Mittwoch, 26. März 2014

Glückwunsch!

Das hat Sie ja toll hin bekommen, die Liga. Also die Fußballbundesliga.

Spannung bis zum letzten! Trotz der schieren Übermacht des FC Bayern, ist es diesem nicht gelungen, zusammen mit der Herbstmeisterschaft auch schon die offizielle Meisterschaft zu feiern. Wer fragt da noch nach Torlinientechnik?

Toll auch, wie manche Mannschaften beinahe eine Halbzeit mitgehalten haben. Mein VfB Stuttgart zum Beispiel hat nicht nur gegen den FC Bayern fast nicht verloren, sondern auch anschließend sehr oft beinahe gewonnen. Manchmal sogar mit Unentschieden.

Jedenfalls sei es den Bayern gegönnt, dass sie nach langer Durststrecke endlich wieder einen Titel feiern können. Die drei von der letzten Saison sind ja schon lange her, irgendwie.

Und auch dass jetzt bis März gewartet werden musste, bis die Meisterschaft endlich unter Dach und Fach ist, zeigt irgendwie, dass zwar gut gearbeitet wird, aber dass es sich keinesfalls um eine Übermannschaft handelt.

Das ist nämlich der THW Kiel beim Handball.
Trotzdem, herzliche Glückwünsche nach München!

Mich freut ja auch, dass sich wenigstens die Chefin Süd freuen kann. Der also auch herzlichen Dings. Und der Susa auch, weil Ihre "einzig wahre Borussia" auch heuer wieder sehr viel relevanter ist, als, als, also als zum Beispiel mein einzig wahrer Verein für Bewustlosspielen.

Außerdem haben die eh alle mehr Ahnung von Fußball als ich. Sicher wundert sich niemand, dass ich von Beginn an Letzter in unserem kleinen internen Tippspiel bin. Wahrscheinlich darf ich eh nur deshalb mitmachen, weil die einen Letzten brauchen.


Und somit kommen wir zum Boeuf Bourguignon; davon habe ich auch keine Ahnung. Hatte zwar den Auftrag, eines zu machen, aber kein Rezept. Insofern gab es:


Praktikanten-Boeuf:
(sechs bis acht Portionen)
1,5 kg Rinderwade und etwa 5 cm große Würfel geschnitten
1 Suppengemüse
2 Zwiebeln
1 EL Mehl
150 gr gerauchter Bauchspeck, gewürfelt
400 gr Champignons
500 gr. Möhren
500 gr. Schalotten
4 Lauchzwiebeln
Butter
Zucker
Salz
Pfeffer

Marinade:
1,5 l Burgunder
50ml Grappa
8 Pfefferkörner
4 Pimentkörner
1/4 Stange Zimt
4 frische Lorbeerblätter
1 Knoblauchzehe
4 Zwiebeln
zwei Wacholderbeeren

  • für die Marinade die Gewürze und Knoblauch andrücken
  • Lorbeerblätter "aufbrechen" 
  • Zwiebeln in Spalten schneiden
  • alles mit Flüssigkeit und Fleisch mischen und über Nacht marinieren.
  • Suppengemüse grob würfeln
  • Zwiebel in Spalten schneiden
  • Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen
  • Alles portionsweise anbraten
  • Marinade angießen und das Ganz kurz aufkochen.
  • das Ganze für 5 Stunden bei 80 ° in den Backofen. Okay, es geht natürlich auch bei 150° in 2 - 2,5 Stunden, aber wenn man eh Zeit hat...
  • Fleisch herausnehmen
  • Eine braune Mehlschwitze ansetzen mit der  abgesiebten Marinade ablöschen und das Ganze mindestens 20 Minuten einkochen. Fleisch solange warm halten
  • derweil die geschälten Schalotten in einem Topf leicht anbraten, mit einem Hauch Zucker karamellisieren, einen Schuss Wasser dazu geben, Deckel drauf und bei geringer Temperatur weich garen.
  • Speck, Champignon und Möhren separat anbraten. 
  • Sauce abschmecken
  • Fleisch mit etwas Pfeffer und Salzflocken würzen
  • Etwas Sauce auf den Teller geben (Rest separat reichen),  
  • Champignons, Schalotten, Speck und Möhren mit anrichten.
  • und mit fein geschnittenen Ringen vom den Lauchzwiebeln bestreuen.
In Würdigung des üblichen deutschen Fußballmeisters passen da auch Knödel dazu. Den Wein nehmen wir dann aber lieber vom Kaiserstuhl. Ein "einfacher" Spätburgunder von Salwey, 2011 hat sehr gut gepasst.

Kommentare:

  1. EINEINHALB LITER WEIN? die Franzosen sind ein dekadentes Völkchen. Die Arenafotos sind Klasse. Und warum freue ich mich - als Münchnerin - nicht wirklich, dass die schon wieder gewonnen haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil Du der -häufig weiblichen- Spezies "MitFussballkennichmichnichtausaberdieBayernmagichnicht" angehörst? O;-)

      Löschen
    2. Ich bin zu alt für den modernen Ellbogenfußball. Zuletzt kannte ich mich 1974 mit Fußball aus.

      Löschen
  2. Sehr schöne Lego-Allianzarena hast Du da gebaut, Herr Praktikant! Das gibt ein Sternchen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Legobauen statt pünktlich Bloggen gibt es ein Sternchen?
      lass das nicht den Leo lesen

      Löschen
    2. Immerhin hat er ne Ausrede, äh ich meine natürlich eine plausible Begründung für die Verspätung. Schließlich hat er die Arena erst fertig bauen müssen, bevor die diesen Beitrag krönen konnte...
      Und im Übrigen, lieber Gottfried bist du nur Letzter beim Tippspiel, weil ich nicht mittippe :o)

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (40) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)