Samstag, 4. Mai 2013

Lieblingsösterreicher


Da kann ich mich natürlich nicht festlegen. Gibt und gab ja eine ganz Menge geschätzter Menschen dort.

Zuerst fällt mir Eline ein; natürlich! Obwohl sie ja irgendwie schon überparteilich ist. Und Karl Kraus, der unvergessene „man-kann-Frauen-nicht-hoch-genug-überschätzen-Karl-Kraus“.

Adi und Edi, ebenfalls unvergleichlich!

Aber der Lafer, Johann muss dem kochinteressierten Sportsfreund natürlich auch in den erweiterten Lieblingsösterreicher-Sinn kommen. Zumal er wieder einmal zu „Deutschlands einziger interaktiver Grillparty“ aufgerufen hat.

Bekanntlich ist unser Hundertachtziggrad-Messerwart ein großer Grilleur. 

Dieses Jahr hat er mich wieder dazu aufgerufen, den Spaß mitzumachen. Aber gerne doch!

Die Original-Rezepte gibt es auf der Homepage vom Sender; die Nachkochrezepte nebst Bericht, hier entlang:

Räucherfischwrap mit Guacamole


2 reife Avocados
50 g Ingwer
1 rote große Chilischote
2 junge Knoblauchzehen
25 ml Sojasauce
unbehandelte Limette
Salz
½ Bund frischer Koriander
4 küchenfertige Wraps
8-12 Scheiben Räucherlachs
·         Das Fruchtfleisch einer Avocado würfeln und der zweiten mit Hilfe einer       Gabel grob zerdrücken.
·         Ingwer in sehr feine Würfel schneiden.
·         Chilischote entkerne und zusammen mit Knoblauch sehr fein würfeln.
·         Die Sojasauce unter die Avocadocreme mischen.
·         mit Saft und Abrieb derLimette abschmecken
·         Avocadowürfel, Ingwer, Chili sowie Knoblauch ebenfalls unterheben.
·         Koriander in feine Streifen schneiden.
·         mit Salz würzen und fein geschnittenen Koriander verfeinern
·         Die Wraps kurz von beiden Seiten Minuten grillen, bis sich ein Grillmuster abzeichnet
·         auskühlen lassen und mit Guacamole bestreichen.
·         Mit Räucherlachs belegen
·         In der Mitte zusammenklappen und in Kuchenstücke schneiden

Eigentlich hatte er ja die Idee, die Dinger aufzurollen; aber dafür sind die Wraps zu hart. Ist aber okay, weil dadurch etwas „Knusper“ dabei ist.

Frühlingssalat und Frenchdressing
1 Bund Radieschen
1 Salatgurke
1 Kopfsalat
1/2 Bund Lauchzwiebeln
250 g Cocktailtomaten

2 Schalotten
2 junge Knoblauchzehen
2 Eigelbe
1 TL feinen Dijon Senf
50 ml Pflanzenöl
50 g Joghurt
Saft und Abrieb von
1 Limette
Salz
Paprikapulver Edelsüß
Chili

·         Radieschen achteln.
·         Salatgurke entkernen und schräg in Stücke schneiden.
·         Kopfsalates zupfen und putzen
·         Den Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
·         Cocktailtomaten vierteln
·         Für das Dressing Schalotten, Knoblauch schälen und fein würfeln
·         Eigelb, Senf in einer Schüssel verrühren.
·         Mit Pflanzenöl zu einer Mayonnaise aufschlagen
·         Joghurt zugeben
·         mit Abrieb, Saft der Limette, feinem Salz, Paprika und Chili abschmecken
·         Zum Schluss Schalotten- und Knoblauchwürfel zugeben.
·         Zutaten miteinander vermengen und das Dressing unterrühren

Mit den Wraps servieren.

Nudeln vom Grill mit Tomaten Chilisauce



Für die Tomaten- Chilisauce:
3 große rote Chilischoten
1 rote Paprika
200 g getrocknete Tomaten
2 Schalotten
4 junge Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
1 Aluschale ohne Löcher
200 g passierte Tomaten
1 EL Akazienhonig
Chili gemahlen
Salz
·         Chili entkernen und fein würfeln
·         Paprika entkernen und würfeln
·         getrockneten Tomaten fein  würfeln.
·         Schalotten, Knoblauch schälen und würfeln.
·         Das Olivenöl in der Aluschale  direkt auf demGrill erhitzen
·         Schalotten, Knoblauch darin anschwitzen.
·         Chili, Paprika, Tomaten zugeben, kurz mit anschwitzen
·         Mit passierten Tomaten aufgießen.
·         Deckel verschließen und für 10-12 Minuten köcheln lassen.
·         mit Honig, Chili und Salz abschmecken

Nudeln:
500 ml Geflügelfond
1 Aluschale
2 Schalotten
2 junge Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
250 g Spaghettini

·      Fond in der Aluschale bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen.
·      Während dessen Schalotten, Knoblauch schälen und würfeln.
·      Das Olivenöl in der Aluschale leicht erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin   anschwitzen.
·       Die Nudeln zugeben nach und nach mit heißem Geflügelfond aufgießen bis dieser vollständig aufgebraucht ist.  gelegentlich umrühren.

Anrichten:
1 Bund Blattpetersilie
·         Blattpetersilie grob in Streifen schneiden.
·         Nudeln in 4 Teller verteilen
·         Sauce darüber gießen und mit Blattpetersilie garnieren

„Besoffenes Huhn“ mit grünem Spargel und Kichererbsenmus


Marinade:
4 Hähnchenbrüste
5 g braunen Rohrzucker
10 g grobes Salz
schwarzen Pfeffer
4 Zweige Thymian
4 junge Knoblauchzehen
Saft und Abrieb von 2 Limetten
50 ml Whiskey
1 Frühstücksbeutel zum Verschließen
Pflanzenöl zum Bestreichen des Grillrosts

·      Hähnchenbrüste zusammen mit Rohrzucker, Salz, schwarzem Pfeffer und abgezupften Thymianzweigen vermengen.
·         Knoblauch halbieren, andrücken und zugeben.
·         Abrieb, Saft der Limetten und Whiskey zufügen, in den verschließbaren Frühstücksbeutel geben und bei Zimmertemperatur für mind. 30 Minuten marinieren besser über Nacht (dann aber im Kühlschrank.) marinieren
·         die Hähnchenbrust trocken tupfen
·         Grillrost einfetten und das Fleisch auf direkter Hitze mit offenem Deckel 1-2 Minuten heiß angrillen.
·         wenden und bei wenig reduzierter indirekter Hitze und geschlossenem Deckel 6- 8 Minuten fertig grillen.
·         Anschließend ohne Hitze 2-3 Minuten ruhen lassen.

Kichererbsenmus:
300 ml Geflügelfond
2 Aluschale
2 Schalotten
2 junge Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
200 g ganze
Kichererbsen im Glas
100 ml Sahne
Zitrone
Salz
Chili gemahlen
·         Geflügelfond aufkochen
·         Schalotten, Knoblauch schälen und würfeln.
·         Olivenöl in der Aluschale direkt auf dem Grill erhitzen und Schalotten, Knoblauch darin glasig anschwitzen.
·         Kichererbsen zugeben, kurz mit anschwitzen und mit heißem Fond aufgießen.
·         Deckel schließen 8-10 Minuten indirekt garen, bis die Flüssigkeit zur Hälfte reduziert ist
·         mit Sahne aufgießen um mit Hilfe einer Gabel musartig zerdrücken.
·         Mit Abrieb und Saft der Zitrone abschmecken
·         Mit Salz und Chili würzen.

Spargel:
20 Stangen grüner Spargel
20 Scheiben luftgetrockneter Schinken
·         Grüner Spargels putzen und jeweils 1 Stange Spargel in 1 Scheibe Schinken wickeln.
·         Mit schwarzem Pfeffer würzen.
·         Den Spargel bei geschlossenem Deckel je nach Größe 5-8 Minuten grillen.
·         Gelegentlich wenden.

Anrichten:
1 Schale Gartenkresse
·         Kichererbsenmus mit einem Löffelrücken aufstreichen
·         Die Hähnchenbrust schräg in Scheiben schneiden
·         Spargel  dazu geben
·         mit Gartenkresse garnieren.

Schillerlocken vom Grill mit Erdbeersahne und karamellisierten Haselnüssen

5 g Zucker
2 Aluschalen
50 g Haselnüsse ohne Schale
1 Frühstücksbeutel max. 1 L Fassungsvermögen
4 leere Toilettenrollen
4 Stück 15 cm *15cm Quadrate Aluminiumfolie
50 g Butter, zimmerwarm
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Stück Backpapier
2 Eigelbe

·         Den Zucker in die Aluschale streuen und direkt auf dem Grill mit offenem Deckel karamellisieren.
·         Nüsse zugeben, kurz umrühren und beiseite stellen.
·         Sobald die Haselnüsse erkaltete sind, in den Frühstücksbeutel geben, diesen leicht verschließen und mit einem Gegenstand zerstoßen. (z. B. Topf- oder Schüsselboden)
·         Die Toilettenrollen zu einem Kegel zusammenbasteln und mit der Alufolie komplett einwickeln
·         Aluschale mit Backpapier auslegen.
·         Die fertigen Kegel mit Butter gründlich einreiben
·         Den kalten Blätterteig in 25 cm lange und mind. 1,5 cm breite Streifen schneiden, so dass 8 gleichlange Streifen entstehen.
·         Jeweils 2 Streifen von der Spitze aus beginnend leicht übereinanderlappend um die Kegel wickeln
·         bei indirekter Hitze 6-8 Minuten bei geschlossenem Deckel in der Aluschale angrillen.
·         Eigelbe verrühren, die Oberfläche der Kegel einpinseln und mit den zerstoßenen Haselnüssen bestreuen.
·         Die Schillerlocken mit geschlossenem Deckel fertig grillen.

Erdbeersahne:
150 ml Schlagsahne
2 Eiweiß
150 g Puderzucker
600 g Erdbeeren,
150 g Speisequark
4 Zweige Minze
·         Sahne halbsteif aufschlagen.
·         Eiweiß in einer zweiten Schüssel ebenso aufschlagen, dabei etwa 50 g Puderzucker nach  und nach einrieseln lassen.
·         ca. 100 g Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken.
·         Restliche Erdbeeren je nach Größe vierteln oder sechsteln und beiseite stellen.
·         Quark, zerdrückte Erdbeeren und ca 90g) Puderzucker verrühren
·         Eiweiß und dann die Sahne, vorsichtig unterheben.
·         Creme in Schillerlocken füllen.
·         Erdbeeren mit etwas Puderzucker marinieren
·         gefüllten Schillerlocken mit Erdbeeren und Minze anrichten.

Fazit:

Im Grunde ist nicht ein Rezept dabei, das speziell für einen Grill ausgerichtet ist. Andererseits ist bewiesen, dass auch ohne Küche fast alles geht. Im Nachhinein würde ich die tatsächlich über Nacht marinieren und die Erdbeersahne würde ich ebenfalls am Vorabend machen; Eventuell sogar etwas andicken. Die Konsistenz war aus meiner Sicht nicht optimal.

Aber hat wie immer riesig Spaß gemacht.

…Und ganz trocken ging das Ganze auch nicht über die Bühne… 


Kommentare:

  1. Sehr schön, Herr Praktikant. Da kann man die Verspätung mal verzeihen.
    Und schickes Foto von Dir im Hintergrund :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chefin Süd,

      auch wenn ich es nur ungerne zugebe, aber so schöne Sixpacks bekommt man auch bei intensivstem Kelleraufräumen nicht.

      Löschen
  2. Waschbärbauch ;o)
    Hmmm, wir werfen dann gleich mal den Grill an.

    AntwortenLöschen
  3. Was ein schöner Fensterplatz!

    Ich esse dann man alles nach Onkel Laffi gekochte... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nur schade, dass im Radio der Lafersche „habe-ich-das-nicht-super-hinbekommen-Augenaufschlag“ nicht so rüberkommt.

      Löschen
  4. OK, neben Karl Kraus fuehl ich mich sauwohl. Und der Lafer ist auch ein pfiffiger Koch, Hut ab! Aber Adi und Edi hab ich googlen muessen - und schnell wieder vergessen ;-)
    Uebrigens:
    nachdem ich mal einem kalifornischen Manager bei einer Zugfahrt durch Oesterreich erklaeren musste, dass die Bevoelkerung nicht in den winzigen Holzhuetten neben der Bahnstrecke (Schrebergaerten) hausen muss: nur sehr wenige Oesis wohnen in so romantischen Berghuetten .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. …und außerdem sind die Berghütten selten so wild romantisch wie man es gerne glaubt. Schon klar. Und Adi und Eddi repräsentieren vermutlich weniger das Land als den Rundfunk. Wobei es schon immer bemerkenswert ist, wie mühsam die Beiden die Kurve nehmen, wenn der österreichische Abfahrtssieg, der herbeigeredet hätte werden sollen, nicht eintrifft.

      Jedenfalls habe ich die Beiden nicht versehentlich in einem separaten Absatz erwähnt ;-)

      Löschen
  5. ... und überhaupt: unter "schnackseln" hab ich mir ja immer was anderes vorgestellt.
    Noch eine (ich weiß es gibt keine blöde solche) Frage: Sind die Nudeln vorgekocht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das mit dem Waschbär trifft es eher. Und die Nudeln sind nicht vorgekocht. Die saugen die Flüssigkeit so allmählich auf. Funktioniert ganz gut. Wobei die Menge an Fond, die gebraucht wird, variieren dürfte.

      Und vor den ethnischen Äußerungen von Gloria kannte ich das Wort gar nicht O:-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (40) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)