Mittwoch, 13. März 2013

„Einen Bock geschossen!“


Sagt man doch, wenn sich jemand einen Fehler leistet, der dem neutralen Betrachter unvorstellbar erscheint.

Und genau das ist passiert. Hier in unserer kleinen Kommune.

Stellt Euch vor, schreibt sich da nicht ein (mir persönlich bekannter) Mitbewohner in den Dienstplan, obwohl er gar nicht da ist, sondern beim Skifahren.

Unglaublich, oder? Das sollte mal mir passieren…

Andererseits wäre die Chefin Süd mit mehr Vorlauf gar nicht auf die Idee gekommen, so einen herrlichen Beitrag über das Tanzen zu schreiben.

Wobei dieses den Herren unterstellte „auf die Füße schauen“, also bitte, das machen ja vor allem die Mädels. Sicher der geschlechtsimmanente Kontrollreflex.

Die Buben schauen bestimmt auch irgendwo hin. Aber nicht auf Ihre Füße. Und vom Tresen aus gibt es da sicher mehr zu sehen, als beim Kampf um die Führung auf dem Parkett.



Aber jetzt gibt es erst mal Suppe, mit Spinat, der soll ja gut für das Gedächtnis sein:

Spinatsuppe mit pochierten Souflee- Ei

Rezept für 4 Personen 
1 große Kartoffel
1 Schalotte
100 ml Weißwein
500 ml Geflügelfond oder Gemüsefond
200 ml Sahne
50 g Butter
200 g Spinat oder nach Gusto einen Teil des Spinates durch Bärlauch ersetzen, dann aber den blanchierten Knoblauch weglassen
1 Zehe dreifach blanchierter Knoblauch
20 g Petersilie
Salz und Pfeffer
Olivenöl

  • Die Kartoffel und die Schalotten würfeln und in etwas Butter anschwitzen 
  • mit Weißwein ablöschen und mit Geflügelfond auffüllen. 
  • Um ein Drittel einkochen 
  • die Sahne zufügen und noch etwa zehn Minuten köcheln. 
  • Spinat und Petersilie waschen, zufügen, 
  • kurz aufkochen und mit Butter im Mixer fein pürieren. 
  • durch ein feines Sieb passieren, dann mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. 
Pochiertes Ei- Souflee:
4 Eier von Zwerghühnern
1 Eiweiß
 Etwas Weißwein
Salz
Öl zum Bestreichen

  • Eier trennen, Eigelbe müssen dabei ganz bleiben 
  • Eiweiß mit einer Prise Salz und etwas Weißwein zu steifem Schnee schlagen. 
  • Souffléförmchen mit Öl bestreichen 
  • Hälfte mit dem Eischnee befüllen und eine Mulde hineindrücken.
  • In jedes Förmchen ein Eigelb gleiten lassen, 
  • mit Eischnee abdecken und in die Klarsichtfolie einschlagen. 
  • In einer Pfanne mit hohem Rand Wasser auf 80°C erwärmen,  Förmchen hineinstellen, Pfanne mit einem Deckel abdecken und die Eier etwa 8 min ziehen lassen. 
Hier von unserer Chefin Nord übrigens schön ausführlich dargestellt.

Ach ja, und Spinat ist auch eine gute Beilage; gell Leo?

Kommentare:

  1. Zwerghuhneier, dreifach blanchierter Knoblauch - in diesen Details steckt die Rafinesse - sehr nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Zwerghuhneiern kann ich nur anmerken: wohl dem der Kleintierzüchter kennt. Ansonsten Dankeschön!

      Löschen
  2. Luzie sagt, Spinat ist gisunt!
    Gab es wenichstens Boddoh dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leo, für Dich habe ich doch extra das Foto mit dem Duett von Spinat und Rinderfilet… Dazu gibt es dann auch Bordooh ;-)

      Löschen
  3. Bei dem Bild hatte ich ja auch eher auf einen leckeren Gamsbraten gespitzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Steinbock ist halt kapitaler; und Tierkreis und so…

      Löschen
  4. Da sieht man mal wieder wie verwirrend die Gedankengänge der Frauen sind. Sie sehen auf einem Bild einen Steinbock und denken an Gamsbraten. Faszinierend! :-)
    Dabei fällt mir auf, dass ich Steinbock im Gegensatz zu Gams noch nie gegessen habe. Ist bestimmt schwierig zu kriegen, falls das legalerweise überhaupt geht.
    Da lob ich mir Spinat und Ei und Knoblauch, die können nicht weglaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja Recht wie immer. Und tatsächlich darf der Steinbock soweit ich weiß nicht geschossen werden. Schöne „zu-blöd-zum-jagen-Andeutung“ übrigens, mit dem nicht Weglaufen ;-)

      Löschen
  5. Cooles Foto!
    Hast du den (vegetarischen) Steinbock mit der Suppe geködert oder warum hat er so schön still gehalten und so nett in die Kamera gelächelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, den muss ich nicht ködern; der kennt mich schon ;-)

      Löschen
  6. Soufflee-Ei... hach - ich habe eine Schwäche für pochierte Eier. Ich könnte täglich... Aber Souflee-Ei hatte ich noch nie. Wird subito ausprobiert. Merci für die tolle Anregung.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (48) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (3) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (2) Champagner (6) Chardonnay (15) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fingerfood (1) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (40) Kuchen (1) Küchenklassiker (51) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (6) Rindvieh (49) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (7) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (8) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (96) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (10) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)