Dienstag, 1. Oktober 2013

Herbstarbeiten unter Aufsicht

… und zwar unter ausgesprochen aufmerksamer!
Den Herbst kann man beim besten Willen nicht mehr leugnen, trotz sonnenreicher Altweibersommertage mit blauem Himmel und weißen Wölkchen. Sobald die Sonne weg ist –und das ist sie merklich früher- wird’s zapfig. Zeit so langsam die fälligen Herbstarbeiten im Garten anzugehen. Zumindest kälteempfindliche Zimmerpflanzen gehören reingeholt und auch die Chilis, die dieses Jahr wegen dem kalten Wetter im Frühjahr so spät dran sind, wandern aus dem Hochbeet auf einen warmen Fensterbankplatz, um wenigstens noch die Chance auf einen kleinen Ernteerfolg zu haben.

Das alles mach ich natürlich nicht allein! Begleitet werde ich -abgesehen vom ausgesprochen fleissigen Herrn Toni- von einem unerschrockenen Rotkehlchen, das mir auf Schritt und Tritt folgt und alles sehr interessiert beobachtet. Besonders großen Anklang finden bei Ihm eben erwähnte Topfrück- und Ausgrabaktionen, weil dabei kulinarisch –zumindest aus Rotkehlchensicht- ordentlich was geboten ist. Und weil ich das so gut gemacht habe, hat es sich anschließend noch für ein kleines Fotoshooting Zeit genommen. Putzig, oder?

Auch wenn jetzt um ein paar Topfpflanzen ärmer, ist der Garten immer noch schön bunt. Und die letzte Brombeerernte reicht gerade für ein nettes Dessert…

Brombeer-Baiser-Eis, Brombeer-Cassis-Coulis, Sesam-Brownie 






Brombeer-Baiser-Eis, Brombeer-Cassis-Coulis, Sesam-Brownie (4 Personen)

Brombeer-Baiser-Eis 
Elines Eisgrundmasse (halbe Menge)
200g Brombeeren
Saft von einer halben Zitrone
50g Zucker (nach Geschmack auch etwas mehr oder weniger)
50g Baiser

Brombeeren mit dem Zucker und dem Zitronensaft mischen, einmal aufkochen, pürieren, passieren und abkühlen lassen. Eisgrundmasse in der Eismaschine gefrieren, sie soll aber noch cremig sein. Dann die Brombeermasse in der Eismaschine cremig frieren, Baiser zerbröseln und beides unter die Eisgrundmasse mischen. Das ganze darf ruhig schön marmoriert sein. Dann noch einige Zeit in die TK-Truhe geben.

Brombeer-Cassis-Coulis 
100g Brombeeren
100g schwarze Johannisbeeren
50g Zucker (nach Geschmack mehr oder weniger) Alles pürieren und passieren.

Sesam-Brownies (nach einem Rezept von Nils Henkel)
80 g Butter
50g Milchschokolade
1 Ei
80g Rohrzucker
50g Mehl
50g Sesam

Schokolade schmelzen, Butter cremig rühren, geschmolzene Schokolade untermischen. Ei und Zucker schaumig rühren und unter die Schokobutter mischen. Mehl darübersieben und den Sesam einstreuen, und vorsichtig vermischen. In eine gut gefettete Kastenform ca. 2cm hoch einfüllen und bei 200° 15-20 min. backen (Stäbchenprobe). Erkalten lassen und zuschneiden.

Anrichten
Mit einem Silikonpinsel einen Streifen Coulis auf die Teller auftragen, ein Stück Brownie und eine Nocke Eis darauf setzen. Mit einem Tupf Sahne, Brombeeren und Baiserbrösel anrichten.


Kommentare:

  1. Wir haben sogar den bunten Mangold aus dem Beet ins Haus umgetopft. Jetzt darf er auf einer Fensterbank in der Küche als Pflücksalat weiterwachsen. Sieht gut aus und schmeckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Mangold verträgt doch Kälte ganz gut. Aber eine schönes essbare Fensterdeko ist er bestimmt auch.

      Löschen
    2. Beim ersten Frost werden hier sonst die Blätter schlapp.

      Löschen
  2. Bei Fotosessions kommt es ja bekanntlich genauso sehr auf die Fotografin an wie auf's Motiv. Sehr schön!

    Ich hab noch so überhaupt keine Lust die Pflanzen reinzuräumen wo doch die Bougainvillea und die Oleander nach dem verkorksten Frühsommer jetzt nochmal richtig loslegen. Außerdem müssten aus lagertechnischen Gründen dann vorher auch noch die Winterreifen aufgezogen werden. Seufz. Und für die Herbstarbeiten im Garten bräuchte ich meinen Häcksler und der ist Gott sei Dank noch zur Reparatur. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wo lagerst Du dann die Sommerreifen, Matthias? *grübel

      Löschen
  3. Dieses Dessert erzeugt Unruhe in mir...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcher Art, nata? Der Sesambrownie ist übrigens ebenso lecker wie üppig, falls Du das meinst :D

      Löschen
  4. Der Sommer hat sich heuer bezüglich Temperaturen so verausgabt, dass für den Altweibersommer nichts mehr übrig ist. So ist überraschend schnell Erntezeit: Brombeercoulis hab ich letzte Woche eingefroren, da könnte ich doch trotz Temperaturen um die Null auch so ein schönes Marmoreis machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Du denkst bestimmt auch dran, Baiser und Coulis gleichzeitig unterzumischen, weil es sonst einfach rosa ist ;D

      Löschen
  5. Mein Vater hatte auch so einen kleinen Rotkehlchenfreund, der ihm im Garten überall hin folgte und sogar draußen vor seinem Bürofenster saß, so als wollte er ganz vorwurfsvoll sagen "So, jetzt komm aber mal raus, hast lange genug drinnen gehockt." Wir haben ihm sogar einen Namen gegeben, Richard (also dem Rotkehlchen, mein Vater hatte ja schon einen). Und der war auch am allerliebsten in der Brombeerhecke.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja nett! So eng ist unsere Beziehung allerdings noch nicht, ich werde nur begleitet, wenn mit Erdarbeiten zu rechnen ist. Aber Richard gefällt mir! Richard & Rosi, ist ein Pärchen…

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (40) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)