Sonntag, 6. Juni 2010

Sommer!


Nix wie raus! In den Garten, in die Berge, an den See… Das haben wir uns jetzt aber auch verdient. Herrlich, oder?! Und dann kommen wir nach Hause. Glücklich und geschafft von Sonne, Garteln, Wandern oder Schwimmen. Und haben Hunger! Grillen ist fein und auch so eine richtig schöne Biergartenbrotzeit ist nicht zu verachten. Aber auch im Sommer muss mal was „normal“ gekochtes auf den Tisch. Schnell muss es halt gehen, leicht soll es sein und bitte nicht zu heiß am Herd. Wie wär’s mit Tagliatelle mit Bachforelle und Forellen-Kaviar-Sauce. Nach einem Rezept von Johanna Maier aus einem Feinschmecker-Bookazine…

Bachforelle mit Forellenkaviar-Sauce und Tagliatelle
Für 2 Personen
1 Bachforelle (Fr. Maier verwendet Saibling, der hat mich am Freitag aber nicht so angelacht wie die Forelle)
frische Tagliatelle

für die Sauce:
2 Stangen junger Lauch (original: 1 Schalotte)
1 EL Butter
je 5cl Weißwein und Noilly Prat
100ml Gemüsebrühe
100ml Sahne
1 EL eiskalte Butterwürfel zum Montieren
2 EL Forellenkaviar

Die Forelle filetieren und so zubereiten wie diese Forelle. Die Tagliatelle bissfest garen.

Für die Sauce den Lauch in feine Scheiben schneiden, in der aufgeschäumten Butter kurz andünsten mit Wein + Noilly Prat ablöschen, Brühe dazugeben, etwas einkochen lassen. Sahne dazu und mit der eiskalten Butter montieren. Kurz vor dem Servieren den Kaviar dazu geben.

Tagliatelle mit der Sauce mischen und mit dem Forellenfilet anrichten. 

 Feines Sommeressen!

Kommentare:

  1. Bachforellen bekommt man selten (au0er man fängt sie selbst), da muss man zulangen.
    Ja, dieser Fisch könnte mir auch in den Mund springen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich mal ein feines Sommeressen. Und so appetitlich angerichtet. Würde ich jetzt schon glatt so zum Frühstück nehmen.

    AntwortenLöschen
  3. Nehm ich. Forelle bekomme ich hier über unseren Biohof.

    AntwortenLöschen
  4. Traumhaft!!!Die Forelle haste mal wieder ganz fein hinbekommen.

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Bachforelle hast du da für einen Klassiker aus Johanna Maiers Küche verwendet!
    Bei uns gab es gestern Bierradi + Bier nach einer schweisstreibenden Wanderung, da ist dann endlich Sommer.

    AntwortenLöschen
  6. @Peter: und ich tippe mal, Du bist glücklicher Angler und fängst sowas auch, oder?

    @Nata + Mestolo: Danke :)!

    @Suse: Und was sagst Du zum Grillwürstl vom Luca? :o)

    @Eline: wie geht denn Bierradi? Ich salz den einfach und lass ihn eine Zeit „weinen“

    AntwortenLöschen
  7. Mein guter Vorsatz für dieses Jahr lautete ja: "Mehr Fisch. Wenigstens einmal pro Woche." Allerdings scheitere ich viel zu oft daran, dass ich nicht extra für einen Fisch in die Innenstadt fahren möchte *grummel*.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, gern! Die Anrichtung gefällt mir auch sehr gut!

    AntwortenLöschen
  9. Toni,
    du, als Münchnerin, kennst den Ausdruck "Bierradi" nicht? Also ich dachte immer, die Bayern nennen den auch so wie wir Oberösterreicher ;-)
    Und ja, er geht so wie du schreibst: einen jungen, weissen Rettich (Bierrradi) einsalzen, weinen lassen, Bier trinken.
    Man kann ihn nicht nur in Scheiben schneiden, sondern kunstvoll (mit versetzten Querschnitten oder einer Spezialmaschine) zu einer "Girlande" schneiden.

    AntwortenLöschen
  10. Das gefällt mir sehr gut, wenn ich mich nur trauen würde, so einen Fisch zu filetieren.

    AntwortenLöschen
  11. @Miliways: einmal pro Woche versuch ich's auch. Klappt aber auch nicht immer.

    @Schnickschnackschnuck: die ist 1:1 von Frau Maier übernommen

    @Eline: Ne, kenn ich nicht. Das ist Radi oder Brotzeitradi. Beim nächsten Biergartenbesuch schau ich aber auch nochmal genau hin.

    @Linda: versuch's mal. Das ist garnicht so schwer. Am Anfang hat man nocht etwas mehr Verschnitt. Aber das wird schon. Wichtig ist eine Pinzette um Gräten zu entfernen.

    AntwortenLöschen
  12. Grillwürstl?? Du meinst doch nicht etwa die Fackel da auf dem Foto? :o))))

    AntwortenLöschen
  13. Also das ist doch ganz klar erkennbar eine Salsiccia vom Metzger Moser, aufgespießt auf einer Grillgabel, um den späten Hunger zu bekämpfen :o)

    AntwortenLöschen
  14. Sommer, so ein herrliches Essen, was will man mehr! Hast du wieder Oberklasse zubereitet!!!

    AntwortenLöschen
  15. Hoffentlich ist mein momentan leider aushäusiger Angler bald wieder einsatzbereit - das Rezept lacht mich nämlich sehr an :-)

    AntwortenLöschen
  16. Danke Hannes :)!

    @Petra: Du hast einen eigenen Angler?! Sehr praktisch :o)

    AntwortenLöschen
  17. Cool, dieses Bookazine ist bei mir zur Zeit auch verstärkt im Einsatz. Sieht absolut so aus wie´s Original.

    AntwortenLöschen
  18. Also so ein Essen im Garten in der Abendsonne und n schönes Weinschä dazu...super-supi! :-)

    AntwortenLöschen
  19. @Claus: und im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten daraus ist diese Optik problemlos hinzubekommen :)

    @Christina: ja, seufz! Aber so ein kühles Büro ist doch auch nicht zu verachten :o)

    AntwortenLöschen
  20. Schaut toll aus. Und die Forelle ist wunderschön. Bierradi kenn ich auch nicht, gefällt mir aber :-)

    AntwortenLöschen
  21. Isi, den neu gelernten Begriff nehm ich auch das nächste mal mit in den Biergarten :)

    AntwortenLöschen
  22. Warum taucht immer dieser Noilly Prat in Feinschmeckerrezepten auf? Was kann der?
    Ansonsten sieht's zum Fressen gut aus - ich bin voller Andacht.

    AntwortenLöschen
  23. Nicht zu unrecht, der hat einen ganz eigenen Geschmack, weniger Säure als Weißwein und eine leicht bittere Note. Probier ihn mal. So ein kleiner Schuss zum Ablöschen von in Butter angeschwenkten Karotten z.B.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (49) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (204)