Dienstag, 22. November 2011

Das 180° Weihnachtsmenü 2011 – Hauptgang




Kennt Ihr das: „Wetterjammern“; so nach dem Motto „das ist gar kein richtiger Sommer mit dem vielen Regen“ oder „den November brauch ich gaaaar nicht, der ist so kalt und grau.“ Etcetera, etcetera, e-Zetera...

Ist ja schon recht; aber sagt auch mal jemand, wenn es gut ist? Was heißt gut, dieser Herbst ist ein Hammer; mit zwei Monaten Oktober! Damit man es, wenn wieder Jammerzeit ist, nicht vergisst, habe ich einige recht aktuelle Bilder im Angebot.




Kleine Wanderung durch Stuttgarts Weinberge; also Stuttgart, nicht Umgebung!


Die haben übrigens das ganze Jahr offen; auch an Weihnachten, wenn das Wetterjammern nahtlos ins „also-diese-Völlerei-an-den-Feiertagen-Klagen“ übergeht. 




Stehen als stetiger Ausgleich zur Verfügung, sozusagen. Und der Genuss macht gleich mehr Spaß!




Und wer dann genügend frische Luft abbekommen hat, kann dann noch kurz zu einer Adventsausstellung gehen. Den Glühwein >schauder< kann man ja stehen lassen.




Aber vielleicht reicht es für eine Inspiration; die ich zwar nicht in Sachen vorweihnachtlicher Schmuck suche (ich leide nicht an Dekorie), sondern in wirklich wichtigen Dingen.


„Weihnachtshauptgang; Klassiker neu interpretiert.

Mit Rint“ meint dann mein Mentor, der Leo.

Es bleibt mir also nichts anderes übrig, als das gute alte Fleischfondue vom Esstisch in die Küche zurückzuverlegen, dort neu zusammenzubauen und angerichtet zu schicken.

Bitte schön; Fondue modern:


Roastbeef, Schweinefilet sous vide, Rinderfilet aus dem Würzsud; Sauce Tartar, Röstzwiebeljus und Mango-Paprika-Salsa. Und einem Kartoffel-Kohlrabi-Gratin.

Sauce Tartar, Roastbeef, Schweinefilet sous vide:



Mango-Paprika-Salsa:
Röstzwiebeljus und Rinderfilet aus dem Würzsud:


Kartoffel-Kohlrabi-Gratin:
Dann das Ganze noch ein wenig adrett anrichten und froh sein, dass der Lars zufällig seinen Foto dabei hat.


Den passenden Wein empfiehlt susa hier.


180° Weihnachtsmenü komplett:
Amuse Nachempfindung des roten Heringsalates inkl. Weinempfehlung
Vorspeise Der Weihnachtskarpfen als Törtchen plus Weinempfehlung
Dessert Weihnachtsmarktleckereien neu interpretiert plus Weinempfehlung




Kommentare:

  1. Sehr geehrter Herr Stutz,

    das Stuttgart scheint ja ein ganz beschauliches Weingut zu sein. Schöner Gang! Stimmig und passend.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hat sich der moderne Schwabe grad so ans Fondue als avantgardistisches Gericht gewöhnt, da kommst du schon mit Dekonstruktion?
    Und wie war das nochmal mit der Dekorie, mh?

    AntwortenLöschen
  3. Du hast den Übergang von "Wieder kein Schnee an Weihnachten" zu "Sch...Schnee" vergessen. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Also hier in Niederbayern ist grad Nebel, jammer :(.

    Da hast Du ja mal einen richtigen Männerhauptgang gekocht. Fleisch mit Fleisch an Fleisch und ein bisschen Alibigemüse :o)

    AntwortenLöschen
  5. Na Na, nichts gegen das neblige Niederbayern Toni :D

    Das Essen sieht richtig gut aus, gerade beim Roastbeef mit der Tatarensauce läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

    AntwortenLöschen
  6. manmanman...
    Ich selbst hab mich noch nie an Fondue versucht. Und wenn ich dass so sehe, werde ich diesen Punkt überspringen. Und zum Thema Wetterjammern werde ich jetzt nix sagen.
    Super gemacht!

    AntwortenLöschen
  7. mei, so eine Völlerei!
    aber Stuttgart sieht auf deinen Fotos richtig niedlich aus.

    AntwortenLöschen
  8. @...Paul B. ...: Danke! Und es stimmt, das Weingut der Stadt Stuttgart ist ein schönes Dorf; oder so ;-)

    @Heike: der Schwabe an sich ist immer modern; und konservativ natürlich! Klassische schwäbische Dialektik eben. “Das Fondue als Spiegelbild landsmanschaftlicher Mentalität” (Nein, ich habe noch nichts getrunken)

    @Peter: Stimmt!

    @Toni: Stimmt auch!

    @ Martin: Vom Roastbeef immer zu viel machen; und vom Rest auch!

    @ …Frau Kampi…: Wer so überzeugend Löffelchenawards gewinnt wie Du, wird am Fondue nicht scheitern. Nur Mut!

    @ Ilse: Stuttgart ist niedlich! Und bedenke, dass das Weihnachtsmenü nicht so viele Gänge umfasst; da soll man am Schluss aber trotzdem satt sein. Wozu wurde schließlich dieses „also-diese-Völlerei-an-den-Feiertagen-Klagen“ erfunden?

    AntwortenLöschen
  9. Zu so einer Wanderung durch die Weinberge hätte ich auch mal wieder Lust! :) ....leider gibt's so was hier oben im Norden ja nicht.

    AntwortenLöschen
  10. Ginau das Richtige für unsereins, viel Fleisch und das Gimüse ist für die Luzie.

    AntwortenLöschen
  11. Ach schau an, damit hätte ich um diese Uhrzeit noch gar nicht gerechnet ;o) Das setzt natürlich Maßstäbe, nicht nur zeitlich.
    Dein Gericht sieht wirklich blendend aus, was allerdings auch ein wenig an dem Untergrund liegen könnte...

    AntwortenLöschen
  12. Fondue suaboise, Hut ab, nicht schlecht für 'nen Praktikanten! Und das fegitarische für die Luzie ist auch 'n Knaller!
    Stuttgarter Weinberge ist ja auch ganz nett, aber das eigentliche Hammerbild ist ja die Vogelvilla! Sagenhaft! Sogar mit Kabelanschluß, so wie's aussieht :-)

    AntwortenLöschen
  13. @Sarah-Maria: vielleicht sollte ich mal was mit bunten Strandkörben machen, so als ausgleichende Gerechtigkeit, weil es die hier nicht gibt?

    @Leo R: Abklatsch!

    @Suse: Sorry, soll nicht zu oft vorkommen, mit der Pünktlichkeit; man versaut sich ja den schlechten Ruf B-)

    @MatthiasH: hierzulande ist man ja stets an technischen Fortschritt interessiert; da ist man sich ja schuldig, dass auch die Vögel partizipieren. Und wenn es dann auch noch was zu verbuddeln gibt; notfalls auch nur Kabel…

    AntwortenLöschen
  14. Allein das WORT *Glühwein* jagt mir Schauder über den Rücken. Schauder ganz anderer Art wiederum bekomme ich von deinen schönen Herbstimpressionen und dem schwer gefällig anmutenden Hauptgang!

    AntwortenLöschen
  15. @Micha: Dabei gibt es guten Glühwein; allerdings nicht zu kaufen. Und selbst guter Glühwein sollte erstens nicht den Begriff “Wein” im Namen führen und schmeckt zweitens auch nur im Freien bei knackiger Kälte ;-)

    AntwortenLöschen
  16. ...ich überleg´ noch, ob mir datt gefällt. Abgefahren isses auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
  17. @Claus: das Gefühl kenne ich; dass man nicht recht weiß, wie man was finden soll. Ging mir hier, als ich es mir ausgedacht habe, genau so. Aber nachdem auch die zufrieden waren, die ich eher nicht zu den „experimentell orientierten“ zähle, war ich es auch.

    Abgefahren nehme ich als Urteil ganz gerne mal mit. B-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)