Dienstag, 17. Juli 2012

Der Sommer kommt bestimmt!



„Also für ein schönes Picknick muss auch schönes Wetter sein“ werden die meisten von Euch sagen. „Und wie man bei diesem Nichtsommer auf die Idee kommen kann, ein Picknick-Spezial zu veranstalten versteht niemand.“ Wird dann noch mancher von Euch denken.

„Abwarten“ sage ich Euch. Wir haben uns nämlich überlegt, dass es besser ist, unsere Vorschläge rechtzeitig zu machen, so dass dann jeder auf das ganze Programm zugreifen kann. Weil ja das Wetter demnächst besser wird, und zwar spätestens wenn es wärmer wird und mit Regnen aufhört. 

Außerdem regnet es sowieso nie so, dass es allen gefällt.

Und überhaupt, wenn die Temperaturen steigen, dann geht sowieso das Jammern los, von Wegen dass es viel zu heiß sei und überhaupt der Kreislauf mit diesen Temperaturen…

Und dann gehört ein Picknick in einen kühlen Wald, auf eine schöne Lichtung. Oder in den Eichenhain. Der ist zwar schon ziemlich bevölkert von Joggern, „Dertutnixen“ und denen die sich darüber aufregen, aber etwas abseits finden sich sehr schöne Stellen. Okay, etwas abschüssig. aber Picknick ist ja eh immer eine Improvisation.


Damit aber die Vegetarier nicht mit nur Beilagen improvisieren müssen, gibt es heute mal ein Angebot, das auch für diese Zielgruppe in Frage kommt.
Falafel mit Sellerie-Minz-Joghurt, Crêpes-Röllchen gefüllt mit Roquefort-Radieschen-Creme und Schnittlauch- Tramezzini –Sticks








Falafel mit Sellerie-Minz-Joghurt
Falaffel aus
Kichererbsen (über Nacht eingeweicht)
Petersilie
Zwiebel
 Knoblauch
Salz
Zimt
Koriander
Cumin
Natron
Sesamsaat
Olivenöl zum Fritieren
Alle Zutaten bis auf denSesam in der Küchenmaschine zerkleinern. Etwas Wasser dazugeben. Sesam auf einen Teller streuen. Mit einem Löffel Bällchen formen, in Sesam wälzen, leicht andrücken. Im heißen Öl fritieren.
Sellerie-Minz-Joghurt aus
Staudensellerie
Zwiebel
Gemüsebrühe
Salz
Minze
Braune Butter
etwas Agar Agar
Joghurt

Sellerie und Zwiebel fein hacken in brauner Butter angehen lassen, mit Brühe ablöschen und köcheln lassen. Mit Agar Agar binden, alles zum Joghurt geben, Minze hacken und dazugeben. Pürieren. Mit Salz abschmecken.

 
Crêpes-Röllchen gefüllt mit Roquefort-Radieschen-Creme
Mehl
Ei
Milch
Salz
braune Butter

Zu einem glatten Teig verrühren, ruhen lassen und dann in brauner Butter portionsweise ausbacken.
Roquefort mit etwas Sahne und Salz verrühren. Etwas Zucchini in Scheiben schneiden, anbraten, etwas abkühlen lassen und fein würfeln. Mit der Chreme verrühren.
Radieschen in feine Scheiben schneiden. Die Crêpes mit der Creme bestreichen und mit den Radischenscheiben belegen. In Frischhaltefolie und dann in Alufolie einrollen. Bis zur Verwendung kalt stellen und dann schräg aufschneiden.

Schnittlauch- Tramezzini –Sticks
Joghurt mit etwas Zitronensaft und ganz wenig Speisestärke aufkochen. Mit Crème-fraîche verrühren und mit Salz und Vanillezucker abschmecken. Weißbrotscheiben toasten, mit der Creme bestreiche, mit fein gehacktem Schnittlauch bestreuen und mit einer zweiten Scheibe vom getostem abdecken. In Frischhaltefolie einschlagen und kühl stellen.
Vor dem Servieren entrinden und je Scheibe in drei Sticks  schneiden.

Und (auch) weil der große Manni den Eindruck wiedergegeben hat, dass „feinherb“ verpönt wäre, gibt es heute einen solchen dazu. Weingut August Eser (Rheingau) Rauenthaler Rothenberg, Riesling Kabinett, Feinherb 2009. Gar keine schlechte Idee!

Kommentare:

  1. Ach schön: Zu einem Picknick gehört der Schatten eines prächtigen Baumes in der Nähe, eine Wiese, die fast wattig wirkt und natürlich feine, kleine Köstlichkeiten - wie hier. Die Falaffelbällchen knuspern womöglich bereits auf der Zunge!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zugegeben Micha, gegen Deine Gegend kann ich zwar nicht anstinken ;-) aber wenn man nur will findet man überall noch echte Kleinode.

      Löschen
  2. Gefällt mir! Alles! Bei meinen Schnittlauch Tramezzini würde ich heimlich noch etwas Räucherlachs reinmogeln. Nur für die Nicht-Vegetarier natürlich. Weil die Vegetarierer ja auch mit Susas Gurken Sandwich schon gut bedient sind! Andererseits passt dann aber der Riesling nicht mehr soooo gut... ach lassen wir einfach alles so, wie es der Gottfried geplant hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das mit dem Räucherlachs ist schon sehr, sehr naheliegend. Und wenn ich jetzt zugeben würde, dass ich ursprünglich auch die Gurken geplant hatte…

      Selbstverständlich aber nicht nach einem englischen Original-und-Beinahe-Schwiegermutter-Rezept. Deshalb, da hast Du Recht, ist es gut so wie es ist.

      Löschen
  3. Das sind ja wohl die schönsten Falafel! Wow!
    Ihr macht die aus eingeweichten, ungekochten Kichererbsen?

    Bei den anderen Sachen würde ich auch nicht nein sagen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles eine Frage der Leistungsfähigkeit des Zerkleinerungsgerätes ;o). Ich nehme meistens *hüstel *rotwerd Kichererbsen aus dem Glas und zwar die von Alnatura. Abspülen, gut abtropfen lassen und zusätzlich noch trockentupfen!!

      Löschen
    2. Ja Susi, ich nehme ungekochte Kichererbsen, Für meinen „Unaussprechlichen“ ist das mahlen kein Problem. Habe es aber auch mal mit dem Zauberstab versucht, und der wurde schon sehr sehr warm.

      Hilfsweise kannst Du auch Kichererbsenmehl nehmen

      Löschen
  4. Edel, sehr edel - Picknick mit Amuse-Löffeln - das muss euch erst mal jemand nachmachen! Ganz abgesehen von den feinen Leckereien. Und man beachte: der Joghurt-Dip mit Agar, damit sich die Damen ihre feinen Sommerkleidchen nicht anbatzeln ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Amuse-Löffel sind doch nur die Fotoportionen. In Wirklichkeit steht hinter der Kamera eine riiiiesige weiße Platte feinstem Porzellan, überfüllt mit Gottfrieds Raffinessen, extra für uns Mädels... :o)

      Löschen
    2. Eline, wie Du sicher weißt, sind meine feine Damen in Ihren feinen Sommerkleidchen so fein, dass sie niemals nicht was anbazeln tun täten. Aber ich hatte die Anweisung, das publikumstauglich zu machen, weil ja auch zum Beispiel Praktikantinnen picknicken könnten…

      Löschen
  5. Heut ist Sommer!
    Ich sass im Garten und hab'n Keks gegessen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und der Riesling, den mag ich auch sehr gern!

      Löschen
    2. Das heute würde ich auch als Sommer durchgehen lassen; und dass Dir der Wein gefällt, freut mich!

      Löschen
  6. Sehr schön alles! Und pünktlich eingestellt! Alles in Ordnung bei Dir, Herr Praktikant? *sorgenvollschau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer zu spät ist dann irgendwie auch blöd…

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)