Freitag, 6. Juni 2014

Manchmal kann ich es einfach nicht gut sein lassen!

Aufgebrachter Praktikant "Typähnlich"

Jetzt habe ich alle möglichen Bilder durchgeschaut, und keines vom „Schoko-Soufflee medium“ gefunden. Und das ist jetzt echt ärgerlich. Weil es höchste Zeit ist, dieses wunderbare Rezept einmal enthusiastisch zu würdigen. Ist es eh schon lange, aber jetzt -> günstige Gelegenheit.

Wo ich da immer sehr gerne ein haushaltstaugliches Profirezept verwende, das von Uli kommt. 

Erfahrenen Chefkoch-Nutzern auch als „Beuscherl“ geläufig. Allzeit hilfsbereit, ausgesprochen kompetent und ohne Profiattitüde. Im Gegenteil, die letzten Jahre hat er sich sogar als Moderator in meinem ehemaligen Lieblingsforum (Menü) engagiert. 

Hätte er vermutlich noch länger, aber einerseits war er nicht immer ganz auf Linie, und andererseits musste dies, der ganz und gar äh einmaligen, "gottseidank unnachahmlichen" und leider immer noch maßgeblichen Schultüte mitgeteilt werden. Was diese äh äh äh „Community Managerin“ natürlich aus rein persönlichen Überlegungen heraus zum handeln gezwungen haben muss.

Eigentlich nicht schlimm. 

Aber nachdem die „AGB“ (diese niemalsnienichtgerichtsfesten CK-*lol-AGB) dann auch den chinesischen Veröffentlichungsvorschriften angepasst wurden, wollte Uli „Servus“ sagen. In höflicher hanseatischer Weise. 

Und dass sein Abschied-Thread kaum zwei Minuten Bestand hatte, ist bezeichnend. 

Ein kleines bisschen hat sie allerdings vergessen, die Schultüte, dass es noch andere Plattformen gibt, die veröffentlichen können, wie sie wollen. (ichsitzmirjetztaufdenhändendamitichkeinenstinkefinger…).


Hier zum Nachlesen der Abschiedthread von Uli:

„Ich war jetzt fast 14 Jahren hier im Chefkoch angemeldet, war jahrelang Moderator und habe in dieser Zeit immer gerne Usern mit Rat und Tat zur Seite gestanden und mich intensiv in das Forum eingebracht: Leider hat sich der CK in den letzten Jahren verändert. Aus meiner Sicht leider nicht immer zu seinem Vorteil. Quantität statt Qualität, wie eigentlich so häufig in unserer Gesellschaft, scheint die Devise zu lauten. Meine Versuche, daran etwas zu ändern sind leider gescheitert und darum möchte ich mich heute auch hier von allen verabschieden. Es war eine schöne, intensive und erfahrungsreiche Zeit für mich. Ich wünsche allen hier weiterhin einen regen und intensiven Austausch in Forum. Ich werde mich jedoch heute aus dem CK zurückziehen, da der Weg, den der CK eingeschlagen hat, nicht mehr der Meine ist und ich andere Vorstellungen von einem Forum habe, vor allem der Art und Weise es zu leiten. So werde ich nun in Zukunft meine Energie und mein Engagement anderen Zielen widmen.
Liebe Grüße Euer Beuscherl“

Also wenn man das schon nicht mehr aushält…

Aber jetzt steht ja Pfingsten an. Und das ist ja Erleuchtung. Also so vom religiösen her. Und das bin ich auch; also Erkenntnis:

  • Lamm an Pfingsten schmeckt besser als an Ostern!
  • Lamm und Spargel harmonieren durchaus
  • Engländer sind nicht ansatzweise so kulinarisch inkompetent, wie gerne behauptet wird.

Lammkotelette, Kartoffelgratin und Spargel-Erdbeer-Minz-Salat

Gratin: (ich liebe dieses einfache Gratin!)
500 g mehlige Kartoffeln
80 ml Sahne
80 ml Milch
Salz
Weißer Pfeffer
Musskatnuss
Knoblauch
Butter
  • Kartoffeln  schälen und in dünne Scheiben hobeln.
  • Eine feuerfeste Form mit Knoblauch ausreiben und buttern
  • Die Kartoffeln einschichten
  • Milch und Sahne zu einer „Royal“ vermengen, würzen
  • Über die Kartoffeln gießen. Dabei sicher stellen, dass die Flüssigkeit gut zwischen die Schichten geht
  • in den kalten Backofen, direkt auf den Boden, stellen. Diesen auf 160 ° aufheizen. 
  • Wenn die oberste Schicht zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. 
  • Das Ganze braucht etwa 40 Minuten ab Erreichen der Temperatur.

Salat:
300 g Grüner Spargel
300 g Weißer Spargel
100 g Erdbeeren
3 Stengel Minze
Erbsensprossenöl
Weissweinessig
Salz
Pfeffer
  • Spargel gar kochen und etwas abkühlen lassen
  • Mit etwas Spargelwasser, Essig, Salz, Pfeffer und Erbsensprossenöl eine Vinaigrette herstellen
  • Erdbeeren vierteln
  • Minze (ich habe ziemlich armomatische Spearmint) von den Stengeln zupfen, etwas klein hacken
  • Alles vermischen

Lamm:
eine Lammkrone
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Butter
  • Fleisch sauber vom Knochen trennen (Ich werfe den in den Gefrierschrank bis zum nächsten Lammfond)
  • In einer heißen Pfanne mit einer Olivenöl-Butter-Mischung anbraten
  • In Alufolie eingepackt ruhen lassen.
  • Noch kurz durch heiße Butter ziehen
  • Ausgetretene Bratenflüssigkeit angießen
  • Mit kalter Butter monieren

Anrichten.
  

Kommentare:

  1. Das angebliche Kochforum "Chefkoch" hat so einen Mod wie Uli gar ned mehr verdient!

    Aber zum Glück sind wir ja nicht auf eine Plattform - mittlerweile ohne jeglichen kulinarischen Wert - angewiesen um mit ihm kommunizieren zu können.


    gwex/Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Und dass der Uli tatsächlich viel zu gut ist, wird zum Abschied dann auch noch nachdrücklich unter Beweis gestellt. So peinlich!

      Löschen
  2. Ich danke Dir für diesen Beitrag und ich bin sehr glücklich Freunde wie Dich, Deine Chefinnen und einen der wenigen kompetenten Moderatoren, die das CK-Forum hatte zu kennen.

    Manchmal erzähle ich anderen Menschen, dass ich die beachtenswerten Food-Blogger noch aus der CK-Welt und lange vor der Blogger-Welt kenne. Dann ernte ich immer einen sehr merkwürdigen Blick, aber es macht mich froh und stolz, dass wir unsere Freundschaft und Leidenschaft auch jenseits von aller Inkompetenz und Ignoranz erhalten konnten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt ernte ich die merkwürdigen Blicke bereits, wenn ich erzähle, dass ich Menschen aus dem Internet kenne ;-)

      Löschen
  3. Chefkoch - gibt es den noch? ;-)
    Beuscherl, von mir nicht nur als Gericht geschätzt, hat es viel zu lange dort ausgehalten, mit seinem Fachwissen und der Geduld eines Therapeuten.
    Schön, dass du ihn hier zu Wort kommen lässt. Inkompetente Führung verträgt halt keine Leute mit Wissen und sozialer Intelligenz in der Umgebung, das ist ein ehernes Gesetz, leider.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch Eline, den CK gibt es schon noch. Schätzungsweise aus „Klicksicht“ besser aufgestellt den je. Was auch allen gegönnt sei. Aber einem wahrlich verdienten Moderator so einen Abgang zu bereiten, ist ihn hohem Maße ignorant. Und inkompetent!

      Löschen
  4. Du bist schon ne coole Nummer ;)!
    Zu CK fällt mir nur soviel ein, dass meine erste Wortmeldung nach meiner Anmeldung auch direkt gelöscht wurde. Damals gings im Brot&Brötchen-Forum gut zur Sache (JAHRE her). Und ich habe ein Mal kurz und kräftig mitgemischt - das wars... Was aber zur Folge hatte, dass sich anschließend prima Blogs etabliert haben. Wer braucht schließlich schon CK. Und das Schokosoufflée ist im gleichen Moment notiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Micha! *strahl

      Den Austausch und die Diskussion habe ich in einigen Foren sehr geschätzt. Und ich bin sicher, dass der CK so eine Art Marktplatz der Blogger hätte werden können und eine wunderbare Koexistenz zu etablieren gewesen wäre.

      Also ehe die Schultüte die Knute hat schwingen dürfen.

      Löschen
  5. Super Gottfried! Damit hast Du die schriftliche Prüfung zum Senior Praktikanten 100%ig bestanden! Jetzt noch das Berichtsheft mit dem Leo auf Vordermann bringen und -ganz wichtig- alle Cheffinnen im WM-Tippspiel gewinnen lassen!
    Zum Uli ist ja schon alles gesagt.
    Und zum CK sag ich nix mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt bestanden? Froi! Und letzter beim Tippspiel werden, schaffe ich leicht. Muss nur versuchen richtig zu tippen.

      Aber wo habe ich nur dieses Berichtsheft jetzt wieder? Dabei habe ich es erst im letzten Winter irgendwo gesehen...

      Löschen
  6. Ach Gottfreid, das hast du aber schön geschrieben

    lg Evelyn

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (47) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (48) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (8) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (19) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (4) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (203)