaft aus dem eigenen Land tippt. Die Begründung dafür lautet, dass er so wenigstens einen -wenn auch getrübten- Grund zur Freude hätte, wenn das Spiel verloren wird, weil er wenigstens Punkte im Rahmen der Tipprunde einstreichen könne.
So ganz funktioniert das meistens dann doch nicht, weil die Enttäuschung bei einem verlorenen Spiel meistens doch irgendwie überwiegt. Naja, und bei einem Unentschieden ist es ohnehin hinfällig.

Mir jedenfalls geht es innerhalb der Tipprunde ähnlich wie unserer Nationalmannschaft. Ich habe eine Platzierung ebenfalls sicher, einziger Unterscheid, ich kann leider nicht mehr besser werden.
Und was mit Vize ist es auch nicht, aber immerhin Treppchenplatz :o)

Wer nun bis Sonntag noch Beschäftigungstherapien jenseits von nervösem Fingernägelkauen, hibbeligem Auf-und-ab-Rennen durch Haus oder Wohnung bzw. Wiederaufnahme von suchtgefährdenden Unarten wie Rauchen oder Schokoladeninhalation sucht, dem empfehle ich bei diesem wunderschönen (norddeutschen) Sommerwetter die Herstellung von erfrischend leckerem Eiskaffee mit supercremigem Vanilleeis und eiweißresteverwertenden süßen Knabbereien.



Cremiges Vanilleeis
(nach Dieter Müller)

250 g Milch
250 g Sahne
100 g (Vollrohr)Zucker
1 Vanilleschote
6 Eigelb
50 g (Vollrohr)Zucker, alternativ Invertzucker nach Eline
250 g Mascarpone

Milch und Sahne mit 100 g Zucker, ausgekratzem Vanillemark und –schote aufkochen und 10 Minuten bei niedriger Flamme ziehen lassen.
Eigelbe mit  50 g Zucker überm Wasserbad (nicht kochen lassen!) schaumig aufschlagen. Ich nehme hierfür immer das Handrührgerät. Ambitioniertere und/oder muskelaufbauwillige Köche dürfen natürlich gern den Schneebesen verwenden.
Die heiße Milch-Sahne-Mischung durch ein Sieb zu der Eiermasse geben und diese rührend erwärmen, bis sie eine dickliche Konsistenz hat. Die Mascarpone unterrühren, die Masse abkühlen lassen und gern ein paar Stunden im Kühlschrank reifen lassen. Anschließen in der Eismaschine gefrieren lassen. 


Mandelkekse – Amarettini

Von den käuflich zu erwerbenden Amarettini weichen diese Kekse in Konsistenz und Geschmack etwas ab.
Nichtsdestotrotz sind die eine gute Möglichkeit zur Verwertung von Eiweiß, welches bei der Eisherstellung auf Eigelbbasis, aber auch Pasta anfällt.

Je Eiweiß:
100 g gemahlene Mandeln
50 g Zucker

außerdem
etwas gemahlener Zimt
Salz
Amaretto und/oder Bittermandelöl


Eiweiß mit ein/zwei Prisen Salz steif schlagen, dann nach und nach den Zucker zugeben, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Zum Schluss gemahlene Mandeln und nach Belieben Amaretto unterrühren.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen und kleine Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten. Bei 150° C Umluft ca. 25 Minuten backen. Die Mandelkekse sind noch leicht weich, wenn sie aus dem Ofen kommen und härten beim Auskühlen nach.
Sollten sie bei hoher Luftfeuchtigkeit weich werden können sie bei 120°C in ca. 10 Minuten wieder trocken und knusprig gebacken werden.
Ich habe alle 6 Eiweiße verwendet, die bei der Eisproduktion übrig waren, verwendet und drei Bleche dieser Kekse hergestellt.

Für den Eiskaffee Vanilleeis mit eisgekühltem Espresso knapp aufgießen, Schlagsahne draufgeben und nach Belieben mit Mandelkeksbröseln bestreuen.

Sollte das Finalspiel am Sonntag unspannender als erwartet werden, hilft die Erfrischung auch beim Wachbleiben :o)



 

Kommentare:

  1. Hoffentlich brauchen wir nicht wirklich was zum wachbleiben.

    Grüße aus dem Westen

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist es ja auch lieber, wenn das durch die Spannung erzeugte Adrenalin mich vor Ermüdung schützt, aber es ist nie verkehrt einen Plan B zu haben ;o)

      Löschen
  2. Also das mit dem gegen die eigene Mannschaft tippen hat was. Würde ich mich aber nicht trauen, wegen der Vorwürfe, die ich mir anhören müsste falls ich Recht behalten würde.
    Ich hab meinen Platz in der Tipprunde ja auch schon sicher. Nach oben kann ich nur noch kommen, wenn die vor mir liegende wieder mal versehentlich die Reihenfolge der Länder verwechselt, also auf Argentinien-Deutschland tippt anstatt Deutschland-Argentinien. Soll's ja geben :-).

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das diesmal mehrfach überprüft B-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (40) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)