Freitag, 21. September 2012

Urlaubsnachlese

Vielleicht ist es gar nicht aufgefallen, dass ich weg war, für meine Verhältnisse sogar ganz schön lange. Zwei Wochen, um genau zu sein, aber  genau ist das Wunderbare an einem Teamblog. Jede Lücke, die temporär entsteht wird durch Umverteilung der Verbleibenden problemlos geschlossen. Jeder Urlaub, auch meiner, ist irgendwann vorbei. Für alle, die neugierig sind, wo, wann, was und überhaupt wie, gibt es hier meinen Bericht :o)

...ach ja, und dann hab ich auch ein kleines Sülzchen gekocht. Schnell, unkompliziert, lecker!
Geeignet als kleines Abendessen mit Bratkartoffeln, aber auch als Vorspeise zu einem rustikalen Menü.



Hähnchensülze
(4-6 Personen)

2 Hähnchenschenkel
Öl
Suppengemüse, gewürfelt (Porree, Karotte, Sellerie, Zwiebel, Knoblauchzehe)
50 ml Noilly Prat
500 ml Hühnerfond
2 Zweige Thymian
4 Blatt Gelatine
milder Rotweinessig
Salz, Pfeffer
1 Karotte in feine Würfel geschnitten, gegart
einige geschlossene Champignons (rosa) in Scheiben geschnitten und angebraten

Hähnchenschenkel leicht salzen und  im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun anbraten, herausnehmen. Suppengemüse anschwitzen einige Zeit buzzeln lassen, mit dem Noilly Prat ablöschen und einköcheln lassen. Keulen auf dem Gemüse verteilen, Fond angießen, Thymian zugeben und alles bei milder Hitze 30 bis 40 köcheln lassen. Keulen herausnehmen, Fond durch ein Sieb passieren, alles etwas abkühlen lassen lassen.
Keulen häuten, Fleisch vom Knochen lösen und fein würfeln und leicht salzen.
Gelatine einweichen, 300 ml Fond abmesssen und die Gelatine darin auflösen, ggf. muss der Fond dazu nochmal erwärmt werden. Flüsigkeit kräftig abschmecken.

Eine Terrinenform zuerst mit Klarsichtfolie und anschließend mit den Champignonsscheiben dachziegelartig auskleiden. Fleischwürfel bis zur Hälfte einfüllen, gegarte Karottenwürfel darauf schichten und anschließend wieder mit Fleischwürfeln auffüllen. Anschließend den Fond angießen, abdecken und mehrere Stunden kalt stellen.

Dazu gibts bei mir eine Soße aus Crème fraîche und gedünsteter Jalapeno Tam. Eine rote, aromatische Chili, die eine reduzierte, angenehme Schärfe hat.
Außerdem mag ich einen kleinen Salat zum Sülzchen, hier war es Eichblatt mit roten Trauben aus eigener Ernte und gerösteten Haselnüssen.



Kommentare:

  1. "Vielleicht ist es gar nicht aufgefallen, dass ich weg war....." Also Bitte, Suse, was denkst Du von uns. Natürlich ist das aufgefallen. Nur das mit dem Lücke schließen im Teamblog, daran müsst ihr noch arbeiten, denn (vielleicht hast Du es noch gar nicht bemerkt) man hat in der Tat eine 180° Sommerpause ausgerufen! Die Vertretungsregelung hat wahrscheinlich der Praktikant entwickelt.

    Das scheint ja eine veritable Reise gewesen zu sein, so im klassischen Sinne, von einem Ziel zum nächsten gondeln, Sachen anschauen, Leute treffen, Winzer besuchen.....klingt gut. Das Sülzchen auch, ich mag sowas sehr und Bratkartoffeln (mit Gänseschmalz) standen sowieso auf der To-Do-Liste fürs Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sommerpause? Danke für den Hinweis, Matthias. Da werd ich auf der nächsten facebook-Konferenz mal nachfragen...

      Löschen
  2. Also neben der Sülze und dem erfreulichen Umstand, dass Du endlich wieder zurück bist, gefällt mir dieses Kofferraumfoto (das neben dem Eifelturm) besonders gut.

    Und wer weiß, vielleicht können wir ja mal ein bisschen zusammen biken. Musst halt manchmal auf mich warten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, danke, lieber Gottfried.
      Klar können wir zwei mal biken...da fällt mit ein, gibts die Räder vll. auch schon als E-Bikes??? :o)

      Löschen
    2. SUUUUSE, da ist mir ja das Kinn auf die Tischplatte gefallen; IIIIIIII-Bike in deinen sportlichen Händen. Das ist ja, wie wenn Du gekaufte Mayonnaise verwenden würdest oder so...

      Löschen
    3. ;o)
      Ich kann dich aber beruhigen, bislang komm ich noch ganz gut sowohl ohne die akkuunterstützen Zweiräder als auch die gekaufte Majo aus.

      Löschen
  3. Irgendwie wird da der Begriff "Kofferraum" ad absurdum geführt, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinste? Weinkartonraum klingt aber auch irgendwie doof, obwohl ich wirklich gestehen mus, dass dieser am Ende ausschließlich zu diesem Zwecke verwendet wurde.
      Das restliche Gepäck befand sich auf der Koffer- und Reisetaschenbank in der zweiten Reihe des Fahrgastraumes :o)

      Löschen
  4. Das war URLAUB? wie sieht dann Arbeit aus bei dir?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Arbeit?
      Ach so, ja, da sitz ich gemütlich in meinem Büro, hab die Füße gelegentlich hoch gelegt, lass mir nen Kaffee bringen und daddel ein bisschen am PC rum. Und wenn ich Lust auf frische Luft habe, dann mach ich einen Ausflug zu ein paar netten Männern und klöne mit ihnen über dies und das ;o)

      Löschen
    2. Ach DAS ist Arbeit, hab ich mir ganz anders vorgestellt.
      :p

      Löschen
  5. Und der Leo sagt noch, da hättest Du doch bestimmt noch Platz für ihn gehabt auf der Reise, das wär ja was anderes gewesen als doofe Nordsee und immer Krabben und "Fich". Das Sülzchen kommt mir auch sehr gelegen, dazu kann ich wunderbar die restliche Rouille vom 180°-VV-Menü aufbrauchen, ist für Sonntag gesetzt.

    welcome back

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß ja nicht wie anspruchsvoll Leo ist. Mit Vornesitzen wär gar nicht gegangen, da sitz ich, weil mir hinten schlecht wird. Naja und hinten auf der Rückbank waren die ganzen Taschen und im Kofferraum... wir haben ja nur ein kleines Auto und Leo hätte bestimmt auch noch einen Koffer mitgenommen, oder?
      Menno, also beim nächsten Mal würd Herr Suse einfach ein paar Schuhe weniger mitnehmen, dann könnten wir Leo bestimmt auch mitnehmen.

      Löschen
  6. Klingt mit Ausnahmen nach einem sehr gelungenen Urlaub. Und ich grüble gerade über die Farbgebung im Bericht. Türkis scheinen die besuchten Orte zu sein,schwarz die kulinarischen Ereignisse und rot die Urlaubsaktivitäten. Da könnte man jetzt noch zwischen positiven und negativen unterscheiden. Also Käfer, Zahnarzt, TÜV & Co können schon rot bleiben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste doch, dass du mich verstehst!! :o)

      Die Aktivitäten lass ich lieber einfarbig. Die negativen sollen einfach im gesamten Urlaub verschwinden und nicht noch gesondert hervorstechen und bei einigen Punkten hätte es unnötige Diskussionen zu Hause gegeben...z.B "Pariser Mode geshoppt" und die Mountainbikegeschichte könnten aufgrund der Anstrengungen seitens Herrn Suse auch leicht negativ ausgelegt werden :o)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)