Montag, 18. Juli 2011

Frauenpower und Wolkenkratzer


Manchmal überrascht es mich selbst, was mein Hirn so für bekloppte Geschichten zu erfinden vermag. Aber diesmal sind die Parallelen zwischen der abgebildeten Skyline und dem meines Erachtens schon ordentlich abgedroschenem Anglizismus, die Kräfte des weiblichen Geschlechts betreffend, dem Zufall verdankend völlig real.

Und das kam so: ein gewisser Herr S. machte sich am Sonntag, den 17. Juli 2011 von seinem aktuellen Aufenthaltsort auf, um die seinem Standort am nächsten gelegen Metropole zu besuchen. Er hatte nichts besseres an diesem Tag vor und so parkte er nach einer gewissen Reisezeit sein Auto und begab sich zunächst auf einen Aussichtsturm, um sich einen Überblick über die Stadt namens Frankfurt zu verschaffen. Da die Weitsicht aufgrund der Wetterlage zu wünschen übrig ließ, begab er sich, nachdem er der Dame seines Herzens ein Foto der mittelprächtigen Aussicht sandte, wieder auf Bodenniveau und versuchte aus dieser Perspektive sein Glück. Auf seinem Weg kam er an einem Hotel vorbei, in welchem er hoffte, einen Stadtplan zu ergattern und...siehe da...wie es der Zufall wollte, erblickte er von einer Menschentraube umgeben einige sportliche, asiatische Damen, die sich anscheinend gerade auf den Weg nach sonstwohin machten. Da er zu weit weg war, um die grazilen Sportskanonen zu fotografieren, sandte er ihnen wenigstens ein telepathisches "Toitoitoi" zu und ging weiter.

Tja, und was soll ich sagen, anscheinend haben die zuversichtlichen Wünsche ihre Wirkung nicht verfehlt, denn wenige Stunden später ließen sich die Damen mit ihrem Team als die neuen Weltmeisterinnen im Frauenfußball feiern.

Aber vielleicht irre ich mich auch und die Japanerinnen waren so erfolgreich, weil sie sich nicht nur durch ausgeprägte Trainingseinheiten, sondern auch durch richtige Ernährung mit netten Kleinigkeiten vorbereitet haben. Wie zum Beispiel diese hier:


Yakitori - Gebratene Hähnchenspieße mit Teriyakisauce

100 ml Mirin
15 ml Sake
100 ml Sojasauce
30 g Zucker

ausgelöstes Hahnchenkeulenfleisch ohne Fleisch Haut, in Stücke geschnitten
Stücke vom Lauch (mittelgrün)

Die Zutaten für die Sauce mischen und in einem Topf so lange köcheln lassen, bis die Sauce andickt.

Abwechselnd das Fleisch und die Lauchstücke auf gewässerte Holzspieße stecken. Fleisch in heißem Erdnussöl rundherum anbraten, zum Schluss mit Teriyakisoße übergießen, reduzieren und glasieren.


Ohatashi - Spinattürmchen mit Sesamsauce

200 g Läuterzucker
50g Sesampaste
25 ml Sojasauce
15 ml Reisessig

1 Bund Spinat (große Blätter) mit Stielen und Wurzel
gekochte Hähnchenbrust
Sesam

Alle Zutaten für die Sauce mischen und mit dem Pürrierstab aufmixen.
Spinat waschen, an der Wurzel kopfüber in in kochendes Salzwasser tauchen und blanchieren, in Eiswasser abschrecken. Den Spinat ausdrücken, indem er zu einer "Wurst" zusammen gedreht wird. In eine Bambusmatte rollen und restliches Wasser herauspressen, dabei fest zusammen rollen. Anschließend in ca. 6 cm hohe Stücke schneiden, mit der Sauce, zerrupftem Hähnchenfleisch und Sesam servieren.



Edamame -gekochte Sojabohnen

Edamame (TK)
Salz

Sojabohnen in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten bissfest garen, abgießen, mit Salz bestreuen und servieren. Die Keime aus der Schale herauslösen und genießen.



Den wahren Grund für den Erfolg werden wir wohl nie erfahren.
Herzlichen Glückwunsch jedenfalls von 180° zum errungenen Titel an die japanischen Mädels...und herzlichen Glückwunsch an unsere Angie, die gestern im Stadion ihren 57. Geburtstag feierte. Geballte Frauenpower halt :o)

Kommentare:

  1. Bei uns gab es heute auch Teriyaki-Hühnchen - allerdings in einer Sushirolle verpackt. Die Spinattürmchen merke ich mir, den Frauenfußball habe ich hingegen quasi schon wieder vergessen. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. "ausgelöstes Hahnchenkeulenfleisch ohne Fleisch"
    Auf Diät?

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ja ganz schön lecker aus hier bei die Damen! Frauenpower ist mir sympatisch - Würde ich jemals wieder auf Partnersuche gehen, dann doch sicher an einem Frauenfussballplatz. In Schweden ;)

    AntwortenLöschen
  4. @Christina
    da für mich bis zum Tag X sowieso klar war, dass die deutschen Kickerinnen den Coup nach Hause holen, hab ich das ganze auch nur mal per Zufall verfolgt. Solch eine Wendung hat dann wieder neues Interesse gewecket (Sorry Frau Neid).
    Teriyakihühnchen in Sushi klingt auch ganz vorzüglich.

    @Joerg
    Uups, mein Verpatzer und dein Kommentar haben mir den ersten Lacher des Tages eingeracht. Habs geändert... :o)))

    @Alex
    Die französisczhen Damen waren bei den männlichen fußballinteressierten meines Umfeldes auch stets gern gesehen.
    Wenn man die Männer schon nicht durch den Frauensport an sich zum Zuschauen animiert, dann wenigstens durch die Auswahl der Spielerinnen nach Attracktivitätsapsketen. WIR wisssen doch, wie wir euch kriegen :o)

    AntwortenLöschen
  5. Den Utecht taufe ich jetzt um auf "Uti der Fehlerteufel"

    Und dann mache ich schnellstmöglich neue Teriyakisoße, um diese leckeren Hähnchenspieße herzustellen.

    AntwortenLöschen
  6. @nata
    Dann hat er bei mir aber reichlich zu tun, wenn die Finger mal wieder schneller sind als das Köpfchen.
    Man beachte nur mal in meinem Kommentar den Vertipper des Wortes "Attraktivitätsaspekten". *rotwerd*

    AntwortenLöschen
  7. Die tollen Spinattürmchen kannte ich noch nicht, die werde ich nachkochen. Ich werde allerdings Türmchen ohne Stiele machen, hoffentlich klappt das.
    Mit ist Fussball, egal ob männlich oder weiblich besetzt, völlig egal. Aber über den Sieg der Japanerinnen habe ich mich gefreut.

    AntwortenLöschen
  8. Also Suse, meine verehrte Chefin Nord, aufs Neue ist es Dir wieder gelungen, mich auf das außerordentlichste zu überraschen. Jawohl!

    Zwar habe ich Deine Kochkompetenz stets bewundert und tue dies weiterhin. Aber dass Du dich neuerdings auch in Sachen Fußball auf dem Laufenden hältst und sogar informiert bist, wer die aktuellen Weltmeisterinnen sind und seit wann, dass Du die Damen ja jetzt sogar persönlich kennst, irgendwie, das beeindruckt mich tief.

    Selbstverständlich schließe ich mich den Glückwünschen an; den Weltmeisterinnen, denen ich den Titel ganz besonders gönne und auch, natürlich, Eurer Angie, der ich ein gutes Jahr und ein glückliches Händchen wünsche.

    AntwortenLöschen
  9. Also Gottfried, das hast Du wieder schön ausgedrückt!

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Chefin Nord davon so gerührt ist, dass Du nun sogar mit höheren Praktikantentätigkeiten betraut wirst, wie z.B. einmal selbst die Kellertür aufschließen dürfen oder so.

    AntwortenLöschen
  10. @sewwi - setz dem Jung keine Flöhe ins Ohr, Kellerschlüüsel??? Er darf zu Weihnachten mal unter Aufsicht der Cheffinen mit in den Keller.

    @Ja Gottfried, langsam zieht nicht nur Koch-, Essen- und Weinkompetenz in unseren blog, sondern auch Fussballkompetenz. Wie heißt es so nett: 4 Freunde sollt Ihr sein, bzw. 3 Freunde und 1 Praktikant.

    @Eline, wenn das klappt dann verbloggst Du das aber, das interessiert mich auch.

    AntwortenLöschen
  11. @susa: Ich meinte natürlich nur Aufschließen. Dass eine von Euch (oder besser beide oder alle drei Damen) direkt dahinter steht und ihm umgehend den Schlüssel wieder abnimmt war für mich eine Selbstverständlichkeit und nicht der Erwähnung wert!
    Aber trotzdem hat er schön geschrieben!!

    AntwortenLöschen
  12. @Eline
    Warum sollte das nicht klappen? Zum Blanchieren und Rollen lässt du die Stiele dran und für die Türmchen verwendest du dann nur die Stücke aus dem oberen Teil.

    @Gottfried
    Frau tut, was frau kann :o)
    Allerdings muss ich klarstellen, dass leider nciht ich, sondern der Herr S. den persönlichen Kontakt zu den Weltmeisterinnen hatte.

    @Sewwi und susa
    also ich denke schon, dass er es sich verdient hat, ein einziges Mal unter den strengen Augen der Obrigkeit die Kellertür aufschließen zu dürfen. Der Schlüssel wird währneddessen natürlich kein einziges mal aus dem Sichtkreis gelangen und ist unmittelbar nach der Tat wieder in treue Hände zu übergeben.

    AntwortenLöschen
  13. susa, Suse,
    ich möchte die Spinatrollen ohne Stengel rollen. Mit Klarsichtfolie sollte das klappen.

    AntwortenLöschen
  14. Eline, Du bist aber auch, wie man bei uns zu sagen pflegt "pingelig".

    AntwortenLöschen
  15. Aaaa-ha! Da bin ich aber mal ordentlich gespannt :o)

    AntwortenLöschen
  16. Der Praktikant den Kellerschlüssel? Also das sollten wir Mädels vorher mal bei nem Glas Wein und diesen leckeren gebratenen Hähnchenspießen diskutieren!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (39) Kuchen (1) Küchenklassiker (50) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (5) Rindvieh (48) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (7) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (95) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (9) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)