Freitag, 13. September 2013

Take 5...


Wie schrieb Gottfried erst kürzlich auf die Nachfrage bezüglich der derzeit wirklich mageren Beteiligung am Blogleben aus dem 180-Grad-Norden:

"Suse[...]muss daher als Chefin Nord verstärkt delegieren"


OPTIONAL: Take 5

Jepp, das mach ich. Ich koche nicht selber, ich delegiere die nächste Küchenaktion. Ich lade alle Blogger und auch Nichtblogger zu einer kleinen Aktion mit Namen "Take 5" ein: Denn egal wie beschäftigt oder abgelenkt ich auch sein mag, Delegation ist quasi mein zweiter Vorname und geht deswegen immer ;o). Sonst schlaumeiernd eher im Hintergrund bleibend, trete ich jetzt an die Blogoberfläche, da ich dringend jemanden suche, der sich meines derzeitigen akuten Problems annimmt. Zugegeben, es handelt sich hierbei um ein ausgewachsenes Luxusproblem, aber auch das will schließlich gelöst werden.

In Haus und Garten der NL Nord türmen sich essbare Schmankerl, die nur darauf warten verwurstet fein zubereitet und genussvoll verspeist zu werden. Allein fehlen mir die Ideen *seufz*. Deswegen warte ich gespannt, welche Ideen aus der Blogosphäre und darüber hinaus zur Verwendung der im folgenden näher beschriebenen fünf  Zutaten zusammenkommen.

Immerhin habe ich mir die Zeit genommen, mir einen Überblick über meinen angelegten Vorrat zu verschaffen, diesen -zumindest auf dem Papier- zu sortieren und nach Priorität (Auf was hab ich wohl am meisten Appetit? bzw. Was muss dringend weg?) zu listen. Aus dieser Liste musste ich wiederum einige sinnvoll selektieren, denn im 'Handbuch für Delegation' steht in Kapitel 5, dass "...die zu delegierende Aufgabe verständlich, lösbar und nicht zu komplex sein sollte". 
Und weil das in Kapitel 5 steht, hab ich mich ganz kreativ für fünf Zutaten entschieden. Außerdem ist die 5 eine ganz besondere Zahl, denn die


OPTIONAL: Take 5
FÜNF, steht für
- die Anzahl der Gliedmaßen, die sowohl die menschlichen Hände als auch Füße zieren
- die Anzahl der Kontinente und der olympischen Ringe (welch Zufall!)
- die Anzahl der Elemente(Wasser, Feuer, Erde, Holz und Metall)
- die Anzahl der Geschmacksrichtungen, die unsere Zunge wahrnehmen kann
- der Ziffern der deutschen Postleitzahlen (Wer erinnert sich an die gelbe, sprechende Hand mit Namen Rolf)
- den Schrecken aller Schüler, weil diese Note bei den Eltern einfach nicht mehr schön geredet werden kann
- eines von nur drei Wörtern der deutschen Sprache auf nf enden
-als Namensgeber der Fünf-Seen-Fahrt (Na, wer hat sie schon mal gemacht?)

...und nun also auch für die Anzahl der Zutaten für den SDW (Suses Delegations-Warenkorb) vor.
 Schau an, wenn das kein gutes Omen ist.

Dass meine liebsten Blogkollegen sich bereit erklärt haben, mich zu unterstützen ist Ehrensache, ich würde mich aber natürlich auch freuen, wenn andere Blogger oder auch Nichtblogger (Euren Beitrag  veröffentlichen wir gerne hier bei uns) sich der Aufgabe stellen. Nichtblogger schicken Ihren Beitrag incl. Foto bitte bis zum 22.10.2013 an susa.hundertachtziggrad@googlemail.com. Die genaue Aufgabenstellung erfahrt Ihr nach dem Klick:




 Und hier sind die fünf Zutaten, aus denen ein pfiffiges Gericht gezaubert werden soll:

1. Hokkaidokürbis, welcher in diesem Jahr neben Erdbeeren das Einzige ist, was im Gemüsegarten kultiviert wurde und einen unerwartet üppigen Ertrag bringt.
2. Tomaten, welche auf der Terrasse in großen Töpfen dieses Jahr hervorragend gedeihen und ebenfalls eine üppige Ernte bescheren
3. Walnüsse, welche unser Baum zum ersten Mal in solchen Mengen bereit hält, dass die Vögel bis zur Ernte noch welche für uns übrig lassen. Das besondere an diesem Baum ist, dass vor ungefähr 9 oder 10 Jahren ein fleißiges, aber anscheinend vergessliches Eichhörnchen mit mäßigem Orientierungssinn eine Walnuss für den Wintervorrat vergraben und nicht wieder ausgebuddelt hat, so dass sich daraus über die Jahre eben dieser Baum entwickelt hat.
4. Rinderhüfte, meine stammt von einem Galloway aus extensiver Weidehaltung aus dem Nachbardorf, aber jede andere Rinderhüfte ist natürlich auch erlaubt.
5. Parmesankäse, welcher im Kühlschrank schlummert und eigentlich mal aufgebraucht werden müsste ;o)

Fehlen noch die Details der Aufgabe:

 1. Verwendet bitte alle fünf Zutaten, egal ob für ein Tellergericht oder vielleicht auch zwei.
2. Zutaten, die zum Standardvorrat zählen sind frei einsetzbar, hierzu zählen u.a. Gewürze wie Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver, aber auch Kreuzkümmel, Zimt, Piment d'Espelette, Piment, Nelken usw. sowie Gewürzmischungen wie z.B. Curry, Ras el Hanout, Garam Masala. Des weiteren gehören zum Standardvorrat Öl (neutral und Olive), Butter, Essig (Weißwein, Rotwein, Balsamico), Fond, Sahne, Sauerrahm, Weißwein, Rotwein, Noilly Prat, Speisestärke, Mehl, Eier  usw.
3. Für ergänzende (würzende) Zutaten wie z.B. Ingwer, Biolimette, Zitronengras, Vanilleschote, Kräuter, Kaffirlimettenblätter, Orangensaft, Kokosmilch dürfen zwei Joker eingesetzt werden.
4. Sollte das fertige Gericht nach einer Sättigungsbeilage rufen, dann darf diese als Vorschlag mit eingebracht werden.
5. Präsentiert werden alle benötigten Zutaten, die Zubereitung sowie ein Foto des fertigen Gerichtes.
6. Für drei Beiträge außerhalb des 180-Grad-Blogteams, die bis zum 22. Oktober 2013 veröffentlicht werden, verlosen wir als Dankeschön eine kleine Belohnung à la hundertachtziggrad. Und weil mit Musik alles besser geht, ist in jedem Fall das berühmte Take 5 von Dave Brubeck in der Belohnung enthalten: http://www.youtube.com/watch?v=zFk-kiDW_tA alles weitere später.

Und hier die Banner zum Mitnehmen (kopieren und in Eurem Beitrag einfügen - mit besonderem Dank an die allerbeste Heike)

Banner zum Mitnehmen quer



<a href="http://hundertachtziggrad.blogspot.com/2013/09/take-5.html" target="_blank"> <img src="http://3.bp.blogspot.com/-a9zK3TCL6gY/UjHw5zoh3PI/AAAAAAAADuk/LnQ1DhsnKyM/s320/take5!quer.JPG" alt="OPTIONAL: Take 5" border="0" /></a>

Banner zum Mitnehmen längs


<a href="http://hundertachtziggrad.blogspot.com/2013/09/take-5.html" target="_blank"> <img src="http://1.bp.blogspot.com/-8lP-QUsdTwc/UjHw59I22CI/AAAAAAAADug/lOkXXfDNnV0/s1600/take5!laengs.JPG" alt="OPTIONAL: Take 5" border="0" /></a>







Kommentare:

  1. Schöne Idee, und so weiß ich jetzt auch was ich Sonntag Köche.

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Event! Mal schauen, ob ich es schaffe. Bin ja zwischenzeitlich im Urlaub.

    AntwortenLöschen
  3. 1. Na, geht doch, liebe Suse!
    2. Ich kenne bisher nur vier Elemente, war da nicht was mit Lust -äh, Luft.
    Aber Holz und Metall finde ich sehr kreativ.
    3. Über den Standardvorrat musste ich ein bisschen kichern - sehr großzügig.
    4. Da geh ich voll unter, aber ich probier's.

    AntwortenLöschen
  4. Mit der Rinderhüfte hast Du mich jetzt erwischt, soweit, dass ich beim Metzger andere Teile vom Rind als die Leber oder (gekochte) Zunge gekauft hätte, bin ich noch nicht.
    Ob sich das in den 5 Wochen noch ändert?

    AntwortenLöschen
  5. Lustige Idee, die mir heute ein leckeres Mittagessen beschert hat. Vielen Dank dafür! http://pastasciuttablog.blogspot.de/2013/09/suses-take-5-sandwich.html

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Idee, würde ich gerne mitmachen, bräuchte allerdings eine fleischlose Zusammenstellung - vielleicht im nächsten Event?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gibt es denn nichts, was als vegetarische Rinderhüfte durchgehen kann ;)

      Löschen
    2. Ich würde ja den Vegetarier-Joker ziehen.

      Löschen
  7. Ich habe da mal was gebastelt:
    http://kaquushausmannskost.blogspot.de/2013/09/take-5-rinderhuftehokkaidotomatenwalnus.html

    AntwortenLöschen
  8. Ich war auch fleissig am Basteln: http://angelanddevilsfood.wordpress.com/2013/09/22/kurbisburger-mit-kurbispommes/

    AntwortenLöschen
  9. Super Sache, bin dabei, Idee habe ich schon, muss ich jetzt nur noch zu (elektronischem) Papier bringen.

    AntwortenLöschen
  10. Mein Beitrag dazu:

    http://leckermussessein.blogspot.de/2013/09/carpaccio-mit-kurbis-tomaten-chutney.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wunderbar, Sascha
      ich bin begeistert

      Löschen
  11. und hier ist Take 5! No2 : http://angelanddevilsfood.wordpress.com/2013/09/26/rinderhuftsteak-mit-parmesan-walnuss-kruste-und-kurbispuree/ ;-)

    AntwortenLöschen
  12. und hier ist No3: http://angelanddevilsfood.wordpress.com/2013/09/29/kurbis-carpaccio/ :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aller guten Dinge sind drei
      toll sieht das aus

      Löschen
  13. Meinen Versuch kann man hier bewundern, eventuell unter der Rubrik Ugly Food (aber extrem essbar - es ist nicht alles fotogen, was schmeckt!)
    http://threefivesix.blogspot.de/2013/09/mein-plan-war-es-ein-kostliches-mahl.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und umgekehrt *lach. Das ist Soulfood, das kommt in meine Kochkiste.

      Löschen
  14. Hier mein Beitrag dazu: http://www.gastro-le.de/2013/10/06/take5-5-zutaten-und-was-wir-draus-machten/

    War sehr lecker.

    LG Daniel

    AntwortenLöschen
  15. Auch wenn eigentlich der Wein die Hauptsache ist ... lassen wir mal Fünfe gerade sein http://hauptsachewein.blogspot.de/2013/10/take-5-oder-aus-funf-mach-drei-plus-eins.html

    Geht doch - sogar mit Kürbis.
    Lieben Gruße in die diversen Niederlassungen
    Christin&Lars

    AntwortenLöschen
  16. Dürfte ich Bison? Und als Rumsteak? Ist doch auch irgendwie ein Rind ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar, Bison ist doch quasi Rind. Ich zitiere mal aus Wiki: "Die Bisons (Bison) sind eine Gattung auf der Nordhalbkugel verbreiteter Wildrinder. ..." Und ein Rumpsteak liegt doch quasi direkt neben der Hüfte. Also, wo ist das Problem?
      ;).

      Löschen
    2. Wo iss denn da das Proplem? Ich seh da keins! Und ich will so gerne mal Bieson probieren.

      Löschen
    3. Liebe Susa, danke für den netten Service! :-)

      Löschen
  17. Also wenn der Praktikant Gattungs-Joker, Pflicht-Joker, Bauern-Joker, Bäuerinnen- Joker, und Terrassen-Joker darf, darfst Du ja wohl Bison-Joker!

    AntwortenLöschen
  18. Natürlich muss alles seine Ordnung haben, deswegen trage ich mal den Link von Astrid, den mit dem Patenonkeljoker nach.
    http://www.arthurstochterkochtblog.com/2013/10/take-5.html

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde, das klingt nach einem super Partygericht. Und da meine Mutter am 21. Geburtstag hat und nie weiß, was sie machen soll, ist hiermit zumindest ein Teil des Abends gerettet! Vielleicht wird es auch schon vorher zum Geburtstag des Liebsten ausprobiert, dann habe ich mehr Zeit für die Umsetzung für den Blog.

    Spannend.

    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Heute nun endlich ist mein Post fertig geworden.
    Kochen geht schnelle wie schreiben :-)

    Hier also nun mein versprochener Link:

    http://raunbowsugersprinkles.blogspot.de/2013/10/rinderhufte-unter-parmesan-nuss-haube.html

    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht.
    Schön das ich die Aktion in der Gruppe gefunden habe.

    Viele liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  21. Ordnung muss sein,als Controller bin ich ja für die interne Organisation zuständig,: damit es nicht verloren geht, hier bushis wunderbares Gericht

    http://bushcooks-kitchen.blogspot.de/2013/10/take-5-und-mache-ein-gericht-daraus.html

    AntwortenLöschen
  22. Huhu, besteht ihr denn auf Hokkaido, oder darf es auch ein anderer Kürbis sein? LG, Simone

    AntwortenLöschen
  23. Die obige Frage ist überholt. Das Gericht ist fotografiert und bereits aufgegessen. In den nächsten Tagen flattert es ins Haus. LG Simone

    AntwortenLöschen
  24. Unsere Kreation aus deinen fünf tollen Zutaten: http://www.topfkoch.de/rinderhueftsteak-mit-karamellisiertem-kuerbis-und-parmesan-tomaten-gemuese/

    AntwortenLöschen
  25. Unser Beitrag :) http://die-hobbykochbaecker.blogspot.de/2013/10/saftiges-rinderhuftsteak-geschichteten.html

    Danke das wir mitmachen konnten. Wirklich eine tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  26. Stimmt, das war eine tolle Idee. So ein Überraschungskorbkochen macht Spaß.
    Bei mir gibt es ganz dicke Galloway Steaks mit gefülltem Kürbis
    http://s-kueche.blogspot.de/2013/10/take-5-galloway-steak-mit-gefulltem.html

    Viele Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  27. Hey! Ich habe auch mal mitgemacht. Ich bin zwar noch ein Neuling am Foodbloggerhimmel, aber diese Gelegenheit habe ich mir nicht entgehen lassen. Danke für das Event, klasse!

    Lieben Gruß

    Artur

    http://www.foodblaster.com/2013/10/rinderhuefte-mit-kuerbis.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (40) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)