Freitag, 22. April 2011

susa am Freitag ..... 1998 Château-Figeac


Ostern …..

die höchsten Feiertage der Christenheit. Als ich  Kind war, nahm diese Zeit mich gefangen, großmütterliche Erzählungen, katholische Liturgie und österliche Bräuche. Karfreitag, ein stiller Tag. Die Glocken fliegen nach Rom, während der Messe wurden anstelle der Glöckchen Holzratschen geschlagen. Karsamstag, Osterfeuer nachts vor der Kirche, an dem der Priester die Osterkerze entzündete. Die Gemeinde betrat in stiller Prozession die dunkle Kirche, jeder entzündete eine Kerze an der seines Nachbarn und allmählich wurde Licht. "Lumen Christi – Deo gratias". Osterzeremonie, Fußwaschung, Chorgesang ohne Orgelbegleitung, mir war, als ob ich an einem übernatürlichen Geschehen teilnahm. Karsamstag wurde noch einmal das Haus geputzt, die Straße gefegt, die Kinder zuerst zur Beichte geschickt und dann in die Badewanne gesteckt – alles musste rein sein, Haus, Leib und Seele. Ostersonntag, Jubel, Freude, Auferstehung, Erlösung "Das Grab ist leer, der Held erwacht!"

Heute fängt das Osterwochenende an, die Natur ist erwacht.

Gerade sitze ich auf der Terrasse, sehe dem Garten beim Blühen zu und erinnere mich an die früheren Ostertage und habe Lust, noch einmal in Kurzgeschichten von Heinrich Böll zu schmökern, der wie kein anderer die Faszination des rheinischen Katholizismus zu vermitteln verstand. "Ende einer Dienstfahrt" zum Beispiel, das Absingen der Litaneien, überhaupt das Lateinische. Ich konnte damals alle  liturgischen Texte auswendig, ohne auch nur ein Wort zu verstehen, aber es fühlte sich heilig an, wichtig, mächtig.

Ich wünsche Euch schöne, frohe, genussreiche Ostertage, mit Zeit für Euch und alle, die Euch etwas bedeuten, gutes Essen, ein neues Buch, Musik, und ein guter Wein. Die Rotweinzeit neigt sich dem Ende zu, schon bald hat man keine Lust mehr auf Tannin und Kraft, da soll es leicht und duftig sein. Aber an Ostern da wollen noch einmal eine ganz besondere Flasche aus dem Keller holen und mir ihr Zwiesprache halten


1998 Château-Figeac
St. Emilion

ein großer Wein, einer der alles hat, Duft, Kraft, Schmelz, Eleganz, Faszination; ein Wein, der sich über einen langen Trinkzeitraum mitteilt. Im Glas ein tiefes Dunkelrot, violette Reflexe, in der Nase viel reifes Cassis, Malz, schwarzer Tee, Mineral, Vanille; am Gaumen dominante Cassis- und Brombeere, auch Himbeer, Leder, kühles Mineral, feine Säure, perfekt eingebundenes Tannin, langer Abgang.

Soviel zum Schmeckbaren, das andere fühlt man, die Intensität der Aromen, die Würde, die Eleganz, die Kraft.

Der 1998er ist einer besten Figeacs, der beste, den ich bisher getrunken habe, er zeigt, auf welchem Niveau man dort arbeiten kann, wenn alles zusammenpasst, wenn alles stimmt – alles für den einen Moment, wenn der filigrane komplexe Duft aufsteigt, wenn die wohlig weiche und doch straffe Textur Zunge und Gaumen berührt und wenn man beim langen kraftvollen Abgang dem Erlebten nachspürt.

Prost!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für Deine Osterwünsche
    Ostern berührt einen in der Tat irgendwie ganz besonders. Und die Rituale und Handlungen die man als Kind eingeübt hat (nicht nur die religiösen) halten sich doch viel länger und intensiver im Unterbewusstsein als man vermutet. Ich wette Susa, du kannst die lithurgischen Texte auch heute noch problemlos mitrezitieren ;-). Nicht alleine vielleicht, aber in der Gemeinschaft.

    Der 98er Figeac hört sich nach einem Klassewein an. Dem Jahrgang haftet der Makel eines eher kleinen Jahres an. Dass das aber nur für die linke Seite gilt, will kaum jemand wissen. Auf der rechten Seite und speziell für den Merlot war's ein ausgesprochen gutes Jahr. Aber solche Feinheiten gehen halt im derzeitigen Hype um den nächsten Jahrhundertjahrgang unter.

    In Ermangelung eines 98er Figeacs trinken wir derzeit mit viel Spaß unsere 98er Moulin Haut Laroque. Und ich mag auch im Sommer ziemlich oft Tannin und Kraft.....trinkt ihr aber ruhig ab Ostermontag eure Terrassenrosés :-)
    Frohe Ostern

    AntwortenLöschen
  2. Zu gern würde ich sowas auch mal schmecken, denk ich mir schon seit Jahren WdT Lesens. Ostern verbinde ich aus evangelischer Pfarrersfamilie stammend mit fröhlichen Familienfesten. Bei mir ist Weihnachten so hoch feierlich abgespeichert.

    Wie immer sehrsehr schön zu lesen!!

    AntwortenLöschen
  3. Tatsächlich ist der „rheinische Katholizismus“ die Erscheinungsform die sich mir am ehesten erschließt. Wenngleich ich es in gewisser Weise als beruhigend empfinde, dass sich auch der Herr Böll ein wenig daran, oder zumindest an einigen Protagonisten, abgearbeitet hat.

    Aber diese wunderbar aufgeschriebenen Besinnungen, sind ja auch ein schöne Fortsetzung des letzten Themas; auf höherer Ebene.

    Was mich betrifft, muss ich für Ostern wohl erst wieder angelernt werden. Dies ist das erste seit mehr Jahren als sich Herr und Frau Susa kennen, dass ich nicht beim Skifahren bin.

    In jedem Fall wird sich auch ein Fläschchen oder zwei finden, das Vergnügen macht. Und diese Beschreibung macht ja auch so was von Genusslust!

    Danke für die Osterwünsche; wünsche Euch auch allen Frohe!

    AntwortenLöschen
  4. Ich trink im Sommer auch gern noch mal den ein oder anderen Rotwein, allerding darf es keine richtige Wuchtbrumme sein.
    Ich schließe mich Toni an, so einen wie der von dir vorgestellte, würd ich wohl auch gern mal probieren, ein wünziges Schlöckchen vielleicht.

    Und ansonsten wünsche ich dir ebenfalls schöne Ostern und ein paar sonnige, festliche, angehneme Tage.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)