Mittwoch, 8. August 2012

Ab wann ist eigentlich Sommer?


Tja, das ist ne gute Frage, ne richtig gute Frage.
Laut Lexikon gibt es den Sommer zum Glück überall auf der Welt und ist die wärmste Zeit des Jahres...ach!? *Denkpause*
 Natürlich gemessen an den Durchschnittstemperaturen der Region...ach so. 

Bei uns auf der Nordhalbkugel beginnt der Sommer am längsten Tag des Jahres, der Sommersonnenwende am 21. Juni und endet am 22. oder 23. September, wenn Tag und Nacht genau gleich lang sind. Ab da geht es dann nur noch bergab und die berechtigterweise betitelte "dunkle" Jahreszeit rast mit großen Schritten heran. Aber die ist derzeit zum Glück noch ganz weit weg, denn momentan befinden wir uns mitten im kalendarischen Sommer, das Bergfest ist gerade vorbei, ah ja!

Wie war das jetzt nochmal? Sommer ist die wärmste Jahreszeit? Aber von der absoluten Höhe der Temperaturen, der Sonnenscheindauer und der Zeit der Wolkenabstinenz wird da nichts weiter erwähnt.

Na, was solls, ich will mich nicht beklagen. Gerade haben wir unseren Picknickausflug bei durchgehend strahlendem Sonnenschein beendet. Haben die Füße am Rand eines kühlen Teiches baumeln lassen, sind über watteweiche Wiesen geschlendert, haben Höhenluft genossen und gar köstlich auf unserer 180°-Picknickdecke gespeist.

Und weil mir das so gut gefallen hat, mag ich eigentlich noch gar nicht wieder auf den Stuhl an den Tisch zurückkehren, Ich finde es trotz Ameisen saugemütlich.
Allerdings funktioniert das, was ich als nächstes vorhatte nicht so wirklich gut auf dem Rasen. Denn die Niederlassung Nord hatte Besuch. Besuch zum Essen, zum Menü...Sommermenü um genau zu sein. Also geht es nun doch wieder eine Etage höher, allerdings entschieden wir uns dazu draußen zu bleiben, weil es so mild und so sommerlich war.
Tatsächlich haben wir bis zur letzten von sieben Menüetappen im Garten ausgeharrt. Der windstille Regen konnte uns nichts anhaben, weil wir unter einem geschützten Dach gesessen haben. Niemand wollte rein, auch nicht als die Mücken kamen und auch nicht, als wir aufgrund der einbrechenden Nacht zur Blindverkostung der Gänge übergehen mussten. Es war schön. Sommer halt!
Und so sah es auf den Tellern aus beim

Sommermenü in sieben Etappen

Für die erste Etappe haben wir uns in einer Ecke unseres Gartens niedergelassen, von wo man einen schönen Blick auf das Grundstück hat.




Und während wir unseren Aperitiv schlürften, uns unterhielten und immer wieder dem furchtbar geräuschvollen Vogegezwitscher lauhcsten, knabberten wir ein bisschen ewig nicht mehr hergestelltes Olivenölgebäck. Dazu Pfefferbutter (grüner, Mönchs- und Sezuanpfeffer), Schafsquark mit Radieschen und Schnittlauchfrischkäse.



Anschließend ging es dann an den gedeckten Tisch...

 ...wo wir uns durch folgende Etappen aßen:

 Caprese-Terrine, Basilikum-Safran-Granité, Gewürztomate
dazu Sekt, Raumland, Cuvee Marie-Luise


dazu 2010 Sauvignon blanc Gladstone, Johner Estate


Tortelloni mit schwarzerOlivenfüllung, Paprikaschaum
dazu 2011 Damaszener Stahl Silvaner, Winzerhof Stahl, Franken



gegrillte Kalbsbrust,Bohnenflan, Rosmarinkartoffeln, Kalbsjus
dazu 2009 Bacharacher Kloster Fürstenthal Riesling Alte Reben feinherb, Weingut Dr. Kauer, Mittelrhein



Auswahl von Biokäse mit Chutneys
(Aschekäse, L'Amour rouge d'Antoine, Pötzelsberger Almkäse, Weißbierkäse, Coeur de Paille mit Pflaumen-Chutney, süßem Senf, Pfirsich-Ingwer, Quittengelee)
dazu 2005 Le Passule, Librandi, Kalabrien



Himbeerboden, weißeSchokoladen-Limetten-Mousse, Sorbet vom Weinbergpfirsich, Himbeercoulis und-Gelee
dazu 2011 Muskattrollinger, Weingut Rainer Schnaitmann, Württemberg

Fazit: ein insgesamt recht entspanntes Menü., was den zeitlichen Ablauf und den Aufwand zwischen den Gänge betrifft. Naürlich gab es einige Dinge, die nicht so liefen, wie gewünscht. So sind z.B. die Bohneflans nicht so schön geworden und die Konsistenz der Mousse im Dessert war zu fragil, auch wenn die Kombination Limette und weiße Schokolade geschmacklich sehr schön ist.
Außerdem stelle ich immer wieder fest, dass ich zum Ende eines solch auwändigen Menü ein bisschen schlampig in Anrichteweise und fotografischer Präsentation werde. Man möge es mir verzeihen.

Zu den jeweilige Rezepten gelangt man über einen Klick auf die Bezeichnungen unter den Bildern.

Wie man schon bei den Bildunterschriften sieht, gibt es als besonderes Schmankerl mit Tradition bei hundertachtziggrad von unserer Sommelière susa noch die passenden Weine zu den einzelnen Gängen.

Zu den ausführlichen Beschreibungen dazu unbedingt hier klicken, es lohnt sich wie immer.


Kommentare:

  1. Den Abschied von der 180° Picknick-Phase hab ich mir als ziemlich traurige Angelegenheit vorgestellt, aber mit diesem Menu isses dann doch kein Problem mehr. Wäre mir auch egal, ob ich es auf der Schürze, dem Gartentisch auf der Terrasse oder im Esszimmer essen müsste.

    Und die Bohnenflans wollen wir Dir nochmal durchgehen lassen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Matthias, du bist zu gut zu mir.
      ich hatte ungelogen schon wegretuschieren egdacht, aber ann wäre der Teller eindeutig zu leer gewesen...

      Löschen
    2. Ich hab' im Frühjahr mal Spargelcharlotte gemacht. Mit diesen Minispargel. Weiße und grüne Minispargel immer fein säuberlich an den Rand von Auflaufförmchen gestellt und dann Spargelmousse rein und ab in den Kühlschrank. 12 Stück. Schweinearbeit.
      Als ich sie rausgeholt habe sah jedes einzelne aus wie ein Mikado für Grobmotoriker, das jemand mit Gips fixiert hat. Dabei hab' ich die ohnehin nur wegen der Optik gemacht, weil Spargelmousse find ich eh nicht sooo großartig. Soweit ich weiß hat das Gott sei Dank niemand für die Nachwelt dokumentiert. ;-))
      Also, dagegen gewinnen Deine Bohnenflans jeden Designpreis. UND außerdem haben sie ja auch noch geschmeckt!

      Löschen
  2. Da sind sie ja wieder, die Oliven-Tortelloni, Danke fürs Erinnern !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erinnern? Hast du die auch schon
      mal gemacht? Ähnlich oder in anderer Variante?

      Löschen
  3. Also, ich finde die Bohnenflans sehr apart. Die könnten auch als so manch anderes durchgehen!

    AntwortenLöschen
  4. Apart, soso. Interessant wäre bestimmt auch ein passendes Adjektiv.
    Ich glaub ich frag mal lieber nicht, als was die noch durchgehen könnten :o)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)