Sonntag, 27. März 2011

Rosa? Rosa!

Ganz ehrlich. So ein bisschen schlechtes Gewissen hab ich ja schon gehabt nach susas leidenschaftlichem Plädoyer für die Farbe Rosa. Dem Rosé gegenüber jetzt weniger. Mit dem kann man mich im Sommer als Terrassenwein durchaus fangen. Gerne auch als Blubber. Aber die Farbe…

susa hat's schon angesprochen. In Sachen Herrenoberbekleidung geht sie halt mal gar nicht. An die entsprechende Mode vor einigen Jahren, vor allem in Kombination mit weißem Kragen erinner ich mich mit Schaudern. Überhaupt, wenn Mann mit mir ernsthaft Büro spielen will, empfehle ich als Hemdfarbe ganz klassisch weiß oder hellblau. Natürlich freue ich mich andererseits über interessante Farbspiele und seidenbemalte Krawatten… Ich schweife ab.

Nachdem susa sich also so für Rosa eingesetzt hat, hab ich mich direkt im Garten umgesehen, was da so an rosa Frühlingsblühern… Aber nix! Weiß, blau, rot, gelb, orasch… Eilig krame ich als Titelbild eine Rose aus dem letzten Sommer raus. 

Und ich fasse einen guten Vorsatz: wenigstens das nächste Bloggericht soll rosa werden. Was bietet sich an bei diesem traumhaften Frühlingswetter? Gegrillter Fisch wäre mal wieder schön. Dorade rosé. Klasse Idee! Allein mein Fischhändler hat gerade „nur“ Dorade royale in der Auslage. War ja irgendwie klar.

Ich grüble mich in die Tiefen meines Kleiderschranks. Vielleicht find ich da eine Erleichterung in Sachen rosa Gewissensfrage. HA! Da! Ganz hinten in der Ecke für die Hausschuhe stehen SIE: rosa Puschelschuhe!

Da wird doch jede Prinzessin blass vor Neid. Wenn mich das mal nicht für alle Rosazeiten entlastet. Da müsste ich nicht mal mehr Rosé trinken, wenn ich nicht wollte.
Als ich dieses Traumpaar *kreisch* im Schaufenster entdeckt habe, hat Herr Toni heldenhaft die ganze Stadt nach einem Laden durchkämmt, der noch ein Paar in meiner Größe vorrätig hatte. Insofern wäre er dann künftig auch vom Rosé befreit ;).

Aber jetzt mal wieder ernsthaft zurück zum Rezept: Gegrillte Dorade mit mediterraner Vinaigrette. Wir sind schließlich ein Genuss- und kein Prinzessinnenblog. 


Gegrillte Dorade mit mediterraner Vinaigrette
Für 2 Personen:
1 große oder zwei kleinere Doraden.

Salzen, pfeffern, die Haut dünn mit Öl bepinseln und von beiden Seiten auf dem Grill goldbraun werden lassen. 


Vinaigrette 
1 TL Kapern (in Salz eingelegte)
2 Zitronenfilets
1 Sardellenfilet
5cm Staudensellerie
5cm das Grüne der Frühlingszwiebel
3 schwarze getrocknete Oliven
1 EL Petersilie
½ TL Thymianblättchen
5 Cocktailtomaten oder Ofentomaten
frisch gemahlener Pfeffer
3 EL Olivenöl

Alle Zutaten feinst hacken, mit dem Olivenöl vermischen und mit dem Pfeffer und evtl. einer Prise Zucker abschmecken. Zusätzliches Salz braucht es wegen den Kapern und dem Sardellenfilet eigentlich nicht.  



Weil wir ein junger naiver Blog sind, der noch LehrGeld braucht, um endlich die ganzen zum Marketing notwendigen Give aways wie 180° T-Shirts, Gästehandtücher, Aschenbecher, Kugelschreiber, USB-Sticks, Feuerzeuge, Kochlöffel undundund anzuschaffen und den Praktikanten auf die dringend erforderliche Schulungen schicken zu können, sonst wird der nie Senior-Praktikant, sind wir für die Wahl zum Superblog 2011 nominiert. Und auch wenn die Astrid nicht unberechtigt stirnrunzelt ;), jetzt sind wir dabei: wählt uns! ab 1.April


Kommentare:

  1. Und zum Schluss so ein schöner rosa Sonnenuntergang; das heißt bei uns "die Engelchen backen".

    AntwortenLöschen
  2. :)
    Ich will Euch nicht auf die Nerven gehen, aber man kann euch dort nicht wählen!!!
    Die Blogs schlagen sich selbst vor oder bekommen diese komische email, ob sie daran teilnehmen möchten und das war´s! Ehrlich, ich würde Euch wählen, bin heute eh dabei, da kommts auf einen Zettel mehr oder weniger gar nicht an und ich weiß auch, was Praktikanten und Merchandising kosten, aber leider- es geht nicht!

    Und ich will diese Schuhe!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mich dem Barbie....äähhh Hundertachziggradblog ja als Sponsor einiger Gästeklohandtücher zur Verfügung stellen.....in Rosa!
    Aber nur wenn sie der Junior-Praktikant nicht bei 180° in die Waschmaschine steckt. Man kennt sie ja, die Praktikanten.

    AntwortenLöschen
  4. Boah, das sind jetzt nicht wirklich Schuhe aus deinem persönlichen Bestand? Also wenn Astrid sie haben will, würde ich sie hih überlassen ;o)

    Und was nun diese Nominierung, Wahl oder sonstwas angeht, warten wirs ab und genießen den herrlichen Sonnenuntergang...

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß nicht, was Du hast, die Dorade leuchtet doch (auf dem Teller) schön rosa. So ein bißchen wenigstens. :)

    Kochen mit rosa Rosen tut meines Wissens nur Tanja (Tatjana?) Grandits. :)

    AntwortenLöschen
  6. Nene, die Pantoffelchen will ich und ausserdem bin ich -wenn sie denn wirklich in Deinem heimischen Schrank weilen- näher dran!

    AntwortenLöschen
  7. Ach herrje,

    da kommt ja alles zusammen..

    Wahl, wahl, wahl… wir sind ja außerhalb von Genußthemen als Blog unpolitisch. Aber wenn wir wählbar wären, dann eh erst ab dem berüchtigten ersten April.

    Aber das macht mich, auch wenn unsere Teilnahmebestätigung möglicherweise etwas zu zügig erfolgte, nicht nervös.

    Wirklich echt nervös machen mich, zugegeben, diese Puschel. Das heißt, weniger die eigentlich, sondern mehr der Gedanke an den Inhalt! Praktikanten sind halt mit solchen Sachen noch ein wenig aus dem Konzept zu bringen.

    Nicht aber mit Waschmaschinen! Wenn ich ein klare Ansage bekomme, welches Programm (dauert soundsoviele Minuten) kann ich die Waschmaschine beanstandungsfrei bedienen; vorausgesetzt, man sagt mir, welches Waschmittel ich wo einfüllen soll. Pah!

    Aber zurück zum Angrillen: Als ob es keinen Winter gegeben hätte! Dorade zum Rosé wie schön, und das Ganze mit Sonnenuntergang die ganze Nacht!

    AntwortenLöschen
  8. @susa: wie hübsch!

    @Astrid: Du würdest uns niemals nicht auf die Nerven gehen. Sehr seltsame Geschichte das ganze. Aber schön dass Du uns wählen würdest :).
    Die Schuhe bekommst Du natürlich nicht!

    @Matthias: rosa Gästeklohandtücher! Das wär natürlich ein Traum. Ich fürchte allerdings Du hast den kritischen Punkt schon erkannt :o)

    @Suse: natürlich sind die aus meinem persönlichen Bestand. Jede Frau hat doch mindestens ein Paar Puschelschuhe! Du etwa nicht? Rosa ist halt schon sehr gewagt :)

    @Ilse: gell, Dir gefallen sie auch? :)

    @Hesting: meinst Du? Dann hätte ich mir ja die Puschelschuhbeichte sparen können!

    @Sewwi: nix da. Meins!

    @Gottfried: Herr Praktikant! Das einzige was Dich nervös machen sollte, ist der immer noch nicht durchgeführte Frühjahrsputz im Archiv. Das mit der Waschmaschine gehen wir mal an, wenn Du das mit dem Herrn Editor kannst. Dann kann Matthias auch sorgenfrei die Gästeklohandtücher sponsoren.

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt muss ich mich doch mal in diese "Rosa" Diskussion einschalten - gewisse Expertise ist schließlich vorhanden! Doch schiesst ihr hier nicht etwas über das Ziel hinaus? Gehen nicht die sommerliche Gefühle mit euch durch? Dorade vom Grill, Ruinart Rosé... get real! Ich komme greade aus Mumbai, da waren eben noch 35 Grad, die Luft stand vor Hitze und in Hamburg trifft mich ein Kälteschlag von 2 Grad Außentemperatur und von Frühling ist keine Spur. So! Da will man doch nur in seine Plüsch-Haus-Schuhe schlüpfen und die Heizung noch mal extra auf 5 hochdrehen... da hilft auch kein Photoshop Himmel :-)

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Andreas,

    Du darfst ja auch nicht vom eisig kalten Südschweden ausgehen, sondern vom in Norditalien gelegenen München. Und da hatten wir letzte Woche ein Traumwetter, das sommerliche Gefühle mit allem pipapo absolut rechtfertigt. Der Norden muss halt in Plüschhausschuhen seine frühlingshaften Gefühlsausbrüche noch ein wenig im Zaum halten :o)

    AntwortenLöschen
  11. Oh, „Wetter in Südschweden“, eines meiner Lieblingsthemen. Wills mal so sagen: hier im nördlichen Norditalien hat man in normalen Jahren im Februar zumindest einmal auf der Terrasse gefrühstückt und vor Ostern angegrillt.

    Der Astridschen Anforderung von Ruinart rosé nebst glänzender Morgengabe („Drachenfutter“) sind allerdings dann doch mamöse Grenzen gesetzt.

    Was ich aber eigentlich sage möchte: Schön dass Du hoffentlich wohlbehalten zurück bist Andreas!

    AntwortenLöschen
  12. Die Fotos von der Dorade auf dem Grill sind ein Träumschä! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Und zu den Pantoffeln: Ich hätt´ noch ein paar xl-Schlurfhausschuhe mit Flamongokopf vornedran abzugeben, will die auch wer? ;-)

    AntwortenLöschen
  13. ups, Flamingo meine ich natürlich!

    AntwortenLöschen
  14. Christina, ich tausche nicht :o)!

    AntwortenLöschen
  15. Die Puschel-Puschen sind genial ;-) und auf die Give aways wäre ich gespannt.

    AntwortenLöschen
  16. rosa Puschel-Schläppchen *kreisch* die suche ich schon seit gefühlten hundert Ewigkeiten und dann noch eine "rosa" leuchtende Dorade mit Sonnenuntergang, einfach genial! Hauptsache die Dorade schmeckt nicht wie Schuhsohle ;-)

    AntwortenLöschen
  17. @missboulette: hach wir hätten da Ideen :o). Wenn halt nicht das Budget immer für Kochbücher, Lebensmittel und Wein draufgehen würde ;)

    @Gourmet-Büdchen: pst! Unter uns: geb mal bei der Bucht Puschel + Schuhe ein. Die roten sind auch ein Knaller :o)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)