Sonntag, 12. Juni 2011

Gesucht: 180° Blog-Praktikant (m/w)


Blicke ich in enttäuschte, ja sogar sorgenvolle Gesichter? Den Enttäuschten unter Euch kann ich sagen: ihr seid es zurecht. Habt ihr doch an dieser Stelle den Dessous-Beitrag unseres Praktikanten erwartet. Die unter Euch, die sich Sorgen machen kann ich beruhigen: vollkommen unnötig! Zumindest was das Wohl des Praktikanten angeht. Der Kerl hat seinen Artikel nicht rechtzeitig abgeliefert, weil er a) ab heute beim Segeln ist und b) die Fotos, die er zu diesem Thema outgesourced hat noch nicht fertig sind. HALLO?!
Dabei haben wir's ihm so einfach gemacht. Suse hat schon mal das nicht ganz einfache Thema Feinripp abgehandelt, ich hab den Aberglauben abgehakt und susa war so nett, ihm nicht die schwarze Spitzenunterwäsche wegzuschnappen.

Wir fragen uns jetzt natürlich hoch besorgt, woher der a) die Kohle hat, um Segeln zu gehen und b) solche Aufgaben fremd zu vergeben?! Ganz abgesehen davon, dass wir nicht so ganz verstehen, wie ein Mann auf die Idee kommt, beim Thema Dessous ausgerechnet die Fotos…

Lassen wir das. Kümmern wir uns um das finanzielle. Die arme susa legt gerade eine ungeplante Sonderinventur in der Bordeaux-Abteilung ein, Suse zählt die Kaffeekasse und ich überprüfe vorsorglich das 180° Silber auf Vollständigkeit.

So geht das auf jeden Fall nicht weiter. Der Aufstieg zum Senior-Praktikanten wird mal direkt auf in frühestens 5 (in Worten F Ü N F !!) Jahren bei guter Führung verschoben und der künftige Aufgabenbereich beschränkt sich erstmal auf den lediglich zu Informationszwecken eingerichteten Diätküchen-Bereich im Archiv. Ja und für die anderen herausfordernden Tätigkeiten suchen wir jetzt natürlich tatkräftige, hoch motivierte Unterstützung! s.o.

Aber jetzt beruhigen wir uns erstmal wieder. Kochen beruhigt. Als Nervennahrung gibt’s für die 180° Mädels Pasta. Schön sommerlich mit geschmorten Tomaten, Pfifferlingen, Zucchini und Kaninchen...



Tagliatelle mit geschmorten Cocktailtomaten, Pfifferlingen, Zucchini und Kaninchenrücken

für 3 Portionen
300g Tagliatelle
15 Cocktailtomaten
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten
1 Zweig Thymian
2 kleine Zucchini
1 angedrückte Knoblauchzehe
je 1TL Butter und Olivenöl
2 handvoll geputzter Pfifferlinge
1 ausgelöster Kaninchenrücken
100ml Geflügel- oder Kaninchenfond (aus den Rückenknochen gezogen)
1 EL eiskalte Butter
Basilikum
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Ofen auf 130° Umluft vorheizen. Die Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine feuerfeste Form legen. Mit einer Prise Salz und Zucker bestreuen, mit Knoblauchscheiben und Thymian belegen und mit dem Olivenöl beträufeln. Im Ofen ca. 50 min schmoren. Nach der Hälfte der Schmorzeit die Tomaten mit einer Gabel etwas zusammendrücken, so dass die Flüssigkeit aus den Tomaten läuft. Zusammen mit dem Olivenöl gibt das eine geniale Sauce.

Kaninchenrücken salzen und pfeffern und in einer Pfanne in Butter/Olivenöl mit einer angedrückten Knoblauchzehe rundrum kurz anbraten. In Alufolie wickeln und 10 min. zu den Tomaten in den Ofen geben. Die Zucchini in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in der selben Pfanne gold braun braten. Aus der Pfanne nehmen und anschließend die Pfifferlinge anbraten (evtl. noch etwas Öl/Butter zugeben) und herausnehmen.

Den Bratensatz mit dem Geflügelfond ablöschen und mit kalter Butter binden. Die Tomaten aus dem Ofen nehmen und den Schmorsaft ebenfalls dazugeben.

Die Tagliatelle bissfest garen und mit Zucchini, Tomaten und Pfifferlingen durch die Pfanne mit der Sauce schwenken. Den Kaninchenrücken in Scheiben schneiden und mit frischem Basilikum auf den Nudeln anrichten.

Nervennahrung deluxe!

Kommentare:

  1. Die Pasta sieht köstlich aus und mit der Stellenausschreibung habt ihr euch mal wieder selbst übertroffen. Danke für meinen ersten Lacher des Tages. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist der Beweis für alle Zweifler, dass wir steändig und immer im Dienste von Hundertachtziggrad unterwegs sind. Wir schalten eine Stellenanzeige in der Pfingsausgabe :o)

    Da bin ich aber mal höchst gespannt, wieviele geeignete Bewerber bei uns vorstellig werden...

    AntwortenLöschen
  3. Ich sage nur organisches Wachstum! ... und bloß nichts übereilen, schnell sind die Neuen auf der Payroll ein große Verpflichtung und finanzielle eine risikantes Spiel... dann doch lieber einen ordentlichen Teller voll Pasta - denn der ist auch ohne Praktikant zu bewerkstellig.

    AntwortenLöschen
  4. Payroll? *hust

    Getränke sind auch selber mitzubringen.

    AntwortenLöschen
  5. Wetten? Der männliche, minderqualifizierte Kandidat kommt wegen der geforderten "Reisebereitschaft" noch mit ner Forderung nach einem Firmenwagen daher.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ja den Verdacht, dass sich der Herr Praktikant den Segeltörn deshalb leisten kann, weil er sich seine Praktikantenvergütung durch die Veranstaltung von Dessous-Partys aufbessert.

    AntwortenLöschen
  7. Für die Stelle komme ich als Konkurrenzunternehmen ja nun nicht in Frage. Aber Nervennahrung - die kann ich momentan ausgesprochen gut gebrauchen. Sieht sooo verlockend aus!

    AntwortenLöschen
  8. @Lillebi: wie Lacher? Das meinen wir ernst :o)

    @Suse: ich frag mich wo die bleiben. Ich mein, wer kann einem Praktikum bei uns widerstehen?

    @Andreas: das ist lieb von Dir, aber wie susa schreibt sind Praktika bei uns unbezahlt.

    Ich werte Andreas mal als ersten Bewerber, oder Mädels?

    @Fritz: das kann der ja mal versuchen :o)

    @linda: interessanter Gedanke! Das wird er uns bestimmt nach seinem Urlaub berichten. Aus der Dessous-Nummer lassen wir den nicht raus

    @Petra: ach, Du läufst doch außer Konkurrenz :)

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich Deine Ideen, Toni! Und ich nehme an, dass die Jungs alle etwas verschreckt sind. Wo bleiben denn die Massen, die Euch nun die Bude einrennen sollten! Bei den Aufstiegsmöglichkeiten!

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab's ja auch gesagt, den Passus mit der von weiblicher Führungskompetenz geprägten Unternehmenskultur hätten wir vielleicht ein wenig geschmeidiger formulieren sollen.

    AntwortenLöschen
  11. Ich fürchte fast, für den erwarteten Praktikanten-run habt ihr die Messlatte mit der besonderen Herausforderung der Einführung des Kanban-Prizips in eurer Speisekammer zu hoch gelegt. Die Einführung des Gan bei-Prinzips in eurem Weinkeller wäre sicherlich reizvoller gewesen.

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde Eurer Nr. 2 ein Haushaltspraktikum nach erfolgreicher Arbeitsprobe (ich dachte da an genau diese Pasta) bei mir anbieten. Bei mir würd er auch "nur" von einer rumgescheucht ähm ich meine angelernt werden

    AntwortenLöschen
  13. Natürlich ist ein klassischer Segeltourn nicht drin. Aber als Hundertachtziggradpraktikant bringt man ja die besten Voraussetzungen mit, um eine Mitreisemöglichkeit in der Kombüse angeboten zu bekommen. Was heißt angeboten; förmlich aufgedrängt wird einem das.

    Insofern müssten die Bewerber ja Schlange stehen. Wenn nicht, könnte ich mich ja auch mal um Praktikantinnen bemühen ...

    Grüße direkt aus der Kombüse

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Aus Küche und Keller

180° Adventskalender (66) 180° der Film (1) 180° Fussballwette 14/15 (2) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (10) Aachen (3) Alemannia (2) Alter (3) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (42) aus der Hand (41) aus Fluss und Meer (60) Australien (1) Backhaus (2) Backtag (29) Baden (1) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (1) Bauanleitung (3) Beiwerk (32) BiB (1) Bierzo (1) Bio (3) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (21) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (1) Burgund (1) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (4) Chardonnay (9) Châteauneuf-du-Pâpe (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Cru Bourgeois (1) Crémant (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Côte d'Azur (2) Dessert (25) Dessous (5) Diät (3) Dornfelder (1) Ei ei (4) Elsass (3) Endlich Frühling (38) Erbsensuppe (2) Erntedank (42) Etikettentheorie (3) Federvieh (26) Fern(k)östlich (18) Figeac (2) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (9) Frühling (18) Fußball (8) Gargantua (1) Gebäck (7) Gemüse (1) Gemüsegarten (2) Gesellschaft (13) Getränk (3) Gewürztraminer (8) Grauburgunder (1) Graves (1) Grenache (1) Grüner Veltliner (1) Heidschnucke (2) Herbst (33) herzhaft (15) Hochbeet (1) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (9) jetzt wird's Wild (17) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Keller (2) Kindheitserinnerung (11) Kobler (3) Kofler (1) korrespondierende Weine (28) Kunst (4) Käse (11) Köln (1) Küchenklassiker (32) Küchentechnik (13) Lachs (1) Lagrein (1) Lamm (6) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lichine (1) Limonade (1) Loire (1) Loriot (1) Löffelweise (38) Mais (2) Mallorca (2) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (10) Menü (80) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (19) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (3) Märchen (5) Naturwein (1) Neujährchen (2) Neuseeland (1) nichtFischnichtFleisch (80) Niederlande (3) Nikolaus (4) norddeutsch (1) nur so (19) nur so... (59) OBÜP (1) Oma (6) Oper (2) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Parker (1) Passito (1) Pasta (41) Pavie (1) Pfalz (6) Picknick (12) Pinot Grigio (2) Pinotage (1) Playboy (1) Port (1) Portugal (3) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (1) Prosecco (1) Provence (8) Punk (1) Restaurant (4) Reste (2) Retsina (1) Rheingau (3) Rhône (2) Rieslaner (3) Riesling (23) Rindvieh (41) Risotto (1) RoeroArneis (1) rosa (1) Rosé (4) Rotwein (1) Roussanne (1) rund ums Mittelmeer (56) Saar (1) Salat (1) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (1) Sauvignon blanc (4) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schweinerei (20) Sekt (5) Shiraz (2) Silvaner (2) Sommelier (4) Sommer (40) Sommerküche (73) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (4) Sonntagsbraten (16) Sorbet (1) Spanien (2) sparkling (1) Spätburgunder (2) St. Emilion (2) St.Estèphe (2) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Syrah (4) Südfrankreich (1) Südtirol (8) Süßstoff (62) Süßwein (7) take 5! (9) Terroir (1) Tomate (8) Tomtenhaus (1) trocken (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (14) vegetarisch (1) vendredisduvin (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (21) Vorspeise (73) Walch (1) Weihnachtsmenü (22) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihrauch (5) Wein (18) Weinmärchen (2) Weinrallye (24) Weißwein (3) Wien (2) Wiesn (3) Winter (21) Winterküche (73) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (3) Zinfandel (2) Zitrone (3) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (170) Österreich (6)