Freitag, 19. Oktober 2012

Der schöne Schwan

Männer sind ja so unmöglich berechenbar! Obacht, Toni! Schu-bla-de! Nicht pauschalisieren! Konkret: 180° Bloglöven, -praktikanten und -kommentatoren.

Da präsentiert die Suse so ein schönes Gericht, das sich bei genauem Hinsehen als vegetarisch huch! und noch genauerem als Gemüsepflanzerl OMG! entpuppt. Und schon gehen sie auf die Barrikaden seufz!
Es wird angeregt, das Pflanzerl doch durch ein ordentliches Steak zu ersetzen; gedroht, bei kommenden ähnlichen Posts künftig ohne Rücksicht auf das Weltklima ganztägig auf rein fleischliche Kost umzustellen; und sogar das schon verdrängte 4:4 der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden wird der Suse  zur Last gelegt. Und das alles nur wegen einem MAISPFLANZERL?!
Soso, die Herren. Es soll also nicht das hässliche Entlein sein, sondern gleich der schöne Schwan? Und der am besten medium rare und von Bordeaux begleitet?

Naja, service is our middle name hust, und ein ausgiebiges Menü hatten wir bei 180° seit unserer letzten Jahreshauptversammlung  eigentlich auch nicht mehr. Aber wehe hier meckert noch einer von wegen 2x Fich und kein Rint! Der sortiert gleich mit dem Praktikanten die Mineralwasserflaschensammlung. Still!

180° Herbst Menü mit susa unterstützer Beweinung:

Räucherforelle - Meerrettich-Gurken-Eis - Gurken-Relish / 2009 Zero Dosage, Balthasar Ress, Rheingau


Mosaik vom hässlichen Entlein - Terrine, Sülze, gebeizte Entebrust / 2007 Sauternes, Château Lafaurie-Peyraguey, Bordeaux



Steinbutt, Aubergine, Kapern-Sugo, Couscous / 2010 Chardonnay de Bourgogne, Moret Nomine, Burgund




Rehrücken, Butterkruste, Wacholderkirschen, getrüffeltes Kartoffelpüree / 2006 Trois Origines - Saint Emilion, Bordeaux

Bleu d'Auvergne Mousse mit BdA Spänen (dazu probiert Süßwein von Vorspeise und Dessert; beide gut)
Honig-Mandel-Pistazien-Parfait, Aprikosen-Tarte-tatin / 2009 Beerenauslese “Sankt Patrick", Johner, Baden 


Und? Männermenü?




Kommentare:

  1. Also, ich würds essen. Der halbvegetarische Mitesser war mit dem Maispflanzerl völlig zufrieden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, gerne :D.

      Aber irgendwie muss ich an dieser Stelle gestehen, dass Männer die dieses Menü den Maispflanzerl vorziehen dann doch mehr in mein Beuteschema fallen ;-)

      Löschen
  2. Da brat mir einer einen Schwan! Männermenu! Unbedingt! Frauenmenu aber sicher auch. Gefällt mir sehr gut, jeder einzelne Gang. Inklusive der Beweinung.
    Und es beweist, dass man ein wunderschönes Menu auch ganz ohne vegetarischen Gang gestalten kann!

    Aber Obacht! Bei zweimal Fich hätt‘ ich nichts gesagt. Aber mit Räucherforelle, Zander und Steinbutt sind’s drei mal. Nicht, dass es mich auch nur im Geringsten stören würde, nur weil Du ja gefragt hast..... Ok, wo ist eure Mineralwasserflaschensammlung......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Touché!

      Aber wo wir dabei sind, Matthias: der Käsegang ist rein vegetarisch O:-). Und ich hab jetzt extra nochmal nachgeschaut, ob ich Gelatine in die Masse gegeben hab, bevor ich sie durch den Isi gepustet hab...
      Sollte ich da noch dran arbeiten?

      Löschen
  3. So sind sie halt, die Cheffinnen, „mit Haken und Ösen“. Da wird schnell mal der Umstand, dass sich ein harmloser Praktikant ausnahmsweise für die Herrenabendoption mit „Tiebohnsteek“ entscheidet, als grundsätzlich ausgelegt und das mit dem Weltklima wird dann auch noch rumgedreht. Und wenn sich der harmlose Praktikant dann eben ein wenig echauffieren möchte, wird ein Menü nachgeschoben. Was schreibe ich ein „Hammermenü“.

    Für dieses Menü würde ich mit dem Fahrrad nach München fahren. Da würde ich sogar ein Woche lang Pellkartoffel mit Quark oder Maisplätzchen aller Art mit Klimazutaten essen. Und es wäre mir völlig egal wie oft da Fisch drin vorkommt. Gelegenheit zum schwimmen hat er ja auf das allerfeinste!

    Vielleicht doch nicht so schlimm hier Praktikant zu sein.

    Ach und Matthias komm rüber zu den Burgundern, mit dem bisschen Mineralwasser bin ich längst fertig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du? Mit dem Fahrrad?! Wo Du doch so bewegungsunlustig bist...

      Danke, Herr Praktikant :D

      Löschen
  4. Super, ganz wunderbares Menü. Das haben Eline und ich uns gewünscht, daß Du wieder einmal so ein schönes Menü kochst :-).

    Mein Herbstmenü ist leider, wegen Erkrankung der Gäste, ausgefallen. Ich habe mit dem Basteln erst angefangen und ich glaube ich finde bei Dir noch einige Anregungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, habt ihr? Das freut mich! Und bitte hemmungslos klauen :)

      Löschen
  5. Gebe bushcook recht: endlich wieder ein Toni-Menü - und gleich so eines!
    Meine Favoriten wären (wie immer) die Vorspeisen, besonders Fisch mit Gurke und Kren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir uns wieder mal einig, Eline.

      Wobei ich auch sehr fasziniert vom Käsegang war. Die Kombination aus der milden Mousse und den kalten kräftig schmeckenden Spänen ist einfach toll. Das hab ich so letztes Jahr mal bei Hans Haas im Tantris gegessen und versucht nachzubauen. Hat funktioniert und ist wirklich einfach.

      Löschen
  6. Ich nehme dann doch lieber das vegetarische Menü! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also liebe Muffin, was die Scheffin weiter unten, und in schönstem äh Blocksatz sagen wollte, war glaube ich, dass wir hier ein sehr schönes vegetarisches Menü in Angebot haben und wir außerdem sogar über eine richtige vegetarische Abteilung verfügen .

      B-)

      Löschen
    2. Das war nicht böse gemeint! Aber mit Freude werde ich mir das vegetarische Menü mal anschauen. :) Vielleicht findet sich was feines zum Nachkochen.
      Ich akzeptiere natürlich auch alle Fleischesser ;) Und den Blog finde ich, trotz Fleischüberschuss, sehr sehr interessant zu lesen!

      Liebe Grüße,
      Muffin

      Löschen
  7. Nichts was es bei 180° nicht geben würde.

    Hier ein vegetarisches Menü: http://hundertachtziggrad.blogspot.de/2010/11/kompromissbereit.html

    Und hier die ganze vegetarische Abteilung:
    http://hundertachtziggrad.blogspot.de/2010/01/vegetarisch.html

    AntwortenLöschen
  8. wau
    das is ein tolles Menü, weil es ordentlich Fleisch hat und Booddoh und Luzies Lieblingswein
    den Fich muss ich ja nich essen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leo, wenn Du mitgegessen hättest, hätte ich noch ein bisschen Rint in die verschiedenen Gänge geschmuggelt.

      Löschen
  9. das ist ziemlich gemein, das alles...
    ich würde das sofort verspeisen und auch -versprochen- die Pullen nicht alle leertrinken,obwohl..
    nur: wer kann sich so was leisten ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Axel, am nächsten Tag musst Du halt einen Gemüsetag einlegen (z.B. mit diesen Köstlichen Maispuffern von Suse, siehe unten) und ein bisschen joggen gehen - ist auch gut gegen den Kater.

      Löschen
    2. Genau. Und vorher auch einen Gemüsetag. Oder besser eine Gemüsewoche. Außerdem liegt uns nichts ferner als gemein zu unserer Leserschaft zu sein, Axel.

      Löschen
  10. Auf jeden Fall auch ein Frauenmenü!
    Das weibliche Geschlecht ist da zum Glück nicht so festgelegt wie die Männer, bei denen ein Essen ohne Fleisch kein genießebares ist.
    Wir Frauen können mal ohne, aber dafür auch gern mal "mit alles" :o)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)