Dienstag, 22. Februar 2011

Sommerfarben

Eigentlich sollte ja hier an dieser Stelle vom aktuellen Mäusestatus der 180° NL Süd berichtet werden. Erinnert ihr Euch an Luca + Luigi? Aber was soll ich sagen, keine Mäuseaktivitäten zu vermelden. Weit und breit keine Spur. Nicht mal Schokolade hat was genutzt und der haben sie im Sommer keine 2 Minuten widerstehen können. Wahrscheinlich sind sie zum Nachbarn gezogen, beleidigt, weil diesen Winter Dünger, Schneckenkorn und ähnliche Leckereien, die sie letzten Winter so fein ernährt haben mäusesicher eingewintert sind.

Aber eine andere Maus ist mir beim im Garten Warten und Frieren eingefallen. Erinnert ihr Euch noch an die Maus Frederick? Die im Sommer anstatt Vorräte für den Winter zu horten Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt. Ich habe dieses Buch früher geliebt und finde es auch heute noch richtig bezaubernd. Und ich bin mir sicher, die folgende Suppe wäre ganz in Fredericks Sinn. Mal ehrlich der Gottfried hört jetzt weg!, so langsam könnte der Winter doch…


Feine Karotten-Ingwer-Suppe mit gebratener Jakobsmuschel (für 4 Personen als Vorspeisenportion)
500g Karottenwürfel
2 Schalotten fein gewürfelt
2 walnussgroße Stücke Ingwer, sehr fein gewürfelt
1 TL Raz el Hanout
2EL Butter
4cl Noilly Prat
400 ml Geflügelbrühe
100 ml Sahne
½ TL Piment d’Espelette
Pfeffer, Salz
50g eiskalte Butterwürfel

Karotten, Schalotten und Ingwer in heißer Butter anschwenken, Raz el Hanout kurz mit anschwitzen und mit dem Noilly Prat ablöschen und mit der Brühe auffüllen. In 15-20 min. weich köcheln, die Sahne dazugeben, kurz aufkochen, die Butterwürfel dazugeben, pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette abschmecken.

Pro Person eine Jakobsmuschel sehr kurz in etwas heißer Butter braten. Etwas größere Jakobsmuscheln halbiere ich vor dem Braten.

Mit der heißen Suppe anrichten. Ein paar frische Thymianblättchen machen sich recht gut dazu. 

Und jetzt bitte langsam mal Frühling! Findet die Isi auch :)

Kommentare:

  1. Hach wie schön gelb. Ja, so langsam darf der Frühling mal. Unsere Zaubernuss ist schon fast verblüht und wir haben immer noch Dauerfrost mit -9°C.
    Und deswegen schlafen Luca und Luigi bestimmt auch noch und träumen von der Schokolade ohne zu ahnen, dass sie sie fast vor der Nase finden könnten.

    AntwortenLöschen
  2. klirrende Kälte in Hamburg, so dass mir fast der Atem stockt... ich will auch wieder mal das wärmende Gefühl der Sonne auf meiner Haut spüren... Los jetzt!

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe Gelb symbolisiert das Sonnenlicht, aber auch den Herbst und die Reife. So kann das nichts werden mit dem Frühling. Grün muss her.

    AntwortenLöschen
  4. Frühling darf kommen, mit viel Sonne und Grün - und Schnee in den Bergen, für Gottfried und mich ;-)

    Ich werde nie begreifen, warum Karottensuppe (noch dazu auf so eine raffinierte Art) weniger beliebt als die allgegenwertige Kürbissuppe ist.

    AntwortenLöschen
  5. @Suse: ach meinst Du? Na ja, so lang sie nicht irgendwo im oder auf dem Sofa schlafen :o)

    @Andreas: deswegen fahren wir doch am WE an den Rhein. Die sollen ja so ein mildes Klima haben in den Weinanbaugebieten :)

    @Robert: menno! Also dann gibt’s heute Abend Spinat

    @Eline: och, nachdem ich ja im Urlaub festgestellt habe, dass ich doch gerne Skifahre würd ich den Schnee in den Bergen auch nehmen. Aber hier in der Stadt brauch ich ihn nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  6. wenn ich das Wetter bestimmen dürfte, gäbe es Winter ausschließlich in den Bergen (Gottfried liest hier doch sicher nicht mit)
    Die Karotten-Ingwer-Suppe ist meine absolute Lieblingssuppe, mit Raz el Hanout habe ich sie noch nie gewürzt. Wird heute sofort getestet.

    AntwortenLöschen
  7. Es ist ein großes Glück, dass der Mensch noch nicht so direkt am Wetter drehen kann. Deshalb darf sich weiterhin jeder an dem Wetter freuen, das ihm momentan gefällt. Und weil niemand was dafür kann, darf man die Freude auch gönnen.

    Märzskifahren übrigens ist was ganz schönes! Die Suppe allerdings auch; und ja ich bin auch eher für die Karotten und brauch den Kürbis auch nichts so.

    Bei den Sonnenblumen allerdings fühle ich mich fast ein bisschen Hippie; gut das tue manchmal auch sonst…

    AntwortenLöschen
  8. Die Bilder sehen für mich total nach Sonne und Wärme und allem was der Sommer so hergibt aus.

    Heute habe ich noch etwas Wärme mit viel Sonne und Schnee auf den Bergen in Bozen. Morgen fahre ich in die klirrende Kälte nach Hamburg. Ich glaube ich setze mich nachher stundenlang in den Sonne und versuche mich soweit aufzuwärmen, dass mir -10°C nichts anhaben kann.....

    AntwortenLöschen
  9. @Stefanie: das wär für mich auch die ideale Kombination Winter in den Bergen und am Land draußen und schneefreie Zone in der Stadt :)

    @Gottfried: schon fertig im Archiv? In Sachen März Skifahren bekommst Du aber meine absolute Zustimmung :)

    @anie: oh Neid! In den Bergen wäre ich trotz Kälte heute auch gerne!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)