Dienstag, 3. August 2010

Den Sommer eingefangen...


So wirklich will ich’s ja noch nicht wahr haben, aber lange kann ich’s nicht mehr verdrängen. Wenn ich morgens mit dem Rad in die Arbeit fahre, kann ich noch rosa Sonnenaufgangsschimmer erahnen, es liegt ein leichter Nebel in der Luft und eine feuchtkühle Fahrtwindbrise weht mir entgegen. Eigentlich angenehm. Aber auch Anzeichen dafür, dass der Sommer leider nicht ewig so weiter geht. Da wird einem schon ein wenig wehmütig ums Herz. Wer möchte denn schon diesen traumhaften Sommer so einfach gehen lassen.

Aber ein bisschen bleibt er uns ja noch erhalten. Und da ich ab Donnerstag Urlaub habe, merk ich auch erst mal nicht, dass die Sonne immer später aufgeht :). Abends wissen wir uns auch zu helfen, wenn es früher dunkel wird, wird halt das Grillfeuer früher angezündet.

Kulinarisch gesehen ist mir der Spätsommer mit eine der liebsten Zeiten im Jahr, kann man doch aus dem Vollen schöpfen und sich für die kälteren Jahreszeiten ein Stück Sommer sichern.
Sommer in Bildern, Sommer in der Küche…

Die Suse hat ja schon angefangen, und es werden noch einige Rezepte folgen, wenn z.B. die Tomaten soweit sind.
Heute gibt’s aber mal nichts zum Essen, sondern was zum Trinken, was heißes... 


In meinem Garten wuchern Pfefferminze, Ringelblumen und Zitronenverbene (ok, die könnte sich nochmal mehr Mühe geben). Zusammen mit getrockneten Hibiskusblüten, Fenchelsamen einem Hauch Lavendel und Süßholz gibt das eine schön Teemischung für kalte Tage - mit oder besser noch ohne Erkältung.


1 Hand voll getrocknete Pfefferminze
1 Hand voll getrocknete Zitronenverbene
3 EL getrocknete Hibiskusblüten
3 EL getrocknete Ringelblumenblütenblätter
1 TL Fenchelsamen
1 TL Lavendelblüten
½ TL Süßholz

Mischen und trocken und dunkel aufbewahren. Für eine große Tasse 2 TL mit heißem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen.
Erinnert ihr Euch eigentlich an dieses Mäusedrama noch? Meine Erbsen haben übrigens einen Käfig bekommen bis sie 20cm hoch waren. Nächste Jahr bekommen sie den von Anfang und Maus und ich sind jetzt fast Freunde :)

Kommentare:

  1. Was sind das für wunderschöne Fotos, mir geht das Herz auf.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder!
    Bei Anblick der Kapuzinerkresse ärgere ich mich ein wenig über mich selbst. Die letzten Jahre hatte ich sie immer auf der Terrasse wuchern, Sichtschutz, Salat und Tellerdekoration in einem. Dann habe ich mir in den Kopf gesetzt, nur noch weiß- und fuchsietöne draußen zu haben, so dass die arme Kresse aufgrund ihrer Farbe nicht mehr zum Zuge kam. Was habe ich sie vermisst! Nächsten Sommer wieder!!!

    AntwortenLöschen
  3. Da Du ihn eingefangen hast, muss der hier wohl sein Bruder sein. Schöne Bilder und Combos.

    AntwortenLöschen
  4. Hustentee schmeckt auch sonst nicht schlecht :-)

    AntwortenLöschen
  5. @FdgG: Momentan macht es auch wirklich Spaß zu fotografieren

    @AT: Kapuzinerkresse gibt es auch in weiß und dunkelrot. Die Mischung hab ich mir (für nächstes Jahr) neulich mitgenommen.

    @Erich: wahrscheinlich wird das der Bruder sein. Ich vermute mal der große, hier war die letzten Tage schon ein wenig der Herbst zu Gange. Aber pünktlich zum Wochenende ist er dann wieder da :).

    @Robert: ich mag diese Mischung so wirklich sehr gern, auch ganz ohne Husten. Die Verbene und der Hibiskus verhindern, dass es zu gesund schmeckt.

    AntwortenLöschen
  6. Neidisch blicke ich auf die Kapuzinerkresse. Der ist es bei mit am Dach zu heiss. Und so eine schöne Hauswurz-Familie - die mag ich auch so gerne!
    Schönen Urlaub!

    AntwortenLöschen
  7. Riecht nach einem vorzeitigen Erntedank. Riecht gut.

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, nächstes Jahr probiere ich es auch nochmal mit Kapuzinerkresse. Die schaut bei dir toll aus und bei unseren Nachbarn auf dem Balkon aus. Leider hatte ich bisher immer Pech damit. Einmal wollte sie so überhaupt nicht herauskommen und das andere Mal war sie plötzlich voller Ungeziefer.

    Wo bekommt man in München denn Süßholz?

    AntwortenLöschen
  9. Milliways, die hab ich mir mal im Rahmen einer größeren Bosfoodbestellung mitgeordert. Aber ich denke in Teeläden, die auch Kräuter anbieten müsste es das geben. Sonst kannst Du es auch einfach weglassen. Ich süße meine Kräutertees nicht und geb deshalb für einen Hauch Süße gerne wenig Süßholz mit dazu.

    AntwortenLöschen
  10. Und was hat der Tee nun für eine Wirkung?
    Beruhigend, anregend, inspirierend oder seh ich da vielleicht auf einmal alles in Lila?

    Ich trink doch nichts, von dem ich nicht weiß, was für eine Persönlichkeitsveränderung ich davon mitmache.
    Wer weiß, ob die Maus auf dem Foto nicht vorher der wohlhabene Nachbar war...

    Die Idee der eigenen Teemischung ist ansonsten ja durchaus brauchbar ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Ich beneide dich um deinen Garten!!

    AntwortenLöschen
  12. @Suse: halluzinogen - nein inspirierend natürlich :)!

    @Sophie: ich freu mich auch immer wieder über ihn, da kann man nach der Arbeit so schön werkeln und abspannen.

    AntwortenLöschen
  13. Danke für den Farbtip, werde noch heute nach den Vorräten fürs nächste Jahr Ausschau halten.

    AntwortenLöschen
  14. So ein Traum! Hier scheint heute der Sommer schlagartig vorbei zu sein, aber ich hoffe, dass es im August noch was wird. Die Pflänzlein für sehr abgespeckte Version von diesem Tee habe ich auf dem Balkon, aber ich glaube, ich bewundere einfache deine Bilder und kaufe weiterhin meinen Tee :-)

    AntwortenLöschen
  15. @AT: google mal nach Kapuzinerkresse Night & Day

    @Alex: morgen ist er wieder da :)

    AntwortenLöschen
  16. Schönen Urlaub... Beim Tee kann ich - in Ermangelung eines Gartens/Terrasse nicht mitmachen, leider...

    AntwortenLöschen
  17. Danke Isi :), ich werd ganz viel wandern, lesen, kochen, bloggen...

    AntwortenLöschen
  18. „An besonders schönen Tagen
    ist der Himmel sozusagen
    wie aus blauem Porzellan.
    Und die Federwolken gleichen
    weißen, zart getuschten Zeichen
    …“

    Endlich kann man die Luft wieder riechen und der Himmel trägt wieder eine richtige Farbe! Ich bin froh wenn diese flirrende, klebrige und lähmende Hochsommerzeit Ihrer Hitzegewalt überdrüssig wird und anfängt mit der Pracht des Herbstes zu kokettieren.

    Und dankbar dass dies hier schön eingefangen wurde!

    Hat die rasende Reporterin, die ja letztens so interessant über saure Gurken und so reflektierte, eigentlich schon eine Vergleichsreportage >Viktualienmarkt vs. Bauernmarkt Hamburg Land< erwogen?

    Unabhängig von allem, allerdings hoffe ich ja schon, dass es in diesem Garten nicht nur Tee gibt,

    AntwortenLöschen
  19. Was für herrliche Sommerbilder! Die müsste man konservieren, an die Wand nageln und den ganzen lieben langen Winter über angucken, wenn man friert...! (Oder auch heute, weil's so gar nicht sommerlich aussieht.)

    AntwortenLöschen
  20. @Gottfried: wer so schön Kästner zitiert bekommt auch ein kühles Augustiner im Garten :)

    @Petra: über eine Sommerwand in der Wohnung sollte man wirklich mal nachdenken :)

    AntwortenLöschen
  21. Mensch, das kleine Mäuslein hab ich erst gar nicht gesehen! Das guckt ja niedlich zwischen den Blumentöpfen raus! Das ist ja ganz zutraulich geworden oder? Viele Grüsse Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Mööööönsch Toni,

    das klingt ja so viel versprechend, dass mir fast der Schluss noch einfällt:

    „und am Samstag hilft mein Suchen
    Ich krieg das Bier und Ihr den Kuchen
    …“

    ;-=

    AntwortenLöschen
  23. Ein toller Garten. Der Sommer kommt nochml, wetten?

    AntwortenLöschen
  24. @Schnickschnackschnuck: Und hoffentlich morgen, da wollen wir nämlich morgen feiern :(

    AntwortenLöschen
  25. Ich war so hingerissen von den Bildern, dass ich erst heute gemerkt habe, dass da ja noch ein Teerezept folgte.
    Da muss ich mal bei meinen Eltern im Garten räubern gehen...

    AntwortenLöschen
  26. Was für wunderschöne Fotos!
    Diese Sommertage genieße ich auch sehr und erfreue mich momentan besonders am Wachstum meines Basilikums. Es muss noch ordentlich wachsen, damit ich viel Pesto daraus machen kann.

    Ich hoffe doch sehr, dass wir noch einige schöne Wochen bekommen, Herbst und Winter werden wieder lang genug.

    So ein kleines Mäuslein hatten wir auch in unserem Minigarten, es hat aber keinen Schaden anrichten können.

    AntwortenLöschen
  27. @ Toni: Hat doch mal wieder genau hingehauen, dieser Sommer.

    AntwortenLöschen
  28. ich misch mich da mal ein:

    @Schnick schnack schnuck
    ja hats, aber sowas von auf den letzten Drücker, das war schon ein ganz ordentlicher Wetterkrimi!

    AntwortenLöschen
  29. @Frau Schmunzel: mach das mal, gerade die Pfefferminze wuchert ja immer ohne Ende :)

    @Chaosqueen: momentan richtet es keinen Schaden an, sondern ist sehr nett zu beobachten. Dafür haben Vögel die Erbsen geerntet...

    @Schnickschnackschnuck: wie auf den Punkt bestellt...

    @Suse: ach das war doch sowas von klar und ich war doch auch kein bisschen nervös ;o)

    AntwortenLöschen
  30. Den Tee mach ich glatt nach - ich liebe sowas... Was für romantische schöne Sommeraufnahmen... immer wieder eine Freude und Entspannung bei Euch vorbeizuschauen :-)

    AntwortenLöschen
  31. Alissa! Schön mal wieder von Dir zu lesen :).

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Suse, liebe Toni,

    seit einigen Tagen läuft die Befragung „Kochen 2.0“, die ich Rahmen meiner Abschlussarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft der Uni Münster unter deutschen und/oder in Deutschland lebenden Kochbloggern durchführe.

    Falls Sie schon teilgenommen haben: Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Sollten Sie noch nicht an der Befragung teilgenommen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mich noch mit Ihren Erfahrungen und Ihrer Teilnahme an meiner Studie in den kommenden Tagen unterstützen würden.

    Zum Fragebogen geht es hier: http://www.unipark.de/uc/kochen2_0/

    Wenn Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Thalia teilnehmen möchten, können Sie am Ende der Befragung Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

    Hier noch einmal ein wichtiger Hinweis: Da Sie beide im Team bloggen, bitte ich Sie, dass nur eine von Ihnen den Fragebogen ausfüllt.

    Für Fragen oder Anmerkungen bin ich nach wie vor erreichbar per E-Mail an Insa.Winter@googlemail.com oder mobil unter 0177-8232593.

    Herzliche Grüße aus Münster
    Insa Winter

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)