Freitag, 8. März 2013

Einszwei-tepp!


Wir machen Tanzkurs. Der Herr Toni und ich. Und der Lieblingsnachbar und die Freundin von der Kollegin vom Herrn Toni. Und das kam so:
In tanzkursfähigem Alter waren Herr Toni und ich in Sturmunddrangphase jeweils Musikrichtungen zugetan, bei denen ein Tanzkurs ab-so-lut indiskutabel war. Ich hab immerhin drei Stunden Grundtanzkurs bestritten, allein um festzustellen, die Jungs gehen ja gaaar-nicht und wer tanzt auf The Clash schon Cha-cha…

Der Rebellenphase entwachsen stellen wir mittlerweile auf diversen Feiern fest, dass so ein bisschen tanzen, zumindest Discofox jetzt doch nicht so verkehrt… Um den Hausfrieden zu wahren sind wir uns allerdings einig: wir zwei zusammen - besser nicht! Und so übt Herr Toni mit der Freundin einer Kollegin und ich hab den Lieblingsnachbarn verpflichtet.

Hier in Kürze unsere Erfahrungen der ersten vier Tanzstunden:

- Der Mann führt. ist schuld, wenn man sich vertanzt.

- Wenn die Tanzlehrerin fragt, ob es anstrengend ist, ist sie nicht besorgt.

- Ein Bleistiftrock ist eine gute Strategie gegen zu große Schritte. Beim Wiener Walzer allerdings vollkommen kontraproduktiv.

- Angeblich soll ja dieses Schwindelgefühl mit ausreichend Übung nachlassen. Kann das bitte jemand bestätigen?!

- Salsa ist eine Sauce Für Salsa fehlt uns das brasilianische Temperament.

- Ach deswegen gibt es Modern Talking!

- Grundschritt! Egal was passiert, Grundschritt! Und so tun als ob nix gewesen wäre…

Zum Weltfrauentag ein Spezialtipp für unsere männlichen Leser: Liebe Herren, bitte nicht auf die Füße schauen. Insbesondere wenn die Tanzpartnerin, um es mit Herrn Brüderle auszudrücken, ein Dirndl gut ausfüllt, könnte das zu Missverständnissen führen…

Und jetzt muss ich noch die Kurve  den Grundschritt  zum Rezept finden. Die Damen legen bitte eine flotte Drehung ein. Zitronige Pastaschnecken mit Lauch  aus der Kategorie 180° reloaded. Ein einsmitsternchen Rezept von Suse, abgewandelt, den Spinat durch blanchierten Lauch ersetzt…


Solo schon sehr gut. Aber als Beilage zu Fisch oder Geflügel sensationell!

Und jetzt alle! Eins-zwei-tepp!


Kommentare:

  1. Tanzkurs! Eine der sieben Grausamkeiten! Ich schleich' mich mal auf direktem Weg zu den Schnecken - ganz ohne Drehung und Wechselschritt. Die sehen nämlich fantastisch aus! Und bestimmt hat man vom Esstisch aus einen prima Blick aufs Parkett... :)

    AntwortenLöschen
  2. Auch ohne Pasta bin ich (mit eigenem Mann) bis "Goldstar" gekommen. Aber für die Schnecken würde ich auch mal eine Tanzstunde sausen lassen...

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gratuliere! Momentan lass ich eher Pastaschnecken für Tanzstunden sausen. Aber ich hab ja auch enormen Nachholbedarf...

      Löschen
  3. Wir haben vor etwa 3 Jahren auch mit einem Tanzkurs angefangen und machen das bis heute, weil es Spaß macht und gut tut. Und die Schnecken sollte ich auch mal ausprobieren:-)

    AntwortenLöschen
  4. Als Kind der 68er war tanzen für mich immer nur: Kopf kreisen, Arme wedeln, sicheren Standplatz nicht verlassen. Aber einen Walzer tanzen, das würde ich jetzt auch gern können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, danke für das schöne Bild :D! Walzer ist garnicht schwer, Ilse. Probier's doch mal.

      Löschen
  5. Ich habe tanzen geliebt, im Studium immer sonntags. Der Schwindel lässt tatsächlich nach: beim Wiener Walzer immer einen Punkt an der Wand fixieren (Bild oder ähnliches) und ggf. den Kopf wenden. Hilft, wirklich! Danach dann die Schnecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind gute Aussichten! Danke für den Tipp, wird in der nächsten Tanzstunde direkt ausprobiert.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Sie machen aber auch ohne Tanzen einen schlanken Fuss ;-). Aber Du hast absolut recht.

      Löschen
  7. Ja, irgendwann kommt einfach die Zeit für einen Tanzkurs!
    Schöne Schuhe habt Ihr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sewwi! Ja, man muss nur reif dafür sein :o)

      Löschen
  8. Sehr gut! Dann beantrage ich, unsere nächste JHV mit einem gemeinsamen Tanzabend ausklingen zu lassen :o)
    Marschwalzer für alle!!!

    AntwortenLöschen
  9. Haben wir denn ausreichend tanzwillige Herren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Leo arbeitet an einer entsprechenden Arbeitsanweisung für den Praktikanten.

      Löschen
    2. Apropos, mit Leo rechne ich da auch ganz fest auf der Tanzfläche ,o)

      Löschen
  10. Wie schön, Tanzen macht Spaß! Ich bestätige ebenfalls, dass der Schwindel beim Walzer vorbeigeht. Spätestens, wenn man Linksdrehungen lernt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegenschwindel sozusagen :D. Ich beantrage bei der nächsten Gelegenheit Linksdrehung!

      Löschen
  11. Ich gehöre ja auch der Generation an, die sich erfolgreich vor dem Tanzkurs gedrückt hat (bzw. dieses verwiesen wurde, weil mein Partner und ich beim Mittelball Mäuse laufen gelassen haben). Aber Walzer kann ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bis zum Mittelball (der Herr Nachbar hat mich aufgeklärt was das ist) lernt man doch schon was. Was hat Oma vwG dazu gesagt?

      Löschen
  12. Also im Gegensatz zur Toni hab ich meinen Tanzkurs (sogar noch den Fortgeschrittenenkurs) in meiner Jugend hinter mich gebracht. Allerdings nicht, weil das Tanzen so toll gewesen wäre, sondern weil die Mädels bei uns so toll waren ;-)
    Dafür kann ich's jetzt nicht mehr. Und offen gestanden....ich vermisse nichts!

    AntwortenLöschen
  13. Matthias, zerstör nicht mein Weltbild! Ich war mir sicher, dass Frau mit Dir elegant über's Parkett gleitet. Vergesst Schmidtchen Schleicher! Oder so...

    AntwortenLöschen
  14. Nach 20 Jahren haben wir auch wieder mit dem Tanzen angefangen. Nach den ersten vier Stunden kann ich sagen:
    - Samba mag ich noch immer nicht
    - die Frau muss sich auch führen lassen (hat sich nicht geändert)
    - der flotte Wiener Walzer passt nicht zu den doch eher gemächlichen Schnecken :)

    AntwortenLöschen
  15. Pasta *seufzz*, gefüllt *seufzz* - das gabs gefühlt ewig nicht mehr. Ein kulinarischer Tanz!

    An dieser Stelle ein Mal mehr: Ich bereue ja, nicht zu Zeiten der nachmittäglichen Tanztees zur Welt gekommen zu sein. So bei Licht, mal mit dem feschen Kerl von schräg gegenüber unverbindlich eine Runde im Kreis drehen, schnuppern, und anfühlen, wie es so tut...dicht an dicht... Zu schade, dass ich nicht früher geboren wurde, echt!

    AntwortenLöschen
  16. Ich tät auch so gerne mit meinem Mann solche Schuhe tragen, aber will nicht. Ob ich ihn mit der Pasta bestechen kann? Einen Versuch ist es wert.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)