Dienstag, 26. März 2013

Frühlingsdilemma

Nein nein, nicht das Wetter. Das ist – ach, schweigen wir über was anderes… Nein ich meine dieses alljährliche Dilemma des politisch, ökologisch usw. korrekt regional und saisonal agierenden Hobbykochs im März.

Der Winter ist eigentlich vorbei, das Einmotten der dicken Kleidungsstücke steht kurz bevor, der Praktikant hat die Ski verräumt, Frühjahrsblüher spitzen bunt aus dem Boden, da möchte man doch auch kulinarisch seinen Frühlingsgefühlen freien Lauf lassen!

Deftige Braten und Saucen verschwinden vom Speiseplan, die Auslagen mit Wurzelgemüse und Krautköpfen beim Gemüsehändler werden ignoriert, jetzt heißt es in leichter Frühjahrsküche schwelgen. Und da fängt es dann an, das Dilemma. Vorsichtig umkreist man die ersten Erdbeeren und Spargel und wirft einen prüfenden Blick auf das Herkunftsland. Grmpfh! Die schmecken eh noch nicht, bestimmt nicht! Aber was kochen?
Gut wenn man noch auf im letzten Sommer angelegte Vorräte zurückgreifen kann, erste arglos sprießende Kräuter müssen dran glauben, alles wird jetzt einfach frühlingshaft verpackt. So wie das Dessert vom Wochenende, das eigentlich von eher winterlichen Zitrusaromen geprägt ist. Aber sagt selbst, allein die Farbe vom Sorbet schreit doch geradezu Frühling!


Orangenblüten-Panna-Cotta, karamellisierte Zitronentörtchen, Mandarinen-Lemon-Sorbet (4 Personen)

Panna-Cotta nach dem Grundrezept von foolforfood (1/2 Menge), die Sahne aromatisiert mit einem TL Orangenblütenwasser

karamellisierte Zitronentörtchen nach einem Rezept von Robert, kurz vor dem Servieren mit einer hauchdünnen Zitronenscheibe (ohne Schale) belegt, mit etwas Zucker bestreut und dem Bunsenbrenner karamellisiert

Mandarinen-Lemon-Sorbet
200ml frisch gepresster Mandarinensaft
100g feinster Lemon-Curd von susa
1g Xanthan

ein paar Mandarinenzesten zum Anrichten

Alle Zutaten mit dem Zauberstab gründlich aufmixen und 2-3 Stunden im Kühlschrank kühlstellen und anziehen lassen. Dann entweder in der Eismaschine gefrieren oder in einer flachen Metallschüssel in den Tiefkühler geben und alle 20 min. umrühren. Funktioniert bei dieser Masse sehr gut.

Anrichten
Panna Cotta stürzen, Zitronentörtchen karamellisieren, aus dem Sorbet Nocken abstechen und mit Mandarinenzesten anrichten.





Kommentare:

  1. Heute die letzten Sauerkrautvorräte, morgen frische Bioradieschen und übermorgen ein leichtes Schmorgericht...so hangel ich mich über die Zeit bis es zartes Gemüse in Hülle und Fülle gibt.

    Mein persönlicher Frühlingsanfang ist dann, wenn Herr Suse anfängt zu quengeln: "Wann gibts denn wieder Spargel?" Bei dem Schnee draußen hat er sich das in diesem Jahr noch nicht getraut...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ähnlich versuch ich das auch. Aber so langsam wird's Zeit...

      Löschen
  2. Zitrusfrüchte in allen Varianten retten mich auch davor, dass ich hemmungslos Erdbeeren kaufe und in mich reinstopfe.
    Danke für das Sorbet-Rezept, da man dafür keine Eismaschine braucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt an der Konsistenz vom Lemon-Curd, der macht das so richtig schön cremig. Ich hab das Sorbet diesmal ohne Eismaschine hergestellt, weil ich bei kleineren Mengen zu faul bin, die Maschine rauszuholen und vor allem wieder sauber zu machen...

      Löschen
  3. So ein frisches Zitrusfrucht-Dessert gehört für mich noch zum Winter - ich habe aber auch die Schi noch nicht verräumt ;-)
    Das Frühlings-Dilemma hast du perfekt beschrieben. Bei uns sind das Objekt der Begierde Radieschen, Spargel und Spinat, die Erdbeeren, die angeboten werden locken mich optisch noch gar nicht. Ja, wir haben schon 2 x Spargel gegessen: einmal grünen aus Treviso und einmal weissen aus Bayern - soviel Öko-Sünde musste sein! Und Bio-Radieschen aus Italien gestehe ich jetzt auch noch. Bekomme ich Absolution?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich ja auch, woher diese Information stammt, dass ich meine Ski verräumen tun täte.

      Löschen
  4. oh, sieht das alles zum Anbeißen aus! Ich habe gestern auch mit Auberginen gesündigt, aber der Saisonkalender gibt ja auch im März überhaupt nichts mehr her und ob das ganze gelagerte Obst und Gemüse wirklich ökologisch sinnvoller ist als das importierte bezweifele ich jetzt mal einfach...

    AntwortenLöschen
  5. du sagst es, toni. anfang maerz, mit der ersten zarten fruehlingssonne, habe ich mir ein kistlein spinat geholt. natuerlich nicht aus de. aber frisches gruen musste einfach sein, trotz gewissen. hab's nicht mehr ausgehalten.

    und soll ich dir was sagen: ich liebe deine desserts! ausnahmslos. lg missboulette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank! :D
      Bei Spinat hab ich auch schon... *flüster

      Löschen
  6. Der ist da ziemlich gut getroffen; der politisch und sonstwas korrekte Hobbykoch, der im März / April zu einem „im Prinzip korrekten Dingens“ mutiert.

    Und ein Glück, dass wir ein bisschen unsere Sünden haben; wir wären ja sonst nicht auszuhalten.

    AntwortenLöschen
  7. Der Leo findet ja, das "Tieboonsteek" ein wunderbares Frühlingsgericht ist. Aber Herr susa hat sich zu Ostern "das orange Dessert von der Toni" gewünscht, das säh so toll aus. Und bei uns ist schon seit zwei Wochen das Spargelbüdchen aufgebaut; ich finde den Spargelbauern sehr optimistisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich persönlich in dieser Sache dem Leo nicht widersprechen tun täte!

      Löschen
  8. Tieboonsteek ist ja ein Allrounder!

    Dann gutes Gelingen beim oraschen Dessert und ich wünsche mir, dass der Spargelbauer recht behält...

    AntwortenLöschen
  9. Man sieht doch wohin das mit dieser manischen CO² Phobie führt: direkt in die nächste Eiszeit. Ich habe heute peruanischen Spargel gekauft. Und nächste Woche wird's Frühling, wetten?

    AntwortenLöschen
  10. Interessanter Ansatz, Matthias. Ich überlege das am Wochenende zu unterstützen...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (2) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (41) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (5) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (5) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (27) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (6) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)