Samstag, 26. Juni 2010

TRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖT!!!

Naaa, im WM Fieber? Und, was sagt ihr? Läuft doch soweit ganz gut. WENN halt nicht… also wenn ICH! Und überhaupt, meine Oma… ICH würde ja… und DEN hätte ich ja schon lang vom Platz..! – ach, lassen wir das. Spannend wird’s dann morgen. Ach so, wegen dem Titel - keine Sorge, 180° ist Vuvuzela freie Zone. Nur aus dem Fernseher trötet es. Aber das permanent. Herr Toni – also Luca – lässt ja fast kein Spiel aus. Da wird gelitten, geschimpft, sich gelangweilt und natürlich gefeiert. Bisher. Schaun wir mal wie’s morgen abend ausschaut. Und ob die Suse dann evtl. als nächstes Fish & Chips bloggen muss :o).

Heute gibt’s aber erstmal ein Schnellgericht aus Italien, geht ganz fix ;o). Spaghetti mit Tomaten und Sardellenbutter. Aber erst wird gearbeitet, wir haben da ja noch ein Projekt: unser Tomatenhaus soll schöner werden!


Nachdem wir im April mit dem Aufbau des Grundgerüstes die Anforderung der künftigen Einwohner „Dachübermkopf“ erfüllt haben, ist mittlerweile auch meinem optischen Anspruch Genüge getan. Und bezogen ist es auch.

VORHER

NACHHER

So, jetzt aber zum schnellen Rezept. Die Sardellenbutter ist vielseitig einsetzbar. Ich mag sie sehr gern zu Pasta, aber auch zu gegrillten Rindersteaks oder auf geröstetem Brot. Ich mach immer eine größere Menge und frier sie portionsweise ein. Und keine Angst, die schmeckt nicht fischig, sondern einfach wunderbar würzig und passt hervorragend zu Tomaten. 

Sardellenbutter
12 eingelegte Sardellenfilets
250g Butter
1 guter TL Mehrsalz
ein Hauch Zitronenschale, fein geraspelt
4 EL gehackte Petersilie


Die zimmerwarme weiche Butter mit den Sardellen, dem Zitronenabrieb und dem Meersalz fein pürieren, die Petersilie untermischen.
Spaghetti kochen und abgießen. Halbierte Cocktailtomaten mit einer angedrückten Knoblauchzehen in etwas Sardellenbutter anschwenken, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, mit fein geschnittenem Basilikum über die Spaghetti geben und mit ordentlich Sardellenbutter mischen.

Next Generation


Und wegen morgen: schaun ma mal, dann seng ma’s scho! :)

Kommentare:

  1. Das Tomatenhaus sieht wirklich professionell aus... Herr J. ist schon jetzt neidisch :-). Sicherlich werden die Tomaten eine Wucht... und erst die Fotos.

    AntwortenLöschen
  2. für weitere Tomatenrezepte ist demnach gesorgt. Hübsch. Wer wohnt denn zu Untermiete in der linken obern Ecke ?

    AntwortenLöschen
  3. Hach da werde ich direkt neidisch. Ich musste bereits die ersten Chilis und Paprika wegschmeißen... Dauerregen sei Dank. Falls wieder Dauerregen anstehen sollte, werde ich wohl von Tomaten und Chilis auf Algen umschwenken und meine eigenen Noriblätter schöpfen 8).

    AntwortenLöschen
  4. Zuerst dachte ich ja, dass es sich bei den oberen Fotos um deine erste Ernte 2010 handelt und hab schon überlegt, ob du dir wohl die Bauanleitung deines Tomatenhauses patentieren lassen solltest...
    Das Häuschen ist ja quasi ne Wellness-Oase für Tomaten geworden, und das Drumherum ist wirklich wunderschön geworden.
    Das werde ich mir bei nächster Gelegenheit direkt mal aus nächstzer Nähe ansehen...und nein, dies sollte keine Drohung sein.

    @Milliways
    Hä? Dauerregen? Ich dachte, dass wir mittlerweile überall in Deutschlanbd Hochsommerwetter haben.

    AntwortenLöschen
  5. Wellnessoase für Tomaten - was geht es den deutschen Tomaten gut. Das schnöne kleine Spaghettigericht lässt uns den Italienern fast alles verzeihen. Fast.

    AntwortenLöschen
  6. Naja, mit der WM hat es bei uns Italienern nicht hingehauen, dafür sind wir in der Küche unschlagbar :-)) Euer Tomatenhäuschen ist ein Traum. Mit meinem Tomatenpflänzchen auf dem Balkon kriege ich zumindes 4 Leutchen mit diesem Rezept satt. Lecker!!

    AntwortenLöschen
  7. Merke: Ebenso wie die Vuvze im Jazz zu ganz anderen Tönen kommt, ist nicht jeder deutsche Fangesang einem Knabenchor ähnlich!

    AntwortenLöschen
  8. Deutschland weiter und Italien zum Abendessen..damit kann ich auch zufrieden sein.

    AntwortenLöschen
  9. Hübsch ist das Tomatenhäuschen geworden. Die Spaghetti mit der Sardellenbutter passen gut in meine Rezeptsammlung für die "Schnelle Küche".
    Wird es bestimmt bald geben.

    AntwortenLöschen
  10. Wouw Toni, das ist ja ein richtiges Profi-Tomatenhaus und wie schnell drumherum alles so schön geworden ist, da müsste auch prima Basilikum drunter wachsen, der mag es von oben auch nicht naß, und das Rezept ist genau das richtige bei diesem Wetter.

    AntwortenLöschen
  11. @Suse: Der Hochsommer ist da, aber manche Pflanzen haben die Regenzeit nicht (gut) überstanden. Manche erholen sich gerade, andere wandern verfault in die Tonne.

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe so viel Sardellen im Kühlschrank, ich glaube das mache ich gleich morgen...jetzt bin ich zu müde :-)

    AntwortenLöschen
  13. Jahu, Sardellen habe ich auch noch. Aber leider nicht so ein schönes Tomatenhäuschen.

    AntwortenLöschen
  14. Der Tomatenhausverschönerungsplan ist gelungen! :) Trööööööööt...

    AntwortenLöschen
  15. In so einer Luxus-Behausung müssen die Tomaten ja nur so strotzen vor Gesundheit! Meine sehen diese Jahr trotz des schlechten Wetters aber auch prima aus (stehen geschützt unter dem Balkon-Überstand), dehalb nehme ich mir die Sardellenbutter gleich mal mit. Zur Not kann man bis zur Reife ja auch gekaufte Tomaten verwenden ;-)

    AntwortenLöschen
  16. @Andreas: Danke :)! Und das hoffe ich doch aber auch für die Tomaten, dass die sich anstrengen ;)

    @Robert: genau, das ist erst der Anfang. Das Häuschen soll ein Insektenhaus sein, ein Geschenk. Bisher tut sich aber nichts. Und wenn sich nicht bald was rührt wird's für die Meisen umgerüstet :).

    @Milliways: Dem Rest vom Garten haben der Dauerregen und die Kälte auch nicht gut getan. Die Bohnen mögen dieses Jahr garnicht. Norialgen ist da ne gute Idee ;).

    @Suse: nene, die sind noch zugekauft, das dauert noch. Aber wenn Du da bist gibt’s Tomaten aus eigener Ernte

    @356: genau, fast ;)

    @Alex: jepp, die italienische Küche ist wirklich fein. Und das unschlagbar lasse ich angesichts des WM Traumas mal gelten ;)

    @Schnickschnackschnuck: ich würde sogar sagen kein Fangesang ist einem Knabenchor ähnlich :)

    @Jutta Lorbeerkrone: ich find’s auch ne gute Kombination

    @Linda: eine schöne schnelle Sommerküche :)

    @Monika: Danke! Basilikum ist rechts im Topf in Schneckensicherer Höhe. Der hat aber die Kälte in der letzten Zeit nicht so gemocht

    @Isi: geht ja auch ganz schnell

    @Christina: das geht auch ohne schönes Tomatenhäuschen :)

    @Mestolo: jaaaaaa :)! Tröööööööööööööt!

    @Petra: Balkonüberstand hab ich keinen, des wegen notgedrungen die Luxusbehausung ;)

    AntwortenLöschen
  17. Die Sardellenbutter passt gut in mein Konzept. Um das Tomatenhaus beneide ich Euch.

    AntwortenLöschen
  18. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  19. Hoi

    wie gut hat sich denn das Dach gehalten.

    Mfg Rolf

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)