Dienstag, 12. Juni 2012

Lauter Lieblingsstücke…


...ich mein, sie müssen es sein. Schließlich hab ich sie mittlerweile fast alle doppelt, damit ich sie nicht ständig aus der noch laufenden Spülmaschine ziehen muss. Und trotzdem passiert mir das immer wieder. Also wenn mal einer von Euch nicht weiß, was er mir schenken soll…
Besonders wichtig ist übrigens dieser rote Plastikpiekser unten rechts. Erbstück von meinem Opa. Damit piekse ich immer sonntags die Frühstückseier an.

Die susa hat das Thema aufgebracht. Und ihre Küche gezeigt, um zu beweisen dass sie die kleinste aller 180° Küchen, nein aller Küchen ihr Eigen nennt. Das behauptet der Praktikant übrigens auch. Und ich auch. Nur die Suse ist schon klar aus dem Rennen. 
Irgendwann muss mal das Maßband diesen internen 180° Wettbewerb entscheiden. Dafür müssen aber vorher die Disziplinen klar festgelegt werden. Quadratmeter gesamt, Arbeitsfläche, Abstellfläche, darin untergebrachte Küchengeräte, Schnickschnack trotz reduzierter qm etc.

Aber damit Ihr Euch davon überzeugen könnt, dass meine Küche die kleinste! von unseren dreien ist, ein „Rundgang“ oder sag ich besser, einmal im Kreisdrehen in meiner Küche...


Direkt in der in der Tür stehend, die ich um Platz zu gewinnen ausgehängt habe, sieht man rechterhand auf den Kühlschrank und einen formschönen roten Abfalleimer. Und meine mal wieder für die Waschmaschine fälligen Küchenhandschuhe...

























Weiter nach rechts Arbeitsfläche N° 1 mit Aufschnittmaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine und darüber meine Messerleiste, die normal von schicken Güdemessern bevölkert wird, die sich aber aktuell zum Schleifen bei 180° Messerwart Ossi befinden (Zefix!). 
Zwischen Kühlschrank und Anrichte befindet sich das Küchenbretterlager. 























Dann der Blick auf die Fensterseite mit Küchenpalme und –kräutern. Links im Bild schon zu erkennen, unser Blogmaskottchen, mein Liebling, der Herd. 



Jetzt stellen wir uns wieder in den Türrahmen und überblicken Herd, Arbeitsplatz N°2 mit aktueller Arbeitsanweisung und nicht geputzter Spüle. Und meinem Telefon, das da eigentlich gerade nicht ins Bild gehört.



Weiter nach links gedreht der Rest der Küchenzeile, die Orasch-Lampe und ein scheußlicher und deswegen verkleideter Boiler.


Schon wieder in Richtung Tür gedreht ein weiteres wichtiges Untensiel beim Kochen: die Musik.



Noch ein Stückchen weiter drehen wir uns schon dem Ausgang zu, behängt mit Küchenschürzen, und  damit meinem Gewürzregal, ein ehemaliger Schlüsselkasten, der es nicht mehr ganz in die Küche geschafft hat. 

Na, ist das klein?!

Aber man kann drin kochen! Kurze Wege ist das Stichwort. Und sogar zu zweit, da schadet es aber nicht wenn man ein wenig Kochroutine gemeinsam hat. Zu dritt wird's schon interessanter...

Heute gibt's noch schnell Ravioli mit einer Füllung aus Schinken, Frischkäse, Parmesan und Basilikum, geschwenkt in geschmolzenen Tomaten...


Ravioli mit Schinken, Frischkäse, Parmesan und Basilikum gefüllt in geschmolzenen Tomaten
für 4 Personen

100g gekochten Schinken
100g luftgetrocktneter Schinken
80g Frischkäse
50g geriebenen Parmesan
½ Töpfchen fein gehacktes Basilikum
1 Eigelb

für die Sauce:
2 EL Butter
3 EL Olivenöl
10 Cocktailtomaten
Salz, Pfeffer 

Schinken und Basilikum fein hacken, mit den restlichen Zutaten vermischen. Kräftig mit Pfeffer abschmecken, Salz braucht es wegen Schinken und Parmesan eigentlich keines.

Hübsche Ravioli basteln und in siedendem Wasser ca. 4 min. garen.

Für die Sauce die Tomaten vierteln, Butter mit Olivenöl aufschäumen, die Tomaten kurz darin schwenken bis sie schmelzen, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und die abgeschöpften Ravioli darin kurz schwenken. 

Mit Parmesan und Basilikumblättchen anrichten.

Kommentare:

  1. Voll gemüt- & appetitlich sieht das bei dir aus - schööön! Und der Herd ist der Knaller. Die "Schaltzentrale" bewundere ich ja schon, seit ich hier bei euch mitlese. Darf ich fragen: Was für ein Fabrikat ist das eigentlich? Und wie breit ist das gute Stück? Bin gerade auf der Suche nach 'nem neuen heißen Gefährten... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D! Der ist von smeg (A2D-6) und einen Meter breit. Gibt's auch noch als 1,20m Ausführung :D.

      Löschen
  2. Jepp, das ist wirklich klein! Aber da drin wird Grosses produziert. Die Ravioli... zum Niederknien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach danke! Das hast Du schön gesagt :).

      Löschen
  3. Einen schönen guten Morgen von mir,…

    schön das du uns deine neuen Werke vorstellst, vielen Dank und viel Spaß weiter hin und wenn ich die Wetterkarte so ansehe, es wird wieder kalt.

    Ich wünsche dir einen entspannten Tag und viele wissen wie der Tag endet, rund um Fußball, man wird sehen ob sie es schaffen,

    Von Herzen ♥ Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in München wird's am Wochenende schön, Monika :D.

      Löschen
  4. Die kann überhaupt gar nicht klein sein, deine Küche. Weil es dafür viel zu viel gibt, was mir so richtig gut daran gefällt. Und da denke ich noch nicht mal an den Herd (der ist ja eh der Hammer), sondern zum Beispiel an diesen genialen ehemaligen Schlüsselkasten.

    Außerdem hast Du uns die Außenküche vorenthalten. Aber auch so würde ich sagen, dass die Küche von Susa einen Tick kleiner ist. Aber ich bin auch keine Ingenieurin und habe sicher nicht so das versierte Augenmaß…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber dieser geniale ehemalige Schlüsselkasten ist ja garnicht in der Küche...

      Löschen
  5. Toni,
    deine Küche wirkt ja nur klein, weil ein riesiger Kühlschrank und Herd drin ist -zwei schöne Stücke, um die ich dich beneide!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, der Kühlschrank ist ein wenig üppiger. Der war auch schon vor dieser Küche da. Aber der Herd schmiegt sich doch sehr schön in die Küchenzeile ein :)

      Löschen
  6. Und die Tomatensoße passt farblich perfekt zur wunderbaren Küche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich fällt das mal jemand auf :o)!!

      Löschen
  7. ...und so aufgeräumt... die Ravioli mein ich natürlich!!! :o))))

    AntwortenLöschen
  8. Ich weiß jetzt grad nicht, worum ich Dich mehr beneide. Um den Herd oder die Orasch-Lampe. Die guckt ja noch immer so vorwitzig!

    AntwortenLöschen
  9. Die Lampe war günstiger in der Anschaffung

    AntwortenLöschen
  10. Echt, eine Küche in der so gekocht wird ist nie klein. Außerdem ist bekannt, dass Rot und besonders Orasch klein machen. Sieht man doch schon bei Robben. Oder Snejder. Oder der Lampe. Die Kochbanane ist übrigens auch sehr schön!
    Und so's Ravioli-Stempel will ich auch unbedingt. Echt!

    AntwortenLöschen
  11. Notier* dem geschätzten Kommentator MatthiasH einen Ravioliausstecher zu Weihnachten schenken.

    Und ich dachte immer Rot macht gemütlich.

    AntwortenLöschen
  12. Vor lauter orascher Lampe hab ich ganz übersehen, Deinen Hängeschrank über der Messerleiste zu würdigen!
    So einen hatte ich auch mal von meiner Tante für meine erste Wohnung bekommen - allerdings war eine Tür zartgelb und eine hellblau. Jetzt könnt ich mich echt ärgern, dass ich den damals bei meinem Auszug in Berlin gelassen habe. War wohl noch zu jung, um so etwas zu schätzen. Schade.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)