Dienstag, 3. Dezember 2013

180°-Adventskalender - Türchen Nr. 3 - von susa



180° ist ein serviceorientiertes Blog, dem das Wohl seiner Leserschaft sehr am Herzen liegt. So nimmt es nicht Wunder, dass uns hin und wieder Anfragen nach praktischer Lebenshilfe (siehe weiter unten) außerhalb von Küche und Keller erreichen, verbunden mit dem Hinweis, das käme bis auf die wunderbaren Listen des Chefkommentators MatthiasH entschieden zu kurz.

Nichts liegt uns mehr am Herzen, als die Wünsche und das Wohlergehen unserer Leserschaft und deshalb widmen wir uns im heutigen Türchen ganz dieser und ihren entsprechenden Fragen.


Liebes Fräulein D.

Über Ihren Brief haben wir uns sehr gefreut. Wer schreibt denn heutzutage noch Briefe. Mit Füller. Und natürlich kommen wir Ihrer Bitte gerne nach, was die Anrede "Fräulein" angeht. Wenn Sie es so wünschen. Und nun zu Ihrer Frage, ob dieser freundliche Herr von der Zeitungsannonce es ernst mit Ihnen meint, nachdem sie ihm 25.000€ zur Überbrückung eines kleinen Liquiditätsengpasses geliehen haben, und ob Sie bezüglich Verlobung unter dem Weihnachtsbaum den ersten Schritt machen sollten.

Nun, das hängt hauptsächlich davon ab, ob Sie noch über weitere finanzielle oder geldwerte Reserven verfügen. Gut Ding hat seinen Preis. Und hat der Herr sich denn inzwischen wieder mal bei Ihnen gemeldet?

Lieber Neuling 132

Nett noch einmal von Dir zu hören und es freut uns, dass Du Dich weiterhin und mit erfreulichem Fortschritt dem Studium der guten Weine hingibst.

Und ja, 94 ParkerPunkte sind 94 ParkerPunkte. Auch wenn das ein spanischer Wein vom Discounter ist. Und nur 4.99€ kostet.

94 ParkerPunkte sind 94 ParkerPunkte



Liebe Sandra V.
Wie wir zu Fixtüten und Fertiggerichten stehen? Und ob wirklich alles, was wir so zeigen, selbst gekocht ist.

Sandra? Was meinst Du mit Fixtüten? Uns ist dieser Ausdruck nur aus der Drogenszene bekannt und dort sind das zwei getrennte Worte mit jeweils unterschiedlicher Bedeutung. Und damit haben wir  gar nichts zu tun. Unser Appetit kommt nur von unserem köstlichen selbst gekochten Essen, das ist unsere Droge.

Liebe Frau Ruth

In jedem Jahr ist der vorweihnachtliche Friede bei Ihnen wegen des gemeinsamen Weihnachtsgeschenkeinkaufs getrübt? Und spätestens bei Douglas sind sie so zerstritten, dass Ihr Mann schon per Handy in den Gelben Seiten nach Scheidungsanwälten googelt, während Sie nach einem Geschenk für seine Mutter schauen (nicht zu teuer aber soll was hermachen).

Lieber Herr Alfred

In jedem Jahr ist der vorweihnachtliche Friede bei Ihnen wegen des gemeinsamen Weihnachtsgeschenkeinkaufs getrübt? Und spätestens bei Douglas sind sie so zerstritten, dass Sie Ihrer Frau am liebsten mit den türkisblauen Lichterketten den Hals umdrehen würden?


Hier, liebe Leser, begegnen wir einem der Grundprobleme der Vorweihnachtszeit, dem unterschiedlichen Einkaufsverhalten von Mann und Frau. Denn das ist für 90% der Streitigkeiten während des Geschenkeeinkaufs verantwortlich. Die restlichen 10% verteilen sich auf

- Portemonnaie/Kreditkarte vergessen
- keinen Parkplatz gefunden
- es regnet/schneit
- es ist Samstagnachmittag und die Borussia hat ein Heimspiel

Aber, wenn man erst einmal um die Problemfelder weiß und unsere erprobten Vermeidungsstrategien beherzigt, dann sind diese vorweihnachtlichen Verstrickungen bald Vergangenheit.

Der ultimative 180°-Vorweihnachts-Einkaufsstress-Vermeidungsleitfaden

Problemfeld: Bummeln
Das Problem ist: Hierunter verstehen Männer und Frauen etwas grundsätzlich anderes: Während Frauen darunter gemütliches Schlendern über Weihnachtsmärkte, Einkaufspassagen und angelegentliches Schauen in (Schuhgeschäfts)Schaufenster verstehen, wollen Männer zielstrebig in den Kaufhof (Kaufhof bietet tausendfach alles unter einem Dach!), dort die Geschenkeliste abarbeiten und dann auf schnellstem Wege wieder nach Hause.
Abhilfe: Frau geht am Vortag einfach so mal alleine gemütlich gucken und am gemeinsamen Bummeltag wird der Plan zügig abgearbeitet, oder der Allerliebste wird an strategisch wichtiger Stelle abgesetzt. "Geh doch schon mal ins Bistro, wenn wir Mittagessen wollen, gibt's da keinen freien Tisch mehr." Dort kann der beste aller Ehemänner viele Schicksalsgenossen treffen. Und einer hat immer ein Tablet mit Fußballstream dabei – für alle Fälle.

Problemfeld: Glühwein
Ist ein gemeinsamer Besuch des Weihnachtsmarktes unumgänglich, dann muss auch Glühwein getrunken werden. Wer daraus schließt, dass Frauen diese säuerlich bittersüße Brühe mögen, die sich  (Weihnachtsmarkts)Glühwein nennt, der irrt gewaltig. Aber Glühwein gehört einfach dazu. Die meisten Frauen sind nicht nur zur Weihnachtszeit RomantikerInnen. Und Frauen trinken dann sowieso einen heißen Kakao (jeder aufrechte Mann würde sich eher steinigen lassen, als heißen Kakao zu trinken) und bestellen für den Mann Glühwein, schon wegen der Weihnachtsmarktsjahrgangsglühweintasse.
Abhilfe: Mal ehrlich? Braucht Ihr wirklich diese Henkeltassen, die stehen doch nur rum. Im nächsten Jahr gibt es bestimmt wieder diese wunderbaren 180°-Tassen zu gewinnen. Also statt Glühwein lieber Bier trinken, das passt auch besser zum Bratfisch.

Problemfeld: Einkaufen
Männer sind Start-Ziel-Einkäufer, Frauen sind StöbererInnen. Während Männer (siehe oben) gleich einem Trüffelsuchhund direkt auf das avisierte Ziel hinsteuern "Du suchst ein Buch für Tante Libeth? Da liegen Bücher! Bildband über Sri Lanka! Nur 10€!" den Umstand beharrlich ignorierend, dass Tante Libeth sich nicht die Bohne für Sri Lanka interessiert, wollen Frauen erst mal die Gesamtheit des Angebotes aufnehmen, um dann später ein- oder mehrmals an für kaufenswert erachteten Meilensteinen vorbeizugehen und das Gebotene eingehend untersuchen. Um sich dann doch noch in einem anderen Laden umzuschauen.
Abhilfe: Wahrend des eigenen Stöberns den Mann mit konkreten Arbeitsaufträgen einspannen: "Geh doch schon mal in die Haushaltswarenabteilung und kaufe einen 3-l Kochtopf von WMF, Serie XYZ. Und frag sicherheitshalber noch mal nach, ob der wirklich induktionsgeeignet ist!" Das sollte den Herrn für einige Zeit beschäftigen, zumal mit Sicherheit nicht wenige stöbernde Damen diese Aufgabe um einiges erschweren. Wenn eine weitere Eskalationsstufe erreicht ist, muss der Herr in die CD-Abteilung oder in einen Weinladen geschickt werden. Dort wird aus dem Start-Ziel-Einkäufer ein begeisterter Stöberer und frau hat wieder wertvolle Zeit herausgearbeitet.

Problemfeld: Musik
An Weihnachten sind die (Innen)Städte großräumig mit zuckersüßen ohrenverklebenden rotnasige Rentiere oder das letztjährige Weihnachtsfest thematisierende Klangfolgen beschallt. Man kann ihnen einfach nicht entgehen und auch der gutmütigste Mann wird nach spätestens drei Stunden so aggressiv, dass frau sich ernsthaft fragt, ob sie den Mann, dem sie seit mindestens 20 Jahren in Liebe zugetan ist, wirklich kennt. Und ob die Beschallung schon unter Folter im Sinne der Genfer Konvention zählt.
Abhilfe: Da hilft nur Augen bzw. Ohren zu und durch und zu Hause akustisches Rohrfrei – Regler auf Anschlag und



Und dann kann wieder unbeschwert der vorweihnachtliche häusliche Friede genossen werden, brennender Kamin, Entenbraten, Gebäck und ein feiner Wein.

1999 Le Cèdre Vielles Vignes
Château du Cèdre, Cahors

der jetzt wunderbar reif ist, und so duftet wie man sich Weihnachten vorstellt, nach Beeren, Marzipan, Schokolade, Gewürzen. Und am Gaumen ist er weich und dicht, kraftvoll, immer noch samtiges Tannin, angenehme Säure, reife Früchte (Pflaume, Süßkirsche, Beeren), Kräuter, Pfeffer, Muskat und ein mittellanger sehr kraftvoller Abgang.

Und das da auf dem Etikett, das könnte auch ein Tannenzweig sein.










Eine stressfreie und geruhsame Vorweihnachtszeit wünscht Euch
Das 180°-Team




Kommentare:

  1. Weise Worte. Viele viele weise Worte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich auch gedacht.

      Wobei speziell diese "Geh doch schon mal ins Bistro..." Abhilfe vermutlich ganz universell auch außerhalb der Adventszeit, dem Weltfrieden zuträglich sein dürfte.

      Löschen
  2. Liebes Dr. susa Team,

    wir wohnen 100m Luftlinie von einem Kaufhof und müssen auf dem Weg dorthin einen Christkindlmarkt durchqueren. Die erste Abteilung nach Betreten des Kaufhofs ist die Parfümerie. Sollen wir uns zum Start des Einkaufsbummels Lichterketten um den Hals wickeln?

    Beste Grüße,

    toni und Herr toni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)