Freitag, 24. Juni 2011

susa am Freitag ..... 2006 St. Peray VV, Michel Tardieu

Shall I compare thee to a summer's day?
Thou art more lovely and more temperate.
Rough winds do shake the darling buds of May,
And summer's lease hath all too short a date……

Das 18. Sonett von Shakespeare ist sicher sein bekanntestes und ich kann mir auch gar kein schöneres Liebesgedicht vorstellen. "And summer's leath hath all too short a date." Wie schnell ist so ein Sommer vorbei, man spürt noch die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut und hat noch den Geschmack der Kirschen auf der Zunge, die man sich eben vom Baum gepflückt hat.

Im Moment sieht es allerdings eher so aus, als ob der Sommer gar nicht anfangen wollte. Letzte Woche haben wir doch allen Ernstes den Kamin angefeuert und uns mit einem richtig molligen Minervois in unsere Plaids gekuschelt. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte nachmittags heiße Schokolade gemacht mit einem wönzigen Schlock Negrita Rum verfeinert, dem unersetzlichen Küchenhelfer für Desserts, Kuchen und Weihnachtsbäckerei. So weit ist es schon mit uns gekommen.

Bei unserer Kreativsitzung neulich wurden die abzuarbeitenden Themen entwickelt: Sex/Dessous, Tiere, kleine Kinder, das Wetter. Tja und mir wurde neben der Gemeinschaftsaufgabe Sex/Dessous dann noch das Thema Wetter zugewiesen angeboten. "susa, das ist doch quasi ein Selbstläufer. Wetter – Sommer – Sommerwein! Das machst Du doch mit links!" Klar, mach ich mit links.

Sommerwein, feine spritzige nicht zu alkoholische Weißweine oder eher fruchtbetonte etwas knackige Rote, erfrischend trocken, unkompliziert, die guten Begleiter für den lauen Sommerabend auf der Terrasse mit Bauernsalat und Baguette, oder für die Grillparty, den Brunch im Garten, den Feierabend. Oder einen, den man auch guten Gewissens mal mischen kann, z.B. mit Hollersekt. Ich hab's übrigens so gerade geschafft, ein Körbchen voll Holunderblüten zu sammeln und Hollersekt angesetzt und mir gehen natürlich die Flaschen nicht auf, nie_mals  *flöt. Nur bei Sommerwein hab ich eine Denkblockade. Kein Wunder, bei dem Wetter.

Weiters sehe ich der Berberitzenhecke beim Wachsen zu, bei dem Regen schießen diese pieksigen Dinger nur so in die Höhe, erst letzte Woche zwischen zwei Schauern geschnitten und jetzt sprießt es schon wieder um die Wette mit dem Unkraut. Unkraut gibt es nicht, sagt der gwex, es gäbe allerhöchstens Pflanzen am falschen Platz. Davon hab ich genug, die müssen demnächst alle umziehen, auf den Kompost – wenn es das Wetter mal zulässt.

Oh, gerade schiebt sich die Sonne zwischen die Wolken, wie schön die Blätter vor meinem Fenster jetzt glänzen und wie fein sie das Sonnenlicht filtern, ein fast goldenes Licht scheint herein. Jetzt aber nix wie raus und schon mal ein paar Fotos machen, damit der Sommer auch richtig dokumentiert wird, ohne Bilder geht ja gar nix. Jetzt kommt auch noch ein Wind auf und die Biene, die ich eigentlich im Anflug auf die Hortensienblüte mit dem neuen Makro aufnehmen will, wird andauernd weggeblasen. Soviel zum Thema "Tiere", dafür sticht mich eine Mücke in den Nacken. Freuden des Sommers!

Und dann schau ich aus dem Fenster, zur Abwechslung regnet es mal wieder Bindfäden. Da hilft nur eines, ich mach mir eine richtig leckere Erbsensuppe mit feinen Möhrchen und Rauchfleisch und Würstchen. Ja, die tut jetzt gut. Erbsensuppe tröstet übrigens fast so gut wie Hühnersuppe. Hühnersuppe entfaltet ihre magischen Eigenschaften am besten bei Liebeskummer, Erkältung und dem misanthropischen Symptom, je klassischer sie ist, desto besser, so wie diese hier, der ich (wer kann schon ein Rezept gaaaanz unverändert lassen) noch ein wenig Ingwer und etwas Zitronenschale hinzufüge. Erbensuppe hingegen hilft gegen schlechte Laune, plötzliche Schwächeanfälle und muss aus getrockneten Erbsen sein, alles andere ist ChiChi.

So eine Erbsensuppe die kann durchaus einen kräftigeren Wein vertragen, nicht so ein Leichtgewicht im Sommerkleidchen, sondern einen mit Biss und Kraft.



2006 St. Peray Vielles Vignes
Côtes du Rhône, Michel Tardieu
°°°

eine fast schon wuchtige Cuvée aus Roussanne und Marsanne zu gleichen Teilen.

Die Farbe ist ein zartes Gelb mit grünen Reflexen, die Textur am Gaumen straff und seidig. Immer wieder daran riechen! Der Wein entfaltet sich langsam, erst nach etwa 2 Stunden Luft verbinden sich alle Aspekte zu einem dichten und kraftvollen Wein voller Wucht und auch mit einer gewissen ungezügelten Eleganz in dem komplexen Zusammenspiel von floralen Noten, Zitrus- und Kernobstaromen, Mineral, Rauch, Schmelz, vanillige Holznote, ein sehr feiner langer Abgang. Alles in allem: Wuchtig, Aromenspiel, Duft! Ähnlichkeiten mit großen Hermitages sind sicher nicht zufällig beabsichtigt, ich fühlte mich auch an einen Puligny erinnert.

Soll es doch draußen regnen, da mach ich den Rest von der Erbsensuppe eben noch mal warm, Erbsensuppe schmeckt eh am allerbesten, wenn sie aufgewärmt (und ein ganz klein wenig abgebrannt) ist, da kann man manchmal noch etwas Brühe zugeben, damit sie nicht zu dick wird, oder einen Klacks Schmand(t), oder einen Stich Butter – soulfood.

Der Wein würde übrigens auch gut zu Suses Tafelspitz  passen. Natürlich ist ein Grüner Veltliner dazu der Klassiker, aber gerade die Liebstöckelknödel haben mich bewogen, da auch mal etwas anderes zu probieren – et voilà – eine wunderbare Kombination.

Prost!

Sommer 2011



Kommentare:

  1. Ich werf mich weg! hahaha.......köstlich.

    Martin "BerlinKitchen"

    AntwortenLöschen
  2. Vor 2 Wochen ist der 2009er bei uns angekommen und eine Probeflasche wurde abends beim Sonnenuntergang am See genossen - lovely!

    AntwortenLöschen
  3. Den 2010er haben wir jetzt am Wochenende subskribiert, das ist so einer, den man immer im Haus haben kann.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich fürchte da muss ich auch noch ran. Nach der Beschreibung auf jeden Fall!

    Aber davon abgesehen bin ich ganz froh, dass diese lange Trockenheit vorbei ist.

    AntwortenLöschen
  5. Also in München ist heute Sommer :). Außerdem hab ich noch ein Tierchen auf Deinen Fotos entdeckt. In der rechten Kirsche ist definitiv ein Wurm :o)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)