Montag, 31. Dezember 2012

Leos Jahresrückblick 2012


Mit den Jahresrückblicken ist es wie mit dem Christstollen und dem Spekulatius im Supermarkt, sie erscheinen jedes Jahr früher. Ganz pfiffige Zeitgenossen haben sogar schon den Jahresrückblick 2013 fertig. Ein ordentlicher Jahresrückblick, so hab ich mir gesagt, hat am letzten Tag des Jahres zu erscheinen und nicht einen früher. Allerdings interessiert das dann keinen mehr, weil alles schon gesagt wurde, und zwar von restlos allen und mehrfach.

Da kann ich kleiner Bloglöwe von mittelmäßigen Verstand nicht mehr viel nachschieben, alle Listen vom besten Film, der besten Platte (Rock), dem besten Buch (also meine vollkommen unmaßgebliche Einschätzung), sogar die besten Ausreden hat schon jemand zusammengestellt. Meine Ausrede ist übrigens immer "Das war ich nicht, das Teil war schon vorher kaputt!"

Allerdings hab ich das ganz Jahr über fleißig im Internet gelesen, das ist ja mein Job, ich bin nämlich hier auch fürs Bänschmarcking zuständig. Bei den etablierten, den bekannten Bloggern stell ich hin und wieder eine gewisse Müdigkeit fest. Ist ja auch nicht so einfach, jeden Tag oder wenigstens mehrmals pro Woche immer wieder mitreißende Geschichten, frische Formulierungen und originelle Plots zu (er)finden. Manche, so denk ich, bloggen nach dem Motto "Lieber irgendein Artikel als gar keiner!" Anwesende und hier Lesende natürlich ausgenommen und alle von der Blogroll und von der Blogroll von denen, die hier auf der Bogroll sind, und von deren Blogroll … Was wollt ich noch mal schreiben?

Aber weil ich hier ja immer am Jahresende die Türe zumache, kommt jetzt eine kunterbunte Liste an Dingen, die mir im Laufe der Jahres in die Pfoten gefallen sind (wobei die susa gesagt hat, ich soll mich nicht zu Politik äußern, das wär nix für kleine Löwen) und zwar das Unwichtige, weil das Wichtige kann ja überall sonst wo nachgelesen werden.

Erst mal zum Sport:

Ich befürchte, Frau Nessy hört mit dem Handball auf, seit August haben wir nichts mehr darüber gelesen, das ist sehr schade, wäre aber verständlich.

Und dann war es natürlich tragisch, dass dem Baumgartner die Anerkennung seines Weltrekords wegen dieser verdammten 7 cm (oder waren es 7 mm) versagt worden ist, aber Regel ist Regel, das muss selbst ein Löwe einsehen. Da muss man sich aber doch nicht sooo aufregen!

Das nächste Bild, ohne Worte:




Und nun Vermischtes:

Zuerst hab ich hier ja gelacht, da bucht eine Dame aus Sachsen eine Reise nach Porto und landet in Bordeaux. Abgesehen davon, dass ich das Problem nicht verstehe, wer will schon nach Porto, wenn er auch nach Bordeaux kann, warum hat die Frau denn nicht mal auf das Ticket geguckt? Mag ja sein, dass es mit der Aussprache Probleme gab, aber doch nicht mit dem Geschriebenen?

Dass nicht jeder zwischen den Zeilen lesen kann, ist mal sicher, sagt die susa. Also ich hab es versucht, aber da steht nichts, wirklich. Wenn es alle könnten, sagt die susa, dann wär das mit dem sexiest man alive auch nicht passiert.

Außerdem finde ich es schade, dass Frl. Rot nicht mehr bloggt.

Und dann wundere ich mich immer wieder, wie schnell sich Sachen im Internet verbreiten und wie schnell die Leute (ja ja, auch wir Löwen) geneigt sind, das, was sie sehen, zu glauben, auch wenn es sich nachher als ziemlich anders herausstellt. Während Ihr Euch also dieses Video anseht, geh ich schnell noch ein paar Projekte pitchen.


Wer immer der Anke Engelke diesen Text für den ESC geschrieben hat "Heute Abend konnte niemand für sein eigenes Land abstimmen. Aber es ist gut, wählen zu können. Und es ist gut, eine Wahl zu haben. Viel Glück auf Deiner Reise, Aserbaidschan! Europa beobachtet Dich!" hat einen verdammt guten Job gemacht.

Ich frag mich, ob denn niemand mehr in Würde abtreten kann. Wenn das mit dem Gottschalk so weiter geht, dann tingelt der eines Tages noch durch die Möbelmarkteröffnungen. Es gibt ein Leben außerhalb der Öffentlichkeit! Wirklich!


Der Günther Jauch, man stelle sich vor, hat seinen eigenen Wein nicht erkannt. Da stürzen sich gleich alle mit hämischem Vergnügen drauf, von Welt bis Bild. Wie schwer Blindproben sind, weiß doch jeder, der mal eine mitgemacht hat. Und Sachkenntnis erschwert im Zweifel die Meinungsfindung. Also, immer feste druff, Hauptsache, die Häme ist bedient.

Wir alle lieben das Blog "Tod mein Name" und finden es einerseits schade, dass so selten neue Geschichten eingestellt werden, andererseits sehen wir ein, dass es gerade dadurch seinen Reiz behält. Meine Lieblingsgeschichte ist die von Madame Olga.

Und dann glaube ich, ach was, ich bin mir absolut sicher, dass Frau Neudecker natürlich kochen kann, sogar richtig gut; aber Frauen lieben es, damit zu kokettieren, dass sie was nicht können. Das macht die Luzie auch immer so. Und dann muss ich immer sagen: "Aber Luzie, das ist doch toll, ich weiß gaanich was Du hast!" Das ist ganz einfach.

Die susa könnte allerdings mal ein Blog aufmachen "Frau susa lernt endlich mal fotografieren!" Aber davon wird sie es wahrscheinlich auch nicht lernen.

Und der arme Herr Klute von der Süddeutschen muss ja marinierte manirierte Freunde haben, bei uns ist es immer lustig, wenn meine Freunde zum Essen kommen, auch wenn die auf die falsche Borussia stehen. Ja ich schwöre Stein und Bein auf ...

Außerdem finde ich es sehr schade, dass es jetzt keine Glühbirnen mehr gibt. Nicht wegen der Glühbirnen, auch wenn es dazu einiges zu sagen gäbe. Aber jetzt gibt es bestimmt bald auch keine Glühbirnenwitze mehr. (Wieviele Foogblogger braucht man, um eine Glühbirne einzuschrauben? Keinen, es reicht, wenn einer die Glühbirne fotografiert, den Wechselvorgang beschreibt und alles auf seinem Blog veröffentlicht).

Zum Schluss noch eine freudige Nachricht in eigener Sache: Ich bin Onkel geworden, Onkel Leo! Mein Neffe ist der schönste, klügste, stärkste, mutigste, drolligste und allerbeste Neffe der Welt, aber seht selbst: PaulO'Malley

mit freundlicher Genehmigung von (C) Arthurs Tochter und Paul O'Malley himself



Ich hoffe, Euer 2012 war so wie Ihr es Euch gewünscht habt und 2013 wird Euch auch nicht enttäuschen! Wir von Hundertachtziggrad° feiern jetzt ganz gemütlich Silvester und wünschen Euch einen Guten Rutsch und ich be ende unser Blogjahr mit ein bisschen Ringelnatz (gekürzt, susa hat mir nicht mehr Zeilen zugestanden):

Dass bald das neue Jahr beginnt,
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie zu Pfingsten.

Genau wie jährlich tausendmal.
Doch Volk will Griff und Daten.
Ich höre Rührung, Suff, Skandal,
Ich speise Hasenbraten.....
...
Champagner drängt, lügt und spricht wahr.
Prosit, barmherzige Schwester!
Auf! In mein Bett! Und prost Neujahr!
Rasch! Prosit! Prost Silvester

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.


Bis zum nächsten Jahr, Eure
Suse, Toni, susa, Gottfried und ich, der Leo!


Kommentare:

  1. dem 180°-Team ebenfalls ein gutes Neues Jahr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Dir auch Axel, Dein Löwe Leo

      Löschen
  2. Meinen absoluten Respekt, Leo! Besser hätte ein Bloglöve 2012 nicht zusammenfassen können!

    AntwortenLöschen
  3. Liebster Leo, liebe Hunderachtziggradler,

    Euch auch ein frohes Neues!
    Vi ses!

    Lieben Gruss, Christin&Lars, der Hospitant

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir schicken auch fiele Grüße nach Dänemark! Bis balt

      Löschen
  4. Wow! Ich fühle mich echt geehrt, dass ihr meinen Blog erwähnt und dass ihr meine "Tod-Geschichten" mögt.

    Ich wünsche Euch alles Gute für 2013 und weiterhin so viel Erfolg.

    Liebe Grüße
    Kerstin (http://todmeinname.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Aus Küche und Keller

180° Adventskalender (66) 180° der Film (1) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (9) Aachen (3) Alemannia (2) Alter (3) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (40) aus der Hand (40) aus Fluss und Meer (60) Australien (1) Backhaus (2) Backtag (27) Baden (1) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (1) Bauanleitung (3) Beiwerk (31) BiB (1) Bierzo (1) Bio (3) Blauzungenmarathon (1) Bordeaux (21) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (1) Burgund (1) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (4) Chardonnay (8) Châteauneuf-du-Pâpe (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Cru Bourgeois (1) Crémant (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Côte d'Azur (2) Dessert (25) Dessous (5) Diät (3) Dornfelder (1) Ei ei (4) Elsass (3) Endlich Frühling (38) Erbsensuppe (2) Erntedank (42) Etikettentheorie (2) Federvieh (26) Fern(k)östlich (18) Figeac (2) Fotoworkshop (2) Franken (1) Frankreich (8) Frühling (18) Fußball (8) Gargantua (1) Gebäck (7) Gemüsegarten (2) Gesellschaft (13) Getränk (2) Gewürztraminer (7) Grauburgunder (1) Graves (1) Grenache (1) Grüner Veltliner (1) Heidschnucke (2) Herbst (29) herzhaft (14) Hochbeet (1) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (9) jetzt wird's Wild (17) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Keller (1) Kindheitserinnerung (11) Kobler (2) korrespondierende Weine (25) Kunst (3) Käse (11) Köln (1) Küchenklassiker (32) Küchentechnik (13) Lachs (1) Lamm (6) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Limonade (1) Loire (1) Loriot (1) Löffelweise (38) Mais (2) Mallorca (2) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (9) Menü (78) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (18) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (3) Märchen (4) Naturwein (1) Neujährchen (2) Neuseeland (1) nichtFischnichtFleisch (78) Niederlande (3) Nikolaus (4) norddeutsch (1) nur so (11) nur so... (56) OBÜP (1) Oma (6) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Parker (1) Passito (1) Pasta (41) Pavie (1) Pfalz (6) Picknick (11) Pinot Grigio (2) Playboy (1) Port (1) Portugal (3) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (1) Prosecco (1) Provence (7) Punk (1) Restaurant (4) Reste (2) Retsina (1) Rheingau (3) Rhône (2) Rieslaner (3) Riesling (23) Rindvieh (41) Risotto (1) RoeroArneis (1) rosa (1) Rosé (3) Rotwein (1) Roussanne (1) rund ums Mittelmeer (56) Saar (1) Salat (1) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (1) Sauvignon blanc (4) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schweinerei (20) Sekt (5) Shiraz (2) Silvaner (2) Sommelier (4) Sommer (38) Sommerküche (72) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (4) Sonntagsbraten (16) Sorbet (1) Spanien (2) sparkling (1) Spätburgunder (2) St. Emilion (2) St.Estèphe (2) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Syrah (4) Südfrankreich (1) Südtirol (7) Süßstoff (61) Süßwein (6) take 5! (9) Terroir (1) Tomate (8) Tomtenhaus (1) trocken (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (9) vendredisduvin (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (1) vom Grill (21) Vorspeise (72) Weihnachtsmenü (22) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihrauch (4) Wein (14) Weinmärchen (2) Weinrallye (20) Weißwein (2) Wien (2) Wiesn (1) Winter (21) Winterküche (73) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (3) Zinfandel (2) Zitrone (3) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (166) Österreich (5)