Dienstag, 22. Dezember 2009

Dreigänger im Dezember



Für viele Menüler –und da zähl ich mich auch dazu- hat eine Speisenfolge von drei Gängen noch nicht die Bezeichnung Menü „verdient“. Eigentlich geht’s da frühestens ab vier Gängen los, nach oben (fast) keine Grenze…

Nun hatte ich aber so kurz vor Weihnachten irgendwie Lust auf mehr als nur einen Hauptgang und keine Lust auf mehr als drei Stunden Küchenarbeit (inklusive lästiger Schrubberei), so dass also dieses zubereitet, angerichtet, serviert und verspeist wurde:



Bis auf den Feldsalat, welcher mich auf dem Markt aufgrund seines frischen Teints zum Mitnehmen verführte, konnte ich die restlichen Zutaten aus meinem Vorrat nehmen. Dabei habe ich zufrieden feststellen können, dass es gar nicht so schlimm wäre, wenn es die nächsten drei Wochen so weiter schneit: Im Hause Suse müsste niemand Hunger leiden ;o)
Da die Rezepte zum Teil erst beim Kochen „entstanden“ kann ich leider nicht grundsätzlich mit exakten Angaben dienen, werde aber versuchen, sie so zu beschreiben, dass ein Nachkochen möglich ist.

Kommentare:

  1. Auch wir koennten einige Wochen von unseren Vorraeten ganz gut leben!
    Steckruebenmousse hab ich noch nie probiert - schmeckt das leicht nach Rettich ?
    Und das Dessert waere jetzt sehr willkommen bei mir, es gibt aber leider aus Vernunftsgruenden nix!

    Ich wuerde das schon als Menue bezeichnen, als souveraen gekochtes, winterliches Menue mit drei Gaengen.

    AntwortenLöschen
  2. Da war aber jemand fleißig :-)! Sehr schön, für mich ist das definitiv ein Menü. Und wie Eline interessiert mich das Steckrübenmousse.

    Besonders gefällt mir das Vanilleis mit den gebrannten Mandeln. Nachdem ich mein Menü vom Samstag verschieben musste, überlege ich die noch in die Nachspeise einzubauen.

    Unvernünftige Grüße ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das geht ja wieder runter wie Öl,danke, danke, danke ;o)
    Ich gestehe, bis Sonntag hatte ich auch noch kein Steckrübenmousse gegessen, aber es hatte mich definiv gereizt, aus diesem "Tierfutter" mal etwas weniger Deftiges zuzubereiten.

    @Eline,
    hast du Steckrübe noch gar nicht probiert? Nun sie schmeckt eigentlich nicht wie Rettich, irgendwie ganz eigen. Am ehesten würde ich sie als eine Kombination aus Möhre und Kartoffeln, evtl. etwas herber, beschreiben. Kreuzkümmel passt übrigens ganz hervorragend dazu, hat mich auch überrascht.


    @Toni,
    die gebrannten Mandeln haben viele Vorteile: sie sind ratzifatzi gemacht, lassen sich vorbereiten sind ne tolle, abwechslungsreiche Knusperkomponente *zwischendurchmallufthol* und wenn welche übrig bleiben, dann sind sie spätenstens am nächsten Tag weggenascht ;o)

    Die Rezepte sind mittlerweile gepostet und auch über die Rezepttitel in diesem Post verlinkt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (39) Kuchen (1) Küchenklassiker (50) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (5) Rindvieh (48) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (7) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (95) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (9) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)